Hotel The Peninsula Tokyo Hotel 5 Stern(e)
Easyexperten
1-8-1 Yuuraku-cho Chiyoda-ku 100-0006 TOKYO JP Tokyo, Japan -
Siehe die Karte

Peninsula ist eine chinesische Hotelkette. Als einer der Marktführer im Bereich der Luxushotellerie musste die Gruppe unbedingt einen Ableger in Tokio eröffnen, denn diese Stadt ist im Bereich des Hotelwesens für besondere Superlativen bekannt. Und das wurde 2007 in die Tat umgesetzt, infolge einer 25-jährigen Suche nach dem optimalen Standort. Das Ergebnis zeichnet sich durch eine Mischung aus raffiniertem japanischem Kunsthandwerk und modernem Design aus und kommt der Definition des perfekten Hotels sehr nahe.

+
  • Kultur
  • Gut gelegen
  • Gastronomie
  • Herz
  • Luxus
  • Spa
  • Flug
    • Hotel The Peninsula Tokyo

      The Peninsula Tokyo   -   © AnitaNg@esvigo

    • Hotel The Peninsula Tokyo

      The Peninsula Tokyo   -   © The Peninsula Tokyo

       
    Alle Preise vergleichen

    Preis pro Nacht - Finden Sie bei 46 Verkäufer
    • - Cancelon - Preis sehen
    • - booking.com - Preis sehen
    • - AccorHotels.com - Preis sehen
    • - AsiaTravel.com - Preis sehen
    • - Amoma - Preis sehen
    • - Ctrip.com - Preis sehen
    • - Ebookers - Preis sehen
    • - Elvoline - Preis sehen
    • - Expedia - Preis sehen
    • - Site officiel de l'hotel - Preis sehen
    • - Getaroom - Preis sehen
    • - Hanatour - Preis sehen
    • - HappyRooms - Preis sehen
    • - Hilton.com - Preis sehen
    • - Homestay.com - Preis sehen
    • - Hotel.info - Preis sehen
    • - Hotelius - Preis sehen
    • - Hotelnjoy - Preis sehen
    • - Hotelpass - Preis sehen
    • - HotelJoin - Preis sehen
    • - Hotelopia - Preis sehen
    • - Hotell.no - Preis sehen
    • - Superbreak - Preis sehen
    • - Hotels.com - Preis sehen
    • - HotelsClick.com - Preis sehen
    • - HotelTravel - Preis sehen
    • - Hotelquickly - Preis sehen
    • - Hotusa - Preis sehen
    • - Jalan - Preis sehen
    • - Lastminute.com - Preis sehen
    • - Laterooms - Preis sehen
    • - Otel - Preis sehen
    • - Ostrovok - Preis sehen
    • - Ozon Travel - Preis sehen
    • - Prestigia - Preis sehen
    • - Rumbo BravoFly Volagratis - Preis sehen
    • - Rakuten - Preis sehen
    • - Reserver avec l?hotel - Preis sehen
    • - Sembo - Preis sehen
    • - Skoosh - Preis sehen
    • - TravelClick - Preis sehen
    • - Travelocity - Preis sehen
    • - Voyage SNCF - Preis sehen
    • - Yanolja - Preis sehen
    • - ZenHotels HC - Preis sehen
    • - Agoda - Preis sehen
    Weitere Angebote

    Lage 8.0 /10

    25 Jahre lang wurde nach dem richtigen Standort gesucht. Mit Erfolg. Das Peninsula befindet sich gegenüber der Gartenanlage des Königspalastes. Der Stadtteil Ginza befindet sich 3 Minuten zu Fuß entfernt am Straßenende. Der Hauptbahnhof ist in 7 Minuten erreichbar. Wenn man nur wenig Gepäck mitführt, kann man von der Endstation des Narita Express zu Fuß zum Hotel gehen. Sehr praktisch! Dazu kommt ein Direktzugang zur U-Bahn vom Hotel aus: die Station Hibiya liegt auf einer Linie, mit der Sie ohne Umsteigen einerseits zu Omotoe Sando und Shibuya und andererseits zum Altstadtviertel Ueno gelangen. Und zum Schluss befindet sich 50 m entfernt eine Haltestelle der JR-Eisenbahn, die alle touristischen Stätten Tokios, einschließlich des Bahnhofs Shinkansen, bedient. Die Lage ist unübertrefflich.

    Unterkunft 9.70 /10

    314 Zimmer und rund 47 Suiten auf ca. 20 Etagen. Die Korridore sind nicht riesig, aber luxuriös, und der Teppichboden dämpft jedes Geräusch. Denn natürlich herrscht hier gemäß den Zen-Leitlinien überall absolute Stille. Das kleinste Zimmer verfügt über eine Fläche von 54 m². Dabei handelt es sich um die Durchschnittsgröße einer gehobenen Wohnung in Tokio. Die Dekoration ist schlicht und zeitlos: heller Teppichboden, beige-graue Wände. Wenn man nach oben blickt, entdeckt man die Holzdecke aus geflochtenem Zedernholz, ähnlich wie in Tempeln. Die Türen sind aus unbehandeltem Kastanienholz und die Möbel aus Edelholz gefertigt. Eine Wandseite ist zur Gänze von einer großen, doppelt verglasten Fensterfront bedeckt, die ultimativen Schutz gegen Geräuschbelästigung bietet, obwohl es im Freien sowieso eher ruhig ist. In Tokio hat man immer den Eindruck, dass alle, sogar die Autofahrer, so wenig Lärm wie möglich verursachen. Das riesige Bettkopfende reicht fast bis zur Decke und besteht aus Holzlatten im typisch japanischen Kyoto-Stil. In einem Bürobereich stehen dem Gast kostenloses Highspeed-Internet per W-LAN, Fax und Drucker zur Verfügung. Voller Begeisterung setzt man die Besichtigung fort und entdeckt ein wunderschönes Möbelstück aus Kirschholz (des japanischen Kirschbaums natürlich), Minibar, Lavazza-Espressomaschine, DVD-Player und andere High-Tech-Ausstattungen, die das Leben angenehm machen. Fasziniert blickt man auf den Thermometer, der Außentemperatur, Windstärke, Himmelrichtung, Luftfeuchtigkeit etc. anzeigt. Am Telefon erfahren Sie die Zeit in Tokio und jene in Ihrem Heimatland. Die Fensterläden werden automatisch gesteuert, Sie müssen nur über das Steuerbord streichen und schon wird die Beleuchtung gedämpft. Die riesige Ankleide nimmt fast einen ganzen Raum ein. Durch einen Schrank mit doppelter Wand wird jeden Tag die Morgenzeitung geliefert, und wenn Sie Ihre Schuhe abends hinterlegen, erhalten Sie sie am nächsten Tag so poliert wie noch nie.

    Sind Sie bereit für weitere Superlativen? Warten Sie erst, bis Sie die Badezimmer gesehen haben. Hier handelt sich um japanische Bäder im typischen Onsen-Stil. Die eingelassene Badewanne ist dafür vorgesehen, dass das Badewasser überläuft, das über eine Kerbe im Marmor abgeleitet wird. Es gibt keine sichtbaren Wasserhähne, das Wasser fließt aus einer Marmor- und Granitwand, wie eine Quelle aus einem Vulkanhang. Man muss nur auf den Knopf "Spa" drücken, und schon wird das Licht gedämpft, die Musik leise gestellt, und das Schild "Do not disturb" leuchtet auf. Das Bad ist ein japanisches Ritual, das relativ zeitaufwändig ist: Es gibt ein TV-Gerät, und sogar ein Telefon und eine iPod-Dockstation. Natürlich sind eine getrennte Duschkabine und zwei getrennte Waschbecken vorhanden. Und zuletzt sind auch die japanischen Toiletten hochmodern und mit nicht weniger als 19 verschiedenen Funktionen ausgestattet. Der Toilettendeckel hebt sich, wenn man sich nähert, und schließt sich auch wieder von selbst. Toll! Wir gehen nicht weiter auf die Vielzahl und Qualität der Pflegeprodukte ein, es sei nur der Nageltrockner erwähnt, bei dem wir uns doch die Frage gestellt haben, wie wir früher ohne ausgekommen sind...

    Um auch sicher zu gehen, ein Zimmer mit Blick über die kaiserlichen Gärten zu haben, sollte man einen Park View Room reservieren. Und wenn Sie einen Blick auf den Palast werfen möchten, dann gibt es hierfür die Deluxe Suite mit zwei Eckzimmern, sodass Sie während Ihres Aufenthalts fast ein Nachbar des Kaisers sind. Banzai ! (Hoch lebe der Kaiser!)

    Infrastruktur 9.70 /10

    Das Hotel belegt den Teil vom 24. bis zum letzten Stock eines überaus modernen und eleganten Gebäudes. Neben den Zimmern und Restaurants bietet es auch einen unfassbar schönen, 20 m langen Innenpool (in Anbetracht des Quadratmeterpreises im Stadtviertel Ginza ein besonderer Luxus!) und einen perfekt ausgestatteten Sportsaal. Das Spa der Marke Espa wartet mit raffinierter Eleganz auf. Hier werden eigene Pflegebehandlungen für Geschäftsleute angeboten, bei denen es sich um die Hauptklientel des Hotels handelt, oder auch die eleganten Einwohnerinnen Tokios, die hier Tagesaufenthalte verbringen.

    Küche 9.45 /10

    Zuerst sei das Frühstück erwähnt, das im Erdgeschoss neben der Konditorei (mit verglastem Backatelier zum Zuschauen) oder in der Lobby serviert wird. Das Frühstück ist von ausgesuchter Qualität (traumhaftes Gebäck), allerdings gibt es kein Buffet. Das japanische Restaurant ist ein Ableger eines berühmten Restaurants in Kyoto (Kyoto ist die kulinarische Hauptstadt Japans). Das chinesische Lokal (Peninsula ist eine chinesische Kette) ist natürlich hervorragend. Im 24. Stock zaubert der Chefkoch Peter französisch-japanische Fusionsküche auf Ihren Teller. Die Konditorei ist in der ganzen Stadt bekannt. Jeden Nachmittag wird der englische Afternoon Tea serviert. Das alles hat natürlich seinen Preis. Ein Tipp: Man sollte hier mittags essen. Das Mittagessen ist in Japan immer sehr günstig. Das gilt besonders für die luxuriösen Etablissements. Ein Menü kostet zwischen 15 und 20 Euro, im Gourmetrestaurant 30 Euro.

    Wissenswert

    Normalerweise verbindet man mit einem Palasthotel eine pompöse Empfangshalle. Weit gefehlt. Man ist fast enttäuscht: die Lobby ist kaum größer als jede x-beliebige Rezeption eines Mercure-Vorstadthotels. Wie oft in Japan ist der Luxus im Detail verborgen. Einerseits garantiert die kleine Rezeption den Hotelgästen eine angenehme Ruhe. Hier kreuzt man keine neugierigen Besucher. Andererseits kann man seinen Blick durch den Raum schweifen und das exklusive Flair dieses Ortes auf sich wirken lassen. Der Blick wandert vom weißen Holzdrachen an der Rückwand, der den Schutz vor der Außenwelt symbolisiert, über die getäfelten Holzwände, die wie in den traditionellen Wohnhäusern im Hintergrund beleuchtet sind, bis zum Teppichboden mit Yukata-Motiven (wie auf den japanischen Kimonos). Unübersehbar ist allerdings der Kronleuchter mit 1.313 Glühbirnen und ebenso vielen Fäden! Und wenn man nach oben schaut, blickt man ..... ins Leere! Ein Kunstwerk mit dem Titel "The Void" - eine beleuchtete Installation in einem dunklen Käfig - schwebt zwischen dem 8. und 22. Stockwerk. Wirklich verblüffend! Beim Portier erhält man iPods, dank derer man Erläuterungen zu den ca. 1000 Kunstwerken im gesamten Hotel erhält.

    Die Ausstattung

    • Zubringerbus
    • Parkplatz
    • Behindertengerecht
    • Restaurant
    • Internet
    • Klimaanlage
    • Wellnessbereich

      Spa, Wellness, Massage, Sauna, Türkisches Bad, Schönheitssalon, wellness - bereich, Hamam

    • Schwimmbad
    • Sport

      Gymnastik, Fitness, sport, Tanz

    • Friseur
    • Hot-Whirl-Pool
    • Safe
    • Nichtraucherzimmer
    • Konferenzraum

    Hotelbewertung(en) von Gästen des Hotels

    1
    • Note Von nc/10
    • Jean Marc D. Jean Marc D.  
      0 Meinungen
      • Pauschalreise nach janvier 2014 Veröffentlicht am 2015-05-06 Seul - 3 à 5 nuitées (Chambre sans vue)

      • Pluspunkte

      • Minuspunkte

      • Infrastructure
      • Logement
      • Situation
      • Restauration
      • Sports / Loisirs
      • Animation
      • Qualité / Prix
      • Note Von 5.00/10
    Spitzenhotel Tokyo
    • Park Hyatt Tokyo Park Hyatt Tokyo Park Hyatt Tokyo
      • Easymeinung nc
      • Qualität/ Preis 7.41
      • Lage 7.0

      Erinnern Sie sich, vor nicht allzu langer Zeit: Lost in Translation. Dieser Kinofilm wurde im Hotel Park Hyatt in Tokio gedreht. Die Bar befindet sich immer noch an derselben Stelle und bietet einen Blick über die ganze Stadt. Besonders traumhaft bei Nacht. Am Tag kann man die perfekte Kegelform des Mount Fuji bewundern. Dieses außergewöhnliche Hotel bietet unvergleichliche Qualität und exklusiven Luxus. Die Zimmer befinden sich zwischen dem 42. und 52. Stock, d.h. Tokio liegt den Hotelgästen förmlich zu Füßen.

      Ab
      siehe Angebot
    • Mandarin Oriental Tokyo Mandarin Oriental Tokyo Mandarin Oriental Tokyo
      • Easymeinung nc
      • Qualität/ Preis 7.4
      • Lage 8.0

      Achtung, Spitzenklasse! Komfort, Ausblick, Stil, Service. Ein Traum! Aber leider sind die Preise auch dementsprechend hoch! Wenn Sie also Ihr Sparschwein knacken oder im Lotto das große Los gezogen haben, dann können Sie hier eines der besten Hotels der Welt entdecken! Das M.O. (die geläufige Abkürzung für das Mandarin Oriental) befindet sich in den oberen Etagen eines hochmodernen Gebäudes (dem einzigen innerhalb des Viertels) und ragt über ganz Tokio. Angesichts der Tatsache, dass die Rezeption im 36. Stock liegt, und die Zimmer unterhalb bis zur 30. Etage verteilt sind, wird bereits deutlich, dass es sich um ein einzigartiges Hotel handeln muss. Auf jeden Fall ein außergewöhnliches Hotel.

      Ab 1046 €
      siehe Angebot
    • The Strings by InterContinental Tokyo The Strings by InterContinental Tokyo The Strings by InterContinental Tokyo
      • Easymeinung nc
      • Qualität/ Preis 7.07
      • Lage 3.92

      Es ist nicht, was Sie denken. Hier stehen keine japanischen Empfangsdamen in String-Tangas an der Rezeption. "String" heißt auf Englisch ja so viel wie "Faden". In diesem Fall geht es um die Saiten eines Musikinstruments und das besondere Gleichgewicht zwischen An- und Entspannung. Der Architekt wurde beauftragt, ein besonders beruhigendes Ambiente zu kreieren. Und das ist ihm auch gelungen. Die Renovierung des Hotels im Jahr 2008 wurde geradezu beispielhaft durchgeführt. Im The Strings verkehren nicht besonders viele Japaner, sondern vorwiegend Gäste aus der westlichen Welt. Das Hotel wurde von der internationalen Luxuskette Intercontinental übernommen und verfolgt eine Ertragsstrategie (Preisoptimierung), sodass es sich in Tokio oft um eine preislich interessante Adresse handelt.

      Ab
      siehe Angebot
    • Grand Prince Hotel Takanawa Grand Prince Hotel Takanawa Grand Prince Hotel Takanawa
      • Easymeinung nc
      • Qualität/ Preis 7.04
      • Lage 4.54

      Dieses klobige viereckige und ockerfarbene Gebäude mitten im Viertel Shinagawa ist nicht gerade ein Prachtbau, es wirkt aber durchaus ansprechend und ist von einer schönen Gartenanlage mit Kirschbäumen und sehr gepflegten Rasenflächen umgeben. Es ist auch nicht allzu groß. Die kitschige Dekoration hat einen gewissen Reiz. Aber es reicht bereits völlig, dass dieses Hotel überaus komfortabel ist und vernünftige Preise für seine Kategorie bietet. Ein Grund mehr, hier abzusteigen.

      Ab
      siehe Angebot
    • Sunshine City Prince Sunshine City Prince Sunshine City Prince
      • Easymeinung nc
      • Qualität/ Preis 6.84
      • Lage 4.8

      Ein imposantes Hochhaus mit 37 Stockwerken mitten in einem etwas abgelegenen, aber netten Viertel. Die Architektur und die Eingangshalle ganz aus Marmor verleiten nicht gerade zu Begeisterungsstürmen. Allerdings sollte man wissen, dass dieses Hotel 1.000 Zimmer mit sehr ordentlichem Komfort zu interessanten Preisen bietet.

      Ab
      siehe Angebot