• Login
Hotel Bou el Mogdad Hotel 3 Stern(e)
Easyexperten
St Louis, Senegal -
Siehe die Karte

Dank der Leidenschaft eines Mannes für das sinnbildliche Saint-Louis von Senegal und dessen Geschichte hat der Grenzfluss zwischen Senegal und Mauretanien sein mythisches Schiff, das Bou el Mogdad, wiedererlangt. Heute kann jeder das Privileg einer Fahrt mit dem alten Schiff des senegalesischen Postdienstes genießen, das 1950 in Holland gebaut wurde. Als einzige Triebfeder des Tourismus in der Region lädt es die Gäste auf 250 km zwischen Saint-Louis und Podor zu Reisen und Begegnungen in unberührter Natur ein.

+
  • Kultur
  • Erholung
  • Charme
  • Herz
  • Natur
  • Flug
    Alle Preise vergleichen

    Preis pro Nacht - Finden Sie bei 0 Verkäufer
    Weitere Angebote

    Lage 6.68 /10

    Im Zentrum der historischen Altstadt von Saint-Louis liegt das Schiff am Kai Roume, unweit der berühmten Brücke Faidherbe, vor Anker. Mit dem Auto erreicht man den 5 km entfernten, internationalen Flughafen von Saint-Louis innerhalb von nur 5 Min.!

    Unterkunft 7.45 /10

    Das Schiff umfasst 27 Doppelkabinen und eine Suite mit King-Size-Bett und einem Einzelbett. In bestimmten Kabinen wurden Etagenbetten aufgestellt; in anderen Kabinen gibt es wiederum zwei Einzelbetten oder ein großes Bett. Die eher nüchterne Dekoration der verschiedenen Kabinen ist sehr unterschiedlich. Fast alle Kabinen sind mit Teppichboden ausgelegt worden, sollen aber nach Vorbild der Kabinen 14 und 15 (im Mai 2008) mit Parkettboden ausgestattet werden. Alle Kabinen haben Fensteröffnungen mit Moskitonetz (sowie ein sehr starkes Insektenspray), eine Belüftung und mehrere Ablagemöglichkeiten (Kleiderhaken, Regale oder auch unter dem Bett vorhandene Schubladen). In den Kabinen gibt es kein Telefon, keine Minibar und keinen Fernseher. Jeder Privatraum umfasst ein Waschbecken, und das Leitungswasser ist (auch in den Duschen) trinkbar. Achtung! Die Gäste einer Etage müssen die Toiletten und Duschen gemeinsam nutzen. Nur die Suite ist mit einer eigenen Dusche und einer eigenen Toilette ausgestattet worden. Die Räumlichkeiten sind sehr angenehm, freundlich und hell und bieten den Gästen ausreichende Bewegungsfreiheit. Je nach Etage tragen die Kabinen Fisch-, Säugetier- oder andere Tiernamen.

    Infrastruktur 7.70 /10

    Früher war das Schiff Bou el Mogdad das einzige Transportmittel zwischen Saint-Louis und Podor. Mit dem Schiff wurden früher Nachrichten und Lebensmittel transportiert. Bis schließlich Straßen in diesem Teil des Landes gebaut wurden. Das Schiff übernahm in dieser Zeit eine neue Aufgabe, den Tourismus. Das nach vielen Fahrten in der Region Casamance aufgegebene mythische Schiff erlebte 2005 dank Jean-Jacques Bancal seine Wiederauferstehung vor den Augen der Bewohner von Saint-Louis, die immer noch um die Bedeutung des Bou el Mogdad in seinem ersten Leben wussten. Schiffsbesichtigung: Man betritt das Schiff auf der 2. von insgesamt 5 Etagen und gelangt von hier schnell zur Bar und zum Restaurant, das als Rezeption dient. Die verschiedenen Einrichtungen mit eher nüchterner Dekoration verteilen sich auf die 50 Meter Länge und 10,5 Meter Breite des Schiffes. Das Schiff kann maximal 57 Passagiere aufnehmen. Der kleine, dennoch vorhandene Pool ist 1,20 Meter tief. Das Oberdeck besteht aus zwei großen Teilen, die durch eine Holzbrücke voneinander getrennt sind. Auf einer Seite bietet die überdachte wie im Freien liegende Bar den Gästen dank der langen, zentralen Theke ein sehr freundliches Ambiente, verschiedene Sofas und Musik, die je nach Wunsch der Gäste ausgewählt wird. Hier nimmt man gerne einen Drink ein, sieht sich die vorbeiziehende Landschaft an, spielt Karten oder Gesellschaftsspiele. Animation ist möglich, wenn die Gäste dies wünschen. Auf der anderen Seite bietet das Sonnendeck mit seinen Liegestühlen und dem Boden (der bis 2009 einem Parkettboden weichen soll) einen eher veralteten Anblick.

    Küche 7.95 /10

    Die traditionelle Küche, die lokale Produkte verwendet, wird Ihnen sicherlich zusagen. Auf der Speisekarte stehen Kapitänsfisch mit verschiedenen Saucen, Schaf, Zebu, Ente... Das vollkommen mit Holz verkleidete Restaurant kann neben der zur Bar gehörenden Theke auch große Tischrunden ausrichten. Das Frühstück wird den Gästen von 7.00 Uhr bis 10.00 Uhr in Büffetform serviert. Später läutet die Glocke zum Mittagessen von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr und zum Abendessen von 20.00 Uhr bis 21.00 Uhr. Die zweite Bar befindet sich unter freiem Himmel auf dem Oberdeck. Hier können verschiedene Getränke bestellt werden. Während Ihrer Kreuzfahrt werden zwei Mahlzeiten auf dem Festland eingenommen: ein ?Meschui? in einem Serer-Dorf sowie das Nationalgericht, das im Schatten eines Mangobaumes gemeinsam eingenommen wird. Auch am Reiseziel wird für die Gäste ein Büffet ausgerichtet.

    Wissenswert

    Sobald Sie die Straßen in Saint-Louis durchlaufen haben, fahren Sie den Fluss Senegal aufwärts und begegnen bei jedem Halt dem authentischen Afrika, weit ab von Badeorten und Massentourismus. Das einzige Schiff, das, abgesehen von vereinzelten Einmästern, die es einige Meter lang begleiten, den Fluss befährt, befördert Sie insbesondere zum drittgrößten Vogelschutzreservat der Welt, das eine Fläche von 16 000 Hektar umfasst (der Djoudi-Park), zur Stadt des Zuckerrohrs (Richard Toll), zum Dorf Wolof von Dagana usw. Die Reise endet in der Stadt Podor, einem einstmals florierenden französischen Handelsstützpunkt. Die Kreuzfahrt verläuft auch in umgekehrter Richtung, von Podor nach Saint-Louis. Die Fahrtzeiten betragen zwichen 2 Stunden und 8 Stunden pro Tag. Das französischsprachige Buch ?Saint-Louis et la croisière du Bou el Mogdad sur le fleuve Sénégal? (Saint-Louis und die Kreuzfahrt der Bou el Mogdad auf dem Fluss Senegal) beschreibt die einzelnen Reiseetappen. Dieses Buch ist gegen eine Gebühr von 20 € erhältlich. Das Schiff Bou el Mogdad fährt von Ende Oktober bis Juni und ist in den verbleibenden Monaten insbesondere zur Instandhaltung am Kai vor Anker.

    Diejenigen, die den bei der Kreuzfahrt angetroffenen Einheimischen Geschenke machen wollen, sollten Medikamente, Kleidung und Gegenstände aller Art zunächst der Kreuzfahrtleitung übergeben, die die Geschenke später offiziell den verschiedenen Dorfoberhäuptern überreichen werden. Hierdurch wird das Verhältnis zwischen Touristen und Dorfbewohnern nicht beeinflusst oder beeinträchtigt.

    Baden Sie nicht in stehenden Gewässern und in der Nähe des Flussufers. Dort wimmelt es von äußerst gefährlichen Parasiten aller Art (insbesondere besteht dort Bilharziose-Gefahr)!

    Achtung! Die Temperaturunterschiede zwischen Saint-Louis und Podor können überraschend groß ausfallen. Denken Sie bitte daran, passende Kleidung mitzunehmen!

    Buchungstipp:
    Da das Schiff sehr gefragt ist, sollten Sie Ihre Reise unbedingt lange vor Ihrem tatsächlichen Reiseantritt buchen, um Ihre Kabine auswählen zu können. Die Preise der verschiedenen Kabinen sind identisch.

    Die Ausstattung

    • Schwimmbad
    • Tiere erlaubt

    Die Vorteile

    • Das einzige Schiff auf dem Fluss
    • Der Charme dieses 1951 gebauten Schiffes
    • Eine wahre Legitimität und eine wahre Geschichte
    • Eine ideale Größe

    Die Nachteile

    • Kleine Kabinen
    • Weder Duschen noch Toiletten in den Kabinen
    • Unzureichender Lärm- und Schallschutz
    • Steile Treppen

    Hotelbewertung(en) von Gästen des Hotels

    • Note Von nc/10