Hotel Fumba Beach Lodge Hotel 3 Stern(e)
Easyexperten
Fumba, Tansania -
Siehe die Karte

Diese ruhige Lodge am Ende eines Erdwegs erwartet jene Urlauber, die sich bis hier her vorgewagt haben! Der Gesang der Vögel und das Rauschen der Wellen geben in diesem Etablissement den Ton an, denn hier findet man vor allem eine ungestörte Ruhe vor. Die Fumba Beach Lodge bietet verschiedene Aktivitäten (Spa und Tauchcenter) und wird von Holländern geführt. Es handelt sich vor allem um ein Hotel für einen Entspannungsurlaub, wie z.B. im Anschluss an eine Safari am Kontinent.

+
  • Sport
  • Baden
  • Gut gelegen
  • Charme
  • Herz
  • Natur
  • Flug
    Alle Preise vergleichen

    Preis pro Nacht - Finden Sie bei 0 Verkäufer
    Weitere Angebote

    Lage 3.0 /10

    Fumba ist das einzige Dorf in der Nähe. Rechnen Sie mit ungefähr 40 Minuten bis in den südlichen Teil von Stone Town, und etwas weniger bis zum Flughafen.

    Unterkunft 7.70 /10

    Diese Lodge umfasst 26 Zimmer, davon 3 Baobab-Suiten und 4 Luxury-Suiten. Die traditionellen Makuti-Dächer zeichnen sich nicht durch eine besonders originelle Architektur aus und wurden im Übrigen direkt in Anlehnung an das benachbarte Dorf gestaltet. Zu den geräumigen Unterkünften des Hotels gelangt man über ein Gewirr von Alleen, die durch einen üppigen Park führen; Die meisten Zimmer liegen direkt am Meer: alle Bungalows befinden sich am Meeresufer, und nur acht Unterkünfte sind im hinteren Teil des Parks verborgen (aber auch von hier kann man den Ozean erkennen).

    Ein großer Raum ist wie bei einer russischen Matriochka-Puppe unter dem hohen Makuti-Dach eingefügt: das absichtlich schlicht gehaltene Holzmobiliar sorgt für naturbelassenes Wohlbehagen. Bei der Dekoration spielt Holz die Hauptrolle: ein hübsches Dau, das in eine Bibliothek umgewandelt wurde, ein Schreibtisch im arabisch-sansibarischen Stil und bequeme Sessel in einer Ecke. Man erkennt eindeutig den Stil der Lodge und den multikulturellen Charakter der Insel. Gemäß der Philosophie zahlreicher Lodges kommt man in die Fumba Beach Lodge, um sich zu entspannen und sich sprichwörtlich "völlig von der Außenwelt abzuschotten" - zumindest fast: es gibt weder TV noch Telefon. Eine Internetverbindung ist nur an der Rezeption erhältlich. Nach Angaben der Hotelangestellten hat sich noch nie jemand darüber beklagt. Aber der Stil der Badezimmer, die im Vergleich zu den anderen Hotelbereichen eher banal wirken, lässt etwas zu wünschen übrig.

    Nach den Standardzimmern kommen die Suiten, die in punkto Ausstattungen eindeutig mehr bieten: Zur Wahl stehen die Luxury- und Baobab-Suiten. Sie befinden sich direkt am Meer und verfügen über einen privaten Weg bis zum Strand und einen Innenhof mit verlockender Hängematte (eine unwiderstehliche Aufforderung zum Nichtstun), die Zimmerausstattung entspricht in etwa den Standard-Zimmern, allerdings macht sich in den Badezimmern ein großer Unterschied bemerkbar. Die Badezimmer, die in der Standard-Kategorie ausgesprochen enttäuschend sind, erscheinen in den Luxury-Suiten als wahrlich paradiesische Bereiche: Außendusche inmitten tropischer Pflanzen oder Badewanne unter einem Fenster gegenüber vom Meer, gepflegte Dekoration (mit schönen tiefen, direkt in den Stein geschnitzten Waschbecken), mehr als großzügigen Größendimensionen und einer insgesamt überaus angenehmen Atmosphäre. Und zuletzt verfügen die Luxury Suiten im Gegenteil zur Standard-Kategorie ebenfalls über eine kleine Dachterrasse inkl. einer Ruheecke mit Kissen und einzigartigem Meerblick. Versäumen Sie nicht die berühmten Sonnenuntergänge, die man aufgrund der Ausrichtung der Lodge täglich bewundern kann.

    Wissenswert: In jedem Zimmer befindet sich ein kleines Dau, das in eine Bibliothek umfunktioniert wurde und eine Auswahl an verschiedenen Büchern bietet (die größtenteils von den Gäste zurückgelassen wurden). Obwohl es sich vor allem um englisch- und deutschsprachige Bücher handelt (aufgrund der Klientel), ist die Idee, in jedem Zimmer eine Bibliothek einzurichten, durchaus lobenswert.

    Die zwei Baobab-Suiten unterscheiden sich klar von den übrigen Unterkünften. Stellen Sie sich ein völlig offenes Badezimmer vor (aber trotzdem geschützt), rund um einen riesigen Baum, um völlig mit der Natur zu verschmelzen.

    Infrastruktur 8.45 /10

    Ein üppiger Park wartet auf die Gäste (es gibt sogar einen kleinen Gemüsegarten) und die Rezeption der Fumba Beach Lodge ist eine Art magischer Durchgang, der zum Anwesen führt. Nach den Aufnahmeformalitäten schlägt man einen der zahlreichen Wege ein, die zu den Zimmern (Blick zum Park oder zum Meer), zum Poolbereich mit Bar, zum Tauchzentrum, Spa und den Suiten am Meeresufer führen.

    Hier dreht sich alles um die Natur: in den Bäumen des Parks tummeln sich tagsüber Eichhörnchen und Vögel und Galagos in der Nacht. Aber keine Angst, es handelt sich um eine gezähmte Natur, die als Dekor dient und in eine kluge und effiziente Flächenaufteilung integriert ist. Der zentrale Bereich rund um Bar und Restaurant befindet sich neben dem Überlaufpool. Vergessen Sie geschlossene Räume, denn hier umfängt man den Ozean zu 180°! Ein weiteres offenes Makuti ist in mehrere Bereiche unterteilt, die alle strategisch geschickt mit bunten Kissen und kleinen Sofas gestaltet sind und zu erholender Entspannung einladen.

    Durch den Park gelangt man zum Baobab Spa, das nach dem prachtvollen Baum inmitten des Wellnessbereichs benannt ist. Daneben bietet das komplett ausgestattete Wellnesszentrum Bootsfahrten zur Insel Kwale - es handelt sich um einen bekannten Spot für Schnorcheln und Tiefseetauchen.

    Etwas abseits beinahe direkt am Strand ist ein weiterer Ruhebereich unter einem Baobab verborgen. An diesem ungestörten und ruhigen Ort kann man im Schatten lesen oder sich einfach nur unter der Sonne Sansibars entspannen.

    Küche 7.95 /10

    Im Restaurant der Lodge werden internationale Gerichte sowie lokale Spezialitäten serviert. Fischcurry, Thunfisch-Carpaccio, gegrillte Schalentiere - das Meer liefert selbstverständlich die wichtigsten Zutaten. Aber wie soll es auf einer Insel auch anders sein? Die Bedienung am Tisch und die täglich wechselnden Speisen dieses Restaurants stellen einen markanten Unterschied zu den banalen Buffets anderer Hotels dar. Besonders originell ist die Tischordnung: morgens und mittags werden die Tische rund um den Pool aufgestellt, abends befinden sie sich an verschiedenen Stellen am Strand und im Poolbereich, wodurch ein besonders romantisches Ambiente im Licht von Laternen und Kerzen entsteht. Der Ehrenplatz befindet sich in der Hütte am Strand, völlig abseits der anderen Tische, zwischen Bäumen und Sand.

    Die Bar am Meeresufer wurde in einem typischen Fischerboot eingerichtet und ist zwar nicht besonders originell, aber unbeschreiblich stimmungsvoll. Abends kann man hier bei einer erfrischenden Meeresbrise einen Aperitif einnehmen.

    Strand 8.20 /10

    Entlang der Bungalows sollten Sie sich nicht die endlosen weißen Sandstrände der Ost- und Nordküste erwarten. Hier findet man vor allem kleine, verborgene Strände mit Mangroven, die bis ins Meer wachsen. Neben absoluter Ruhe bietet das Hotel auch eine Lage direkt am Strand. Das Meer ist weniger als zehn Schritte von den Suiten (Standard und 2 Baobab) entfernt, die sich am Ende eines leicht ansteigenden Privatwegs befinden. Der Sand ist feinkörnig, und man benötigt keine Badeschuhe, um gleich am Morgen nach dem Aufstehen zu baden (aber achten Sie auf die scharfkantigen Muscheln, die nach Zurückweichen des Meeres am Strand liegen bleiben. Absoluter Luxus.

    Die Alleen des Anwesens führen zum etwas weiter entfernten "Siri Beach" (ca. 10 Minuten zu Fuß), ein bogenförmiger und etwas breiter Strand mit Mangroven und strahlend weißem Sand.

    Überprüfen Sie den Gezeitenwechsel auf ici.

    Wissenswert

    Die Lodge verfügt über das Spa "Lemon Grass", eine indische Marke, die auf der Insel weit verbreitet ist. Toll ist die Verwendung natürlicher Produkte wie Zimt und Ingwer für die parfümierten Massageöle, leider ist der Service nicht besonders effizient. Allerdings kommt diese Möglichkeit angesichts der abgeschiedenen Lage des Hotels durchaus gelegen.

    Die Ausstattung

    • Parkplatz
    • Restaurant
    • Internet
    • Klimaanlage
    • Wellnessbereich

      wellness - bereich, Wellness, Schönheitssalon, Massage

    • Schwimmbad
    • Sport

      Surfen, Segeln

    Die Vorteile

    • Die Naturumgebung: Baobabs, Eichhörnchen, Galagos
    • Die Suiten am Meer
    • Dinner am Strand
    • Die kleine Dachterrasse der Suiten, von wo aus man den Sonnenuntergang bewundern kann.

    Die Nachteile

    • Die Badezimmer in den Standardzimmern
    • Für Ausflüge benötigt man ein Fahrzeug.

    Hotelbewertung(en) von Gästen des Hotels

    • Note Von nc/10