• Login

Sienna

Reiseführer
  • Eine schöne Panoramaansicht des Piazza del Campo. Im Hintergrund der Palazzo Publico mit dem Torre del Mangia.
    © ZoonarL Matrisch / age fotostock
  • Siena ist von zahlreichen malerischen Gassen durchzogen, die von alten, hohen und erhabenen Häusern gesäumt sind.
    © ZoonarL Matrisch / age fotostock
  • Siena zählt zahlreiche religiöse Bauten: Neben der Kathedrale ist das Baptisterium, die Basilica dell'Osservanza und die Santissima Annunziata zu erwähnen.
    © ZoonarL Matrisch / age fotostock
  • In der Umgebung von Siena befinden sich zahlreiche Renaissance-Villen und Schlösser, die vom lokalen Adel errichtet wurden.
    © ZoonarL Matrisch / age fotostock
  • Piazza del Campo mit seiner charakteristischen Muschelform ist zweifellos einer der schönsten Plätze der Welt. Die perfekt konservierte Architektur in einheitlichem Stil ist einmalig.
    © ZoonarL Matrisch / age fotostock
  • Torre del Mangia (Froschperspektive). Es handelt sich um den Belfried des Palazzo Publico, dessen Name auf den Spitznamen "Mangiaguadagni" des allerersten Turmwächters zurückgeht.
    © ZoonarL Matrisch / age fotostock
  • Zweimal im Jahr, am 2. Juli und 16. August, messen sich hier die Reiter, die die 10 "Contrade" (Bezirke) der Stadt vertreten, im Rahmen eines Wettrennens, das das wichtigste und bekannteste Ereignis des Stadtlebens ist: der Palio di Siena. Diese Veranstaltung wird von den Einwohnern sehr ernst genommen und gehört wie die Sehenswürdigkeiten zu den Touristenattraktionen der Stadt. Siena erlebte seine ...
    © ZoonarL Matrisch / age fotostock

Zweimal im Jahr, am 2. Juli und 16. August, messen sich hier die Reiter, die die 10 "Contrade" (Bezirke) der Stadt vertreten, im Rahmen eines Wettrennens, das das wichtigste und bekannteste Ereignis des Stadtlebens ist: der Palio di Siena. Diese Veranstaltung wird von den Einwohnern sehr ernst genommen und gehört wie die Sehenswürdigkeiten zu den Touristenattraktionen der Stadt. Siena erlebte seine Blütezeit vom Ende des 13. bis zur Mitte des 14. Jahrhunderts. Während dieser Zeit wurde die Stadt durch herrliche öffentliche und private Bauwerke im gotischen Stil bereichert, und Kunstwerke großer Meister wie Duccio und Simone Martini wurden geschaffen. Unter dem Joch der Pest im Jahre 1348 wurde die geschwächte Stadt von Cosimo de Medici, dem Herrscher von Florenz, eingenommen. Von dieser grandiosen Epoche zeugt - trotz mehrerer Umbauten - die Kathedrale, die auf dem Hügel von Santa Maria erbaut und 1179 geweiht wurde. Die romanische Fassade zeigt eine wahrhaft prachtvolle Vielfalt an Säulen, Turmspitzen und Rundbögen, die durch Dekorationen auf goldenem Hintergrund noch verschönert werden. Der Innenbereich ist sehr beeindruckend und birgt zahllose Kunstwerke, darunter die Kanzel von Nicola Pisano und die Fresken aus dem 16. Jahrnundert von Pinturicchio in der Piccolomini-Bibliothek.

 Toskana  Toskana
Sienna: die Schlüsseldaten

Flåche : 22993.0 km2

Einwohnerzahl : 3730010 Einwohner

Sienna: was sollte man besichtigen?

Die Monumente

Die Museen

Anderswo auf der Erde
Toskana : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen