• Login
Club Héliades Riu Karamboa Hotel 5 Stern(e)
Easyexperten
2008 LOTE HO-01, URB. MORRINHO DE BAGUINCHO PRAIA DE SALINES Cape Verde Boa Vista, Kap Verde -
Siehe die Karte

Der hinsichtlich seiner Kapazität größte Hotelkomplex der Insel Boa Vista, das Hotel Riu Karamboa, ist ein richtiger All-inclusive-Tempel mit zahlreichen Aktivitäten im und am Wasser. Das Luxushotel liegt direkt am smaragdgrünen Meer und ist 5 Minuten vom Flughafen entfernt. Den Gästen werden zahlreiche Sportaktivitäten und verschiedene Verpflegungsmöglichkeiten geboten. Ein ideales Allround-Angebot für Familien mit Kindern.

+
  • Sport
  • Baden
  • Familie
  • Veranstaltungen
  • Flug
    •  Club Héliades Riu Karamboa

      Club Héliades Riu Karamboa   -   © Carlos Rodrigues / EASYVOYAGE

    •  Club Héliades Riu Karamboa

      Club Héliades Riu Karamboa   -   © Carlos Rodrigues / EASYVOYAGE

       
    32 Professionnelle Photos 8 Benutzerphotos
    Alle Preise vergleichen

    Preis pro Nacht - Finden Sie bei 0 Verkäufer
    Weitere Angebote

    Lage 7.0 /10

    Die Fahrt vom Flughafen Boa Vista bis zum Hotel Riu Karamboa dauert weniger als 5 Minuten. Die Insel Boa Vista ist eigentlich nur eine große Dünenwüste. Abgesehen vom Stadtzentrum von Sal Rei (dem wichtigsten Ort der Insel), wo es verschiedene Souvenirläden (Kunsthandwerk, Bekleidung...) und einen Obst- und Gemüsemarkt gibt, ist hier weder besonders viel zu sehen noch zu unternehmen - außer sich dem Dolce Farniente an den wunderschönen Stränden hinzugeben oder Wassersportarten auszuüben.

    Unterkunft 7.00 /10

    852 Zimmer. Diese Anzahl kann einem leicht Angst machen, aber Sie sollten nicht vergessen, dass das Riu sehr clever auf einem recht großen Gelände angelegt worden ist. Die Zimmer befinden sich in über die Hotelanlage verteilten, zweistöckigen Gebäuden. Eine kluge Aufteilung, da die verschiedenen Gebäude relativ weit voneinander entfernt stehen. Die sandfarbenen Bauten fügen sich sehr schön ins Panorama ein - d. h. in die Sanddünen der Umgebung. Das bedeutet natürlich auch, dass bestimmte Zimmer auf die Dünen und nicht aufs Meer blicken... Die Zimmer bieten einen wunderbaren Komfort. Leider ist die Inneneinrichtung weniger prachtvoll als die Hotelumgebung. Die in Brauntönen und einem Ethno-Stil eingerichteten Zimmer bieten jedoch alles, was das Urlauberherz begehrt: ein mollig weiches Doppelbett, eine angenehm große Wohnfläche, einen möblierten Balkon, einen Satellitenfernseher, ein Direktwahltelefon für Auslandsgespräche. Die liebevoll und harmonisch eingerichteten Zimmer öffnen sich zu einem von oben bis unten mit Marmor verkleideten Badezimmer, in dem es einen großen Garderobeschrank mit Safe, eine Dusche und ein separates WC gibt. Hier fühlt man sich wohl und schläft auch gut. Man könnte fast schon ein schlechtes Gewissen bekommen...

    Infrastruktur 7.25 /10

    Das ganzjährig geöffnete Riu Karamboa wurde 2008 gebaut. Die riesige Anlage erstreckt sich über sage und schreibe 18 Hektar. Die fast schon maurisch wirkende Innen- und Außenarchitektur des Hotels passt perfekt zu den weißen Sanddünen, die das Relief der Insel bilden und ein wenig aussehen wie in der Sahara. Wegen dieses außergewöhnlichen Stils und der unglaublichen Größe ist das Hotel schon von weitem, ja aus großer Ferne (um nicht zu sagen vom 5 Autominuten entfernten Flughafen aus) deutlich zu erkennen. Auch das Innere der Anlage ist sehr beeindruckend: Der Hotelkomplex umfasst 852 Zimmer, 4 Restaurants (zu denen 2 Themenrestaurants zählen), 5 Bars (1 davon die Aquabar), einen Spa-Bereich, einen Wassersportclub und einen Miniclub. Kurz gesagt ein wahres ?Königreich?, in dem - wie man es von der All-inclusive-Formel nicht anders erwartet - alles perfekt geplant abläuft. Die Hotelmitarbeiter sind freundlich, die Infrastrukturen von guter Qualität und die zahlreichen Aktivitäten werden vom Animationsteam, das auch für die Abendunterhaltung zuständig ist, gerne in Form von Wettkämpfen angeboten.Schlussfolgerung: Obwohl das Riu Karamboa seinen Gästen einen optimalen Komfort bietet, der insbesondere auf den zahlreichen Leistungen beruht, findet man recht schnell bestimmte Lieblingsplätze. Wie zum Beispiel der direkt am Meer gelegene Pool mit Aquabar... und der Spa-Bereich. Oder auch der wunderschöne, weiße Sandstrand, der direkt an die Hotelanlage angrenzt. Das klare, smaragdgrüne Wasser, an dessen Strand man sich gemütlich in der Sonne ahlen kann - ein wahrer Traum!

    Küche 7.25 /10

    Das Riu Karamboa hat ein interessantes, abwechslungsreiches Verpflegungsangebot - genau wie die auf der Insel Sal ansässigen Hotels Riu Funana und Riu Garopa (deren Beschreibungen auf unserer Internetseite verfügbar sind). Wichtig: Die All-inclusive-Formel und das Konzept ?Alles nach Wunsch? gelten innerhalb der gesamten Anlage (Ausnahme: importierte, alkoholische Getränke), jedoch vor allem im Hauptrestaurant ?Santiago?. Das Restaurant öffnet für die drei Hauptmahlzeiten des Tages und bietet eine große Auswahl an Vorspeisen, Hauptspeisen und Nachspeisen in Form von sehr schön präsentierten und hochwertigen Büffets. Dienstags findet ein mediterraner Abend und freitags ein spanischer Abend statt. Der Speiseplan nach Themen wechselt alle 14 Tage. Einziger Nachteil: Die große Kapazität. Da das Riu insgesamt 852 Zimmer hat, ist die Anzahl der Gedecke entsprechend groß, genauso wie der Lärm. Die Gäste essen allerdings nicht alle gleichzeitig, zudem gibt es mehrere Restaurants. Die Essenszeiten sind recht flexibel, wodurch die Bedienung im Santiago problemlos abläuft, was wiederum den Lärm in Grenzen hält. Es gibt Frühstück von 7.30 Uhr bis 10.30 Uhr, Mittagessen von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr und Abendessen von 18.30 Uhr bis 22.00 Uhr. Anderer Ort, andere Sitten: Im Snack-Restaurant ?Las Dunas?, unweit vom Pool, kann man auch - anders als im Hauptrestaurant oder in den Themenrestaurants - in lockerer, gepflegter Urlaubskleidung essen. Hier können Langschläfer zwischen 10.30 Uhr und 12.00 Uhr ihr kontinentales Frühstück einnehmen. Das Mittagessen wird von 12.00 Uhr bis 15.30 Uhr serviert. Auf dem Speiseplan stehen u. a. verschiedene Salate, Pizza, Fleischgerichte, Nudeln, Kartoffeln, Reis, Gemüse und Nachspeisen. Auf das Mittagessen folgt der von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr verfügbare Snack mit gleicher Speisenauswahl. Abends erwarten die Gäste im Restaurant ?Las Dunas? ein völlig anderes Ambiente und köstliche, afrikanische Speisen. Wenn Sie hier essen möchten, sollten Sie rechtzeitig daran denken, einen Tisch zu reservieren... In den beiden Themenrestaurants werden ebenfalls verschiedene Spezialitäten serviert: das ?Barlovento? bietet kapverdische und das ?Buda? asiatische Küche. In diesen beiden, nur abends geöffneten Restaurants können sich die Gäste um 19.00 Uhr und um 21.00 Uhr einfinden. Bleibt abzuwarten, ob Sie bis 21.00 Uhr warten können...

    Innerhalb der Anlage gibt es 5 Bars: die Lobbybar Morabeza (rund um die Uhr geöffnet); die Aquabar Praia (10.30 Uhr - 18.00 Uhr); die Bar Plaza Brava (18.30 Uhr - Mitternacht); die Bar Salon Lambada (18.30 Uhr - Mitternacht); die Bar Karaoké Mogambo (19.00 Uhr bis Mitternacht). Und natürlich die Diskothek Pacha (21.30 Uhr bis 02.00 Uhr).

    Strand 8.10 /10

    Den Strand kann man einfach nur als prächtig bezeichnen. Klares Wasser, feiner Sand, kilometerlange, menschenleere Strände für angenehme Spaziergänge oder das Dolce Farniente in der Sonne. Im Wassersportclub werden verschiedene Wassersportarten gegen Aufpreis angeboten. Liegestühle und Sonnenschirme stehen zur Verfügung.
    Sonnenhungrige Urlauber sollten besser nicht im Februar (einem recht windigen Monat) anreisen. Jedoch eignet sich der Monat Februar ideal für begeisterte Wassersportler (Windsurfen, Kitesurfen). Vorsicht ist jedoch im Hinblick auf die Strömungen geboten, die stellenweise recht stark sein können.

    Wissenswert

    Taxis gibt es auf Boa Vista nicht. Die nicht besonders große Insel ist eine Dünen-Wüste, in der nur sogenannte ?Aluguer?, das sind Pick Up's mit Bänken auf der Ladefläche, für den Transport sorgen.Beispielsweise kostet eine Fahrt vom Flughafen zum Hotel Riu, das weniger als 5 Minuten weit weg ist, 500 Escudos (ca. 5 Euro), für die Fahrt vom Hotel ins Stadtzentrum von Sal Rei, der ?Hauptstadt? der Insel, müssen Sie 1000 Escudos (ca. 10 Euro) bezahlen.
    Es ist sehr schwer, mit den Fahrern, die alle die gleichen Preise veranschlagen, über den Fahrpreis zu diskutieren. Entweder oder....

    Die Ausstattung

    • Parkplatz
    • Restaurant
    • Internet
    • Klimaanlage
    • Wellnessbereich

      Massage, Schönheitssalon, Sauna, Stretching, Spa, Türkisches Bad, wellness - bereich

    • Schwimmbad
    • Sport

      Tennis, Gymnastik, Wassergymnastik, Aerobic, Volleyball, Beachvolleyball, Kajak, Tretboot, Step-Aerobic, Surfen, Windsurfen, Fitness

    • Friseur
    • Hot-Whirl-Pool
    • Safe
    • Solarium

    Die Vorteile

    • Die All-inclusive-Formel
    • Der Strand
    • Der Spa-Bereich
    • Der Kinderklub

    Die Nachteile

    • Die Größe der Hotelanlage.
    • Der Zugang zu den Zimmern
    • Der Lärm

    Hotelbewertung(en) von Gästen des Hotels

    • Note Von nc/10