• Login
Hotel White Sand Beach Resort Fakarava Hotel 0 Stern(e)
Easyexperten
Fakarava, Polynesien -
Siehe die Karte

Das Maitai Dream ist das einzige Hotel auf Fakarava und eine komfortable Adresse, um dieses traumhafte Atoll zu erkunden. Es liegt an der Straße zum Flughafen - der einzigen Schotterstraße Fakaravas - und verfügt über ein eigenes Tauchzentrum, das gefahrlose Tauchexkursionen in die Unterwasserwelt der Lagune ermöglicht. Unweit des Hotels in Richtung Festland befindet sich eine Perlenzuchtfarm. Für Radtouren quer durch die Kokospalmenplantagen können Fahrräder gemietet werden.

+
  • Sport
  • Baden
  • Familie
  • Herz
  • Flug
    • Hotel White Sand Beach Resort Fakarava

      White Sand Beach Resort Fakarava   -   © Carlos Rodrigues / EASYVOYAGE

    • Hotel White Sand Beach Resort Fakarava

      White Sand Beach Resort Fakarava   -   © Carlos Rodrigues / EASYVOYAGE

       
    Alle Preise vergleichen

    Preis pro Nacht - Finden Sie bei 0 Verkäufer
    Weitere Angebote

    Lage 3.0 /10

    Direkt am Meer, an der Lagune, auf Höhe von Kilometer 6,4 der Straße in Richtung Nordosten (die Kilometeranzeige beginnt in Rotoava. Die Straße hat eine Gesamtlänge von 18,6 km).
    Der Flughafen ist 15 km vom Hotel entfernt. Die Gäste werden im Minitruck befördert (auf Fakarava gibt es weder Mietwagen noch Taxis). Der Transfer dauert etwa 15 Minuten. Dabei handelt es sich um einen kostenpflichtigen Service des Hotels (die Hin- und Rückfahrt kostet 34 Euro pro Person).
    Die größte Ortschaft auf Fakarava ist Rotoava an der Straße zum Flughafen. Sie liegt 7 km vom Hotel entfernt. Transfer im Minitruck auf Anfrage (17 Euro).

    Unterkunft 8.45 /10

    Das Hotel bietet insgesamt 28 Bungalow-Unterkünfte. Sie sind versetzt in mehreren Reihen angeordnet. 6 Bungalows stehen direkt am Wasser. Sie gehören zur Kategorie "Beach Premium" und sind mit einer Holzterrasse über dem Strand ausgestattet. Die Bungalows stehen in einiger Entfernung voneinander - Büsche zu beiden Seiten schützen vor neugierigen Blicken. Die Bungalows in der zweiten Reihe bieten nur einen eingeschränkten Blick auf die Lagune. Von den übrigen fällt die Aussicht auf die Bungalows im Vordergrund oder die Vegetation ringsum. Die Unterkünfte haben eine Größe von 50 m² (davon 11 m² Terrasse) und bieten Platz für höchstens 3 Personen. Die komplett in Holz gehaltene Inneneinrichtung (Fußboden, Wandpaneele, Mobiliar aus Palmenholz) wirkt sehr einladend. Über eine Tür im Bad gelangt man nach draußen, wo sich auch die Dusche befindet. WC und Waschbecken sind zwischen Schlafraum und Dusche installiert. Wie der Wohnraum ist auch dieser Bereich mit Holzpaneelen verkleidet und mit Parkett ausgelegt. Die Ausstattung entspricht der gehobenen Klasse: Die Pflegeprodukte der Marke "Sorbet" stehen in 50 ml-Größe zur Verfügung. Mit dem kleinen Fernsehgerät kann man unter anderem Europort empfangen. Alle Bungalows der Kategorie "Beach Premium" sowie drei Bungalows der Kategorie "Tiare" sind mit Klimaanlage ausgerüstet, also insgesamt 9 von 28 Unterkünften. Zusätzlich ist ein Deckenventilator vorhanden. In den übrigen sorgt allein der Deckenventilator für etwas Abkühlung. Ein Tee-/Kaffeeset (Portionsbeutel kostenlos) steht ebenfalls bereit, so dass man sich zwischendurch ein heißes Getränk zubereiten kann. Auch Minibar, Telefon und Safe sind vorhanden.

    Infrastruktur 8.20 /10

    Das 2003 eröffnete Maitai Dream fügt sich wunderbar in die Landschaft der Umgebung um einen Kokospalmenhain, der sich auf dem schmalen Landstreifen von Fakarava entlangzieht (zwischen der Lagune und dem Ozean liegen nur 200 m). Die Anlage besteht aus einem Hauptgebäude mit Rezeption, Bar und Restaurant sowie 28 freistehenden Bungalows, die über das gesamte Gelände verstreut liegen. Der Landesteg an der Lagune ist Ausgangspunkt für zahlreiche Bootsausflüge und Tauchexkursionen. Einen Pool gibt es nicht; auch keine anderen Sportanlagen wie Tennisplätze oder Driving Range. Zum Glück, möchte man anmerken. Denn, um die traumhafte natürliche Umgebung zu genießen, braucht man all dies nicht. Das Maitai Dream ist allerdings eine begehrte Unterkunft für alle Tauch- und Schnorchelfans. Dennoch sollte man sich zumindest einen halben Tag Zeit für eine Radtour nehmen. Nach Verlassen des Hotels hält man sich am besten links: Nach etwa 30 Minuten ist man in Rotoava. Etwas weiter in Richtung Flughafen steht der alte, aus Korallenstein errichtete Leuchtturm von Topaka. Orientiert man sich vom Hotel aus mehr nach rechts, gelangt man nach 10 Minuten zur Perlenzuchtfarm Dream Pearls. Während der Woche ist die Besichtigung kostenlos - man kann den sog. "Greffeurs" (Pfropfern) bei der Arbeit zusehen und einen Blick auf die zum Transport in die Becken der Lagune bereit liegenden "Spenderaustern" werfen).

    Küche 8.20 /10

    Das Restaurant des Maitai Dream hat morgens, mittags und abends geöffnet. Und das ist auch gut so, denn in Hotelnähe gibt es weder Restaurants noch irgendwelche Einkaufsmöglichkeiten. Beides findet man erst im 7 km entfernten Rotoava. Man lässt sich daher gerne auf der Terrasse des Maitai etwas oberhalb des mit Kokospalmen gesäumten Strands bewirten. Das exotische Ambiente und der Service erinnern an längst vergangene Zeiten. Die Lebensmittelversorgung auf Fakarava ist mit einigen Schwierigkeiten verbunden: Die Insel wird per Schiff mit Nahrungsmitteln und Getränken versorgt. Es kommt häufiger vor, dass einige Produkte noch vor Eintreffen der nächsten Lieferung ausgehen. So wird die Weinkarte des Maitai Dream regelmäßig anhand der vorhandenen Bestände aktualisiert. Es werden auch offene Weine angeboten (was sich preislich empfiehlt: das Glas ab 4 Euro). Zu Mittag isst man à la carte (Pasta-Gerichte, Hamburger, roher Fisch auf tahitianische Art zählen zu den preiswertesten Speisen, etwa 13 Euro pro Gericht). Beim 3-Gang-Menü am Abend stehen Fisch (als Vorspeise und Hauptgericht) oder Fleisch (als Vorspeise und Hauptgericht) auf dem Speiseplan - man kann auch beides kombinieren. Zum Abschluss gibt es Käse oder andere Nachspeisen. Das Frühstück entspricht dem allgemein üblichen Hotelstandard: Man kann sich am Buffet selbst bedienen. Die Auswahl umfasst: Salami, Käse, eingemachtes und frisches Obst, Joghurt und Quark, Pfannkuchen mit Ahornsirup, Feingebäck, Brötchen. Auch Kaffee und andere warme Getränke holt man sich am Buffet.

    Strand 9.20 /10

    Der Strand liegt unterhalb der "Beach Premium"-Bungalows (diese befinden sich 80 cm über der Wasseroberfläche; dies ist die erforderliche Mindesthöhe zur Vermeidung von Überschwemmungen bei steigendem Wasserstand der Lagune infolge starker Regenfälle). Der feinsandige weiße Traumstrand liegt im Schatten tropischer Bäume und Sträucher (Kokospalmen, Schraubenbäume). Auf einer Länge von etwa 150 m stehen Kunststoffliegen bereit. Der Strand setzt sich zu beiden Seiten des Hotelgeländes fort, etwas weiter entfernt wird er auch von den Gästen der Familienpensionen genutzt. Der Lagunensand ist mit glattschaligen Steinkorallen übersät. Wenn man sich sorglos im Wasser fortbewegen möchte, sollte man an Kunststoffsandalen oder Gummischuhe denken. Ansonsten könnte man leicht auf die Korallen treten. Am Rand ist das glasklare Wasser türkisfarben, etwas weiter wird es tiefblau. Da man das äußerste Ende des Atolls nicht erkennen kann, hat man den Eindruck, dass vor der Küste bereits der Ozean beginnt. Doch dem ist nicht so - der Pazifik, "moana nui" oder "großes Meer" wie die Einheimischen sagen, befindet sich hinterhalb des Hotels. Doch die Lagune von Fakarava ist eine der tiefsten in Polynesien (70 m in der Mitte). Daher auch die tiefblaue Färbung. Für Schnorcheltouren kann man die vom Hotel gestellte Ausrüstung nutzen. Nur wenige Meter vom Ufer kann man bereits bunte Fischschwärme erkennen.

    Wissenswert

    Das Maitai Dream Fakarava ist das einzige Hotel des Atolls. Unterkünfte findet man auf Fakarava auch in Privatpensionen. Etwa zehn von ihnen liegen entlang der Straße, die in den nordöstlichen Teil des Atolls führt. Die übrigen Pensionen Fakaravas findet man auf den im Südosten gelegenen "Motus", d.h. kleinen Inselchen, die vom Flughafen mit dem Boot in 1 1/2 Stunden erreichbar sind.
    Buchungstipp
    Nehmen Sie nach Möglichkeit einen der 9 "Beach Premium"-Bungalows mit traumhaftem Blick auf die Lagune. Die übrigen 6 Strandbungalows wurden 15 m weiter abseits errichtet: Von dort aus ist der Blick auf die Lagune weniger eindrucksvoll.
    Preise und Reservierung unter www.hotelmaitai.com.

    Die Ausstattung

    • Zubringerbus
    • Parkplatz
    • Behindertengerecht
    • Restaurant
    • Internet
    • Schwimmbad
    • Sport

      Kajak, Kanufahren

    Die Vorteile

    • Traumhafter Strand und türkisfarbene Lagune.
    • Komfort und Service, freundliches Personal.
    • Nur Unterkünfte für höchstens 3 Personen.

    Die Nachteile

    • Einige Kilometer von der Ortschaft Rotoava entfernt.
    • Einige Bungalows ohne Klimaanlage.

    Hotelbewertung(en) von Gästen des Hotels

    • Note Von -/10