Elba
© Joseph Sohm
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort

Elba

Tipps der Redaktion

Elba liegt vor der Küste von Maremma und ist die bekannteste Insel des toskanischen Archipels. Diese Insel liegt in strategisch günstiger Lage an den ehemaligen Seestraßen des Mittelmeerraumes und ist mit den etruskischen Ursprüngen von Italien verwurzelt. Etwas später im 8. Jahrhundert war die Insel in die abenteuerlichen Exkursionen von Piraten, Osmanen, Normannen und Griechen verwickelt. Darauf folgten im Zuge des 16. Jahrhunderts verschiedene Konflikte mit Eroberern aus Genua, Katalonien, Neapel sowie englischen und holländischen Piraten. Da die Insel Elba zu damaliger Zeit leichte Beute für Eroberer war, wurde mit Unterstützung der Stadt Pisa ein bis heute bewundernswertes Defensivsystem errichtet.

Die Insel führt heute ein friedliches Dasein inmitten der ruhigen Gewässer des Mittelmeers und ist dank der kleinen Strände sowie der Trekking- und Fahrradrouten innerhalb der Hügellandschaft des Binnenlands zu einem beliebten Urlaubsort geworden. Es gibt aber auch verschiedene Kulturgüter zu entdecken, die von der überaus reichen Geschichte dieser kleinen Insel zeugen.

Die Insel Elba hat eine lange Landwirtschaftstradition, die vor allem auf der Produktion von Öl und Wein beruht. Die Insel bietet eine große gastronomische Vielfalt und ist wie auch die Region selbst eine beliebte Destination des Ökotourismus. Dies gilt besonders für die Urlauber aus Deutschland, die die Insel sogar im Frühjahr besuchen, während im Hochsommer vor allem Italiener zugegen sind. Es gibt zahlreiche agrotouristische Etablissements im Landesinneren inmitten der Weingüter und Olivenhaine, während an den Sandstränden der Küste vermehrt Badehotels zu finden sind.

Zu sehen

Diese geschichtsträchtige Insel birgt zahlreiche Sehenswürdigkeiten: Heiligtümer, Festungskirchen, zylinderförmige Wachtürme, Festungen, etc. Die wichtigsten Inselgemeinden sind Portoferraio, Marciana, Capoliveri und Porto Azzurro, in deren engen Gassen man wunderschöne Spaziergänge unternehmen kann.

Heiligtümer: In Capoliveri steht ein Marienheiligtum aus dem 15. Jahrhundert. Es wurde auf Befehl des spanischen Verwalters José Pons y Leon errichtet und birgt eine schwarze Jungfau, ähnlich jener, die sich im Heiligtum von Katalonien befindet.

Volterraio: Das Schloss von Volterraio wurde von den Römern, Pisern und Spaniern mit Festungsmauern verstärkt. Das Schloss thront auf einem Felsvorsprung und bietet eine einzigartige Aussicht über das gesamte Archipel bis nach Korsika.

Die Festungskirchen: Die Kirche San Niccolò und San Piero in Campo (11. und 14. Jahrhundert), San Nicola in Poggio, Santi Martiri Giacomo e Quirico in Rio nell' Elba.

Spähtürme: Der Torre della Marina aus dem 11. Jahrhundert und der Torre Pisana oder Sarrasine, wahrscheinlich aus dem 15. Jahrhundert in Marina di Campo und Marciana Marina. In Rio Marina findet man den Turm Medicea, ein spanisches Bauwerk aus dem Jahre 1534, das von der Familie Appiani in Auftrag gegeben wurde.

Die Napoleonischen Villen: die Villa dei Mulini in Portoferraio, und die Villa di San Martino im Hinterland.

Zu tun

Die Insel Elba ist eine Insel für Sportler: Trekking- und Mountainbikerouten, verschiedene Tiefseetauch- und Segelspots sowie zahlreiche Reitwege erfreuen Anhänger von körperlicher Ertüchtigung.

Die Trekking- und Mountainbikeparcours (einfaches, durchschnittliches und schwieriges Niveau), sind besonders für die landschaftliche Schönheit bekannt, wobei die verschiedensten Schwierigkeitsstufen existieren. Die Ausgangspunkte befinden sich in den größten Gemeinden der Insel, von wo aus das gesamte Inselgebiet erforscht werden kann. Wenden Sie sich an das Tourismusbüro, um die Ausflugskarte zu erhalten.

Der Trekkingparcours
Die Wälder entlang der Berghänge im Nordwesten. Die Strecke von Marciana (355 m Höhe). Etappen: San Cerbone auf 531 m und Valle di Pedalta auf 805 m. Rechnen Sie mit 4h30 Marschzeit
Adlerhorst. Strecke ab Rio nell' Elba über 12 km. Mittlere Schwierigkeitsstufe
In der Welt des Eisens. Strecke ab Rio nell' Elba Etappen: Le Panche, Monte Capannello, Monte Strega, Santa Caterina, Torre Giove. Rechnen Sie mit 3-4 Stunden Marschzeit.

Mountainbike-Parcours:
Monte Perone: Redinoce, Monte Perone, Redinoce. Asphalt und Erdwege. 17 km, höchste Schwierigkeitsstufe.
Cavo: Rio nell' Elba, Cavo, Rio nell' Elba. Asphalt. 21 km, niedrigste Schwierigkeitsstufe.
Calamita: Capoliveri, Punta Calamita, Capoliveri. Erdwege und festes Gelände. 27 km, einfache bis mittlere Schwierigkeitsstufe.

Pluspunkte

  • +  Die Trekking- und Fahrradrouten
  • +  Die Heidevegetation des Mittelmeerraums
  • +  Mittelalterliche Dörfer

Minuspunkte

  • -  Für die Fortbewegung in der Gegend benötigt man ein Fahrzeug.
  • -  Zahlreiche Hotels sind nicht besonders modern, dafür aber preisgünstig.

Zu bedenken

Die Insel Elba bietet eine abwechslungsreiches Landschaftsrelief und eignet sich ideal für Radtouren. Bestimmte Fahrradstrecken umfassen Abschnitte mit bedeutender Steigung. Wenn Sie zu den Anfängern gehören, sollten Sie vorher besser etwas trainieren.

Die Distanzen auf der Insel sind ziemlich groß. Wenn Sie also die gesamte Insel erkunden möchten, benötigen Sie auf jeden Fall einen PKW oder zumindest ein Fahrrad.

Zu vermeiden

Auf der Insel Elba dauert die touristische Saison bei schönem Wetter von Mai bis Mitte Oktober. Im Hochsommer findet man leicht Hotels, agrotouristische Betriebe, Miethäuser und Campingplätze, aber im Winter und zu Saisonbeginn ist der Großteil der Etablissements geschlossen. Daher sollte man sich vorab genau informieren, um nicht vor versperrten Türen zu stehen.

Zum Kosten

Trotz des Inselcharakters werden auf Elba Öl und Wein produziert. Die Weine der Insel Elba sind nunmehr mit dem DOC- Gütesiegel für kontrollierten Ursprungsnachweis ausgezeichnet. Der Elba Bianco (Weißwein) und Elba Rosso (Rotwein) sind am bekanntesten, man findet aber auch Dessertweine, wie den Ansonica Passita, den Moscate oder Aleatico (ohne DOC-Herkunftsbezeichnung).

Der Olivenanbau blickt auf eine lange Geschichte zurück und floriert auf dieser Insel ganz besonders. Sie müssen sich nur in einem Agrotourismusbüro die Anschlagtafeln mit den Namen der kleinen Produzenten konsultieren, um Verkaufsstellen zu finden.

Fast alle Restaurants auf der Insel bieten frischen Fisch an. Allerdings ist Elba seit Urzeiten eine Insel der Bauern, und die Fischer kommen noch heute vom Golf von Neapel hierher.

Souvenirs

Die lokale Produktion von Wein, Öl, Honig oder in Öl marinierten Spezialitäten wird von den agrotouristischen Verkaufsstellen angeboten. Und zuletzt die Duftessenzen Acqua dell' Elba, Eau de Toilette und Parfum für Damen und Herren mit der DOC-Ursprungsbezeichnung der Insel, die in Capoliveri, Portoferraio, Porto Azzurro oder Marciana Marina verkauft werden. Dazu gibt eine vollständige Reihe an Körperpflegeprodukten: Shampoo, Creme, Schaumbad, etc. Es handelt sich um lokale Produkte mit dem frischen Duft von Zitrusfrüchten.
Italien : Alle Städte
  • Rom Rom
  • Mailand Mailand
  • Verona Verona
  • Neapel Neapel
  • Turin Turin
  • Palermo Palermo, Sizilien, Italien,
Regionen Italien
  • Sardinien
  • Sizilien
  • Kampanien
  • Kalabrien
  • Abruzzen
  • Lombardei
  • Basilicata
  • Emilia-Romagna
  • Molise
  • Die Marken
  • Umbrien
  • Friaul-Julisch Venetien
  • Ligurien
  • Toskana
  • Latium
  • Piemont
  • Trentin-Südtirol
  • Apulien
  • Venetien
  • Das Aoste-Tal