• Login
Hotel Lodge de Lompoul Hotel 2 Stern(e)
Easyexperten
Lompoul, Senegal -
Siehe die Karte

Seltsam: Minztee in dieser einzigartigen Wüste des Senegal! Alles ist möglich in dieser Lodge, die nur wenige Kilometer vom Meer entfernt auf Pfählen errichtet wurde. Diese Anlage, die viele als magisch bezeichnen werden, bietet einen Zwischenstopp mit viel Komfort und einen Blick auf die weißen Sanddünen unter dem afrikanischen Himmelszelt. Ideal um ganz behutsam Bekanntschaft mit der Wüste zu machen!

+
  • Baden
  • Gut gelegen
  • Erholung
  • Herz
  • Natur
  • Flug
    Alle Preise vergleichen

    Preis pro Nacht - Finden Sie bei 0 Verkäufer
    Weitere Angebote

    Lage 3.0 /10

    Das Camp liegt in der einzigartigen ?Miniwüste? des Senegals, auf halber Strecke zwischen dem Meer und dem Dorf Lompoul (4 km). Die Lodge befindet sich unweit der Straße zwischen Dakar und Saint Louis (134 km). Der Weg dorthin im Jeep führt über die Dünen, vorbei an tollen weißen Sandstränden (bei Ebbe) oder mitten durch die Steppe.

    Unterkunft 7.20 /10

    Die 15 großen mauretanischen Zelte, die allesamt auf Pfählen errichtet wurden, sind identisch ausgestattet, mit Ausnahme des Zeltes mit der Nummer 4, dessen Einrichtung hochwertiger gestaltet ist. Sie liegen alle in ausreichendem Abstand zueinander, für die nötige Beleuchtung im Dunkeln sorgen Kerzen und Petroleumlampen. Die wenigen dekorativen Gegenstände, mit denen das Camp aufwarten kann, sind allesamt marokkanischen Ursprungs. Hinter jedem Zelt, das über Moskitonetze am Eingang verfügt, steht ein großzügiger Bereich mit Toilette, einem Kupferwaschbecken mit schönem Spiegel, sowie einem Duschkopf, der geschickt in die Auskerbung eines Wassereimers geklemmt wurde, zur Verfügung. Während man anderswo von einem Bad unter freiem Himmel nur träumen kann, wird dieser Wunsch hier Wirklichkeit, denn dank der Trennwände aus getrockneten Blättern ist man hier vor neugierigen Blicken absolut sicher! Dafür gibt es leider kein warmes Wasser. Falls das Mondlicht nicht hell genug ist, werden Sie von den Hotelangestellten im Schein einer riesigen Fackel zu Ihrem Zelt begleitet.

    Infrastruktur 7.20 /10

    Die Lodge wurde im September 2007 auf dem feinen, weißen Sand am Rand der kleinen Wüste Lompoul errichtet. Das Personal dieses offenen Berbercamps ist sehr freundlich und zuvorkommend und typisch mauretanisch gekleidet. Im größten Zelt sind Restaurant und Bar untergebracht. Alkoholhaltige Getränke muss man an der kleinen Haupttheke auswählen. Zu beiden Seiten laden große, niedrige Tische mit gemütlichen Bänken und bequemen Kissen zum Verweilen ein. Natürlich kommen hier die Gäste schnell miteinander in Kontakt. Nicht weit von dort liegt ein kleines, das einzige, massiv gebaute Gebäude, in dem die Küche und die Toiletten untergebracht sind. Das einzige Zelt, das nicht erhöht auf einem Holzboden errichtet wurde, ist jenes, in dem gelegentlich Aufführungen und Zusammenkünfte stattfinden. Zur Verwahrung von Geld steht ein Safe zur Verfügung.

    Küche 6.70 /10

    Kohl, Maniok, Tomaten, Auberginen, Bohnen etc. wachsen in dieser Region reichlich. Diese Gemüsesorten finden Sie sowohl auf dem Wochenmarkt von Lompoul, der jeden Freitag stattfindet, als auch mit schöner Regelmäßigkeit auf Ihrem Teller. Unter der großen mauretanischen Zeltkuppel, die gut vor der Sonne schützt, kann man seine Zeit gemütlich bei einem Minztee oder im Kerzenschein verbringen. Was die Mahlzeiten angeht (13.30 Uhr - 15.00 Uhr und 20.00 Uhr - 22.00 Uhr), gibt es ein festes (und schmackhaftes!) Menü. Wahlmöglichkeiten gibt es leider gar keine. Auf dem Speiseplan stehen beispielsweise: Omelette, Couscous mit Hähnchen und Obstsalat. Zum Frühstück, das von 07.00 Uhr - 10.00 Uhr serviert wird, gibt es: Brot, Marmelade, Butter, zwei Fruchtsäfte, Kaffee und Kakao.

    Wissenswert

    Das Camp wird vorwiegend von französischen und spanischen Gästen gebucht. Wenn 10 bis 15 Gäste anwesend sind, finden dort auch Veranstaltungen statt (Gesangs-, Djembé- oder Tanzdarbietungen?). Nach dem Abendessen wird im Freien ein Feuer unter dem Sternenhimmel angezündet. Um die elektronischen Geräte hier mitten in der Wüste wieder aufzuladen, werden die Urlauber gebeten, diese vor 19.00 Uhr an den Leiter des Camps auszuhändigen. Am nächsten Morgen sind sie dann wieder voll einsatzfähig! Vom Camp aus können zahlreiche Ausflüge unternommen werden. Moskitos gibt es hier nur während der Regenzeit (von Juli bis Oktober). Zur Ihrer Information: Aus Gründen des Umweltschutzes werden alle Abfälle verbrannt und ungefähr im Abstand von 2 Wochen unter der Erde vergraben. An Tieren trifft man hier in der Wüste von Lompoul vor allem auf Kaninchen, Rebhühner, Perlhühner und Eidechsen?

    Die Ausstattung

    • Internet

    Die Vorteile

    • Die Magie des Ortes
    • Die komfortablen Zelte
    • Die einzige Lodge, bei der die Zelte auf Pfählen errichtet wurden
    • Der Empfang

    Die Nachteile

    • Keine Wahlmöglichkeit bei den Mahlzeiten

    Hotelbewertung(en) von Gästen des Hotels

    • Note Von nc/10