• Login
Reims
© Vichaya Kiatying-Angsulee / 123RF
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort

Reisen nach Reims: Weinberge, Wälder und Weltkulturerbe

Tipps der Redaktion

In Reims wurden einst die Könige Frankreichs gekrönt. Hier wird auch der berühmte Champagner hergestellt, und die Stadt ist sowohl in historischer als auch kultureller Hinsicht von großer Bedeutung. Die Kathedrale, der Palais du Tau und das Abteimuseum Saint Remi wurden zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt und symbolisieren wichtige Abschnitte der Geschichte Frankreichs. Die berühmten Maisons de Champagne, die umliegenden Weingüter und die kulinarischen Spezialitäten der Region sind ein bedeutender Teil der traditionellen französischen Gastronomie. Reims ist eine Pflichthaltestelle für zahlreiche Touristen, die im Sommer an die Côte d'Azur oder im Winter in die Bergregionen reisen. Die Stadt ruht sich jedoch nicht auf ihren Lorbeeren aus sondern fördert aktiv ein resolut modernes und gastfreundliches urbanes Flair, wie auf einer Reise nach Reims schnell zu sehen ist.

Zu sehen

Bevor diese Stadt aufgrund des Champagners einen hohen Bekanntheitsgrad erlangte, wurden hier die Könige Frankreichs gekrönt. Von Ludwig dem Frommen bis zu Karl X. wurden 33 Herrscher an jenem Ort der Stadt geweiht, wo der fränkische König Chlodwig im Jahre 498 n. Chr. getauft wurde. Chlodwig erhielt die Taufweihe vom Hl. Remigius an jener Stelle, wo heute die Kathedrale steht. An diesem Ort, an dem nacheinander drei verschiedene Kathedralen errichtet wurden, thront heute die Kathedrale Notre Dame. Der Grundstein dieses gotischen Meisterwerks wurde 1211 gelegt, wobei die Bauweise des Gebäudes auf beispielhafte Weise das Tageslicht ins Innere leitet. Die Kathedrale übertrifft ebenfalls alle anderen Kirche durch die reichen Statuenreihen, wobei unter den 2.303 Kunstwerken der lächelnde Engel am bekanntesten ist und perfekt den Stil der Schule der Champagne des 13. Jahrhunderts widerspiegelt.
Jean d' Orbais, Jean Le Loup, Gaucher de Reims und Bernard de Soissons waren die berühmten Architekten (deren Namen heute noch bekannt sind, was für ein mittelalterliches Gebäude äußerst selten ist). Das Gebäude befindet sich seit jeher in fortwährender Restaurierung, wobei weitere große Künstler bei der Gestaltung des Mauerwerks oder der Glasfenster mitgewirkt haben (die Familie der Glashersteller Simon, Marc Chagall, der die Glasfenster des Mittelschiffs bemalte und der deutsche Künstler Imi Knoebel, der die Glasmalereien der Apsis gestaltete, die im Juni 2011 enthüllt wurden)

In direktem Anschluss an die Kathedrale befindet sich der Palais du Tau, der seinen Namen seiner T-Form verdankt. Es handelte sich ursprünglich um die Residenz der Erzbischöfe von Reims, wobei hier der zukünftige König von Frankreich traditionell die Nacht vor der Krönung beim Gebet zubrachte. Hier befindet sich auch der berühmte Festsaal, wo im Anschluss an die Krönung das Krönungsmahl stattfand. Trotz der Umgestaltung im 17. Jahrhundert durch Jules Hardouin-Mansart und Robert de Cotte, bewahrt der Palais du Tau bestimmte, typisch mittelalterliche Bauelemente. Der Palast gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und birgt in seinem Inneren den Königsschatz der Kathedrale mit folgenden berühmten Stücken: der Talisman von Karl dem Großen (9. Jahrhundert), der Kelch vom Hl. Remigius (12. Jahrhundert) und die Reliquien der Kathedrale mit der Heiligen Ampulle, die das sagenhafte heilige Öl enthält, mit dem der neue König im Zuge der Krönungszeremonie gesalbt wurde.

Die Basilika Saint Remi steht durch die räumliche Tiefe und überschaubare Größe des Gewölbes stilmäßig beinahe im Gegensatz zur Kathedrale Notre Dame. Dieses gallo-römische Gebäude wurde ab dem 9. Jahrhundert errichtet und birgt das Grab des Hl. Remigius. Wie auch die Kathedrale Notre Dame und der Palais du Tau wurde die Kathedrale zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.

Mit beispielhaften Baudenkmälern wie der Carnegie-Bibliothek, dem Grand Théatre, dem Café du Palais, mehreren Gebäuden am Place Drouet-d'Erlon und zahlreichen Häuserfassaden in der Innenstadt gilt Reims als ein Zentrum der Art-Déco-Architektur in Frankreich.
Der typische Art-Déco-Stil von Reims nahm seinen Aufschwung in der Zwischenkriegszeit und erweist sich als eine Mischung aus Haussmann-Architektur und spätem Art-Déco. Die Stadtmitte von Reims kann über einen Rundgang erkundet werden, wobei der Besucher die meisterhaft verzierten Fassaden entdeckt.

Weitere Sehenswürdigkeiten von Reims: Der Kryptoportikus (gegen 200) ist ein Bauensemble von drei halbverschütteten, römischen Säulengängen, der Place Royale wurde zu Ehren von Ludwig XV. errichtet, und das Rathaus (Hôtel de Ville) ist aufgrund der Verzierungen im Renaissance-Stil eines der bemerkenswertesten Baudenkmäler der Stadt.

Zu tun

Die Champagnerkeller von Reims erstrecken sich über 120 km unter der Stadt sowie der Umgebung, es wäre also schade, bei einem Besuch von Reims nicht die sogenannten Maisons de Champagne mit klingenden Namen zu entdecken. Taittinger, Veuve Clicquot, Pommery, Ruinart, Canard-Duchêne, Mumm? diese großen "Maisons de Champagne" von Reims empfangen Besucher, um sie in die Geheimnisse der Herstellung des Königs der Weine einzuweihen, und dies vor der Kulisse der ehemaligen gallo-römischen Kreideminen, die in Weinkeller umfunktioniert wurden.

In Reims wurden 33 Könige von Frankreich gekrönt, von Ludwig dem Frommen im Jahre 816 bis zu Karl X. im Jahre 1825. Reims ist auf der ganzen Welt für seine Krönungskathedrale bekannt, deren Grundstein im Jahre 1211 gelegt wurde. Nach dem Aufstieg von 249 Stufen kann man Reims von der Höhe aus entdecken und die Statuenreihe an den oberen Teilen des Bauwerks bewundern, die ein wahres künstlerisches Meisterwerk der Gotik darstellt. Dies ist dank eines schmalen Gangs möglich, der unter dem Dach der Kathedrale entlang führt (Karten für diese außergewöhnliche Besichtigung werden am Eingang des Palais du Tau gleich neben der Kathedrale verkauft).

Das Abteimuseum Saint Remi befindet sich in der ehemaligen Abtei Saint-Remi. Es wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt und dokumentiert anhand verschiedenster Kunstsammlungen die historische Entwicklung der Stadt von der Frühgeschichte bis zum Zweiten Weltkrieg. Hier wird in vier Abschnitten die Geschichte der Abtei, die gallo-römische Zeit, die Militärgeschichte und die regionale Archäologie veranschaulicht.

Seit einigen Jahren versammelt der Weihnachtsmarkt von Reims rund um das Weihnachtsdorf auf dem Place d'Erlon tausende Besucher. Zahlreiche Hütten bieten lokales Kunsthandwerk an, in der Stadt finden unterschiedliche Musikaufführungen statt, man kann das Haus des Weihnachtsmanns besuchen und vor allem Glühwein trinken, der hier zu dieser Jahreszeit fast genauso beliebt ist wie Champagner.

Pluspunkte

  • +  Die Weinberge und die berühmten Maisons de Champagne
  • +  Das außergewöhnliche Kulturerbe
  • +  Das Forschungs- und Bildungszentrum

Minuspunkte

  • -  Das etwas wechselhafte Wetter

Zu bedenken

Das Tourismusamt bietet Besuchern zahlreiche individuell abgestimmte Pauschalangebote, um die Sehenswürdigkeiten der Stadt optimal zu entdecken. Die Reims City Card inkludiert z.B. den Besuch der wichtigsten Museen, einen Degustationsbesuch einer Maison de Champagne und einen geführten Rundgang (mit Audioführer oder Gruppenführer) durch die Kathedrale Notre Dame. Die Pauschale Escapade à Reims (dt.Streifzug durch Reims) umfasst eine Übernachtung im Hotel sowie die Besichtigung der Champagnerweinkeller. Die Pauschale Reims Destination Noël (dt. Weihnachten in Reims) bietet Ihnen eine Übernachtung im Hotel, die Reims City Card und verschiedene Besichtigungen zum Thema Weihnachten. Ein weiteres Angebot zum Thema Golf wird ebenfalls geboten und inkludiert eine Übernachtung im Hotel, die Reservierung des Green Fee, die geführte Besichtigung einer großen Maison de Champagne, eine Flasche Champagner für zwei Personen sowie den Besuch eines Restaurants in Reims. Um die Stadt auf individuelle und umfassende Weise zu erkunden, bietet das Tourismusamt den Besuchern Audioguides (ab 5 Euro) an und organisiert themenbezogene Ausflüge durch die Stadt ("Regards sur la Ville", dt. Die Stadt unter verschiedenen Blickwinkeln), wobei man im Rahmen von Einzelführungen Reims bei Nacht entdecken oder aber einen Ausflug mit dem Bus auf ein Weingut unternehmen kann.

Zu vermeiden

Mit seiner erst kürzlich in Betrieb genommenen Straßenbahn, zahlreichen Buslinien und dem TGV-Bahnhof ist Reims eine Stadt, in der man wirklich kein Auto benötigt. Auch wenn man auf zahlreichen öffentlichen Parkplätzen durchaus Parkplätze findet, ist das Auto kein ideales Fortbewegungsmittel innerhalb der Stadt.

Zum Kosten

Reims ist die Vorzeigestadt der französischen Region Champagne-Ardennes und vor allem für den hier hergestellten Champagner berühmt.
Man sollte sich in der Stadt unbedingt einige Champagnerflöten gönnen. Je nach Rebsorten, Weinkombination und Champagnermarke finden Sie jenen "Schaumwein", der Ihnen am meisten zusagt. Weiß, Rosé oder ......? Überlassen Sie die Wahl Ihrem Gaumen.> Um dieses festliche Getränk zu begleiten bietet sich nichts besser an als der berühmte Biscuit Rose de Reims. Dieser Keks wird nach einer traditionellen geheimen Rezeptur hergestellt und verdankt seine außen knusprige und innen weiche Textur dem langsamen Backvorgang "wie in einem Ofen, der nach dem Ausschalten über mehrere Stunden auskühlt".
Die weiteren unumgänglichen Spezialitäten der Stadt sind die "Bouchons" mit Marc de Champagne und die "Bulles" mit Vieille Fine de la Marne, zwei Pralinensorten aus dunkler Schokolade, die mit Marc de Champagne sowie Vieille Fine de la Marne (ein schnapsähnliches Nebenprodukt der Champagnerherstellung) gefüllt sind.

Souvenirs

Natürlich muss man von Reims unbedingt eine Flasche Champagner mitbringen. Die Auswahl ist groß zwischen berühmten Marken wie Taittinger, Drappier, Pommery, Veuve Clicquot, Mumm, Ruinart.... Jeder wird hier fündig!
Der Biscuit Rose de Reims (dt. rosa Löffelkeks von Reims) ist natürlich auch ein Klassiker. Die Marke Biscuits Fossier wurde 1756 gegründet und stellt diesen köstlichen Keks her, der nicht zerbricht, wenn er befeuchtet wird. Das Originalrezept existiert seit mehr als 250 Jahren. Das Haus Biscuits Fossier war aufgrund seiner qualitativ hochwertigen Produkte einst offizieller Lieferant des französischen Königshofs und fabriziert neben dem berühmten Biscuit Rose de Reims die sogenannten Croquignoles (eine französische Variante der italienischen Cantucci), Baiserkekse, typisches Mürbteiggebäck aus der Champagne sowie Lebkuchen (unter anderem eine Sorte mit Pfeffer, die herrvorragend zu Entenstopfleber passt).
Andere typische Spezialitäten sind die "Bulle à la Vieille Fine de la Marne" und der "Bouchon de Marc de Champagne", zwei Pralinensorten des Schokoladenherstellers "La Petite Friande", die 1832 zugleich mit der Tafelschokolade erfunden wurden.
Um einen Gesamteindruck der verschiedenen Spezialitäten aus Reims zu gewinnen, sollte man sich in das Feinkostgeschäft "Le Terroir des Rois" begeben, wo Champagner von kleinen Produzenten ebenso wie große Marken, verschiedene Senfsorten und Essige von Reims, Ratafia, Marc de Champagne, hausgemachte Terrinen und andere Gaumenfreuden angeboten werden.

Maison Fossier
20, rue Maurice Prévoteau

Petite Friandise
15, cours Jean-Baptiste Langlet

Terroir des Rois
8, rue du Préau

Klimanote Reims

Wetterhinweise sind Kriterien, die die Wetterbedingungen in Reims gut darstellen. Die verschiedenen Wetteranzeichen sollen Ihnen helfen, Ihre Reise nach Reims perfekt vorzubereiten. So können Sie Aktivitäten planen, die sich am besten für das météo eignen: Strand, Spaziergänge, Besuche von Sehenswürdigkeiten, Museen oder Wintersportarten. Entdecken Sie eine präzise Wettervorhersage für Reims , die alle möglichen Temperaturen, schlechtes Wetter, starke Sonneneinstrahlung und auch die Windstärke miteinbezieht.

Wetter im August
Endnote 66/100
  • Hitzeindex 72% Milt

    Die Maximaltemperatur liegt zwischen20°C und 22°C, die gefühlte Temperatur liegt unter 30°.

  • Niederschlagsindex 62% Ein paar Tropfen

    Leicht regnerisch - insgesamt zwischen 10,5 und 17,5 mmpro Woche.

  • Sonnenindex 52% Relativ heiter

    Leichte Bewölkung (Himmel zwischen 40% und 60% bedeckt).

  • Windindex 68% Schwache Brise:

    Windgeschwindigkeit zwischen 9 und 20 km/h.

  • Feuchtigkeit 70% Richtig

    Wahrscheinlichkeit auf unangenehmes Gefühl steigt bei einer Luftfeuchtigkeit von mehr als 65%.

Frankreich : Alle Städte
  • Paris Paris
  • Nizza Nizza
  • Bordeaux Bordeaux
  • Lyon Lyon
  • Marseille Marseille
  • Toulouse Toulouse
Regionen Frankreich
  • Provence-Côte-d'Azur
  • Bretagne
  • Ile de France
  • Normandie
  • Korsika
  • Languedoc-Roussillon
  • Auvergne
  • Elsass
  • Centre
  • Picardie
  • Poitou-Charentes
  • Franche-Comté
  • Aquitanien
  • Rhône-Alpes
  • Burgund
  • Limousin
  • Champagne-Ardenne