Trento

  • Die Stadt verdankt ihren Renaissance-Stil - ziemlich einzigartig für einen Ort mitten im Gebirge - dem Konzil von Trient. Diese Periode gab den Auftakt zur Gegenreform und hatte einen großen politischen und kulturellen Einfluss auf die Entwicklung der Stadt. Sie diente zu jener Zeit als erzbischöflicher Sitz und wurde von Persönlichkeiten mit humanistischem Gedankengut verwaltet, die die Dienste renommierter ...
    © Claudio Giovanni Colombo / 123RF
  • Die Märkte auf dem Hauptplatz der Stadt.
    © Claudio Giovanni Colombo / 123RF
  • Die Region Trient ist wie auch ihre Hauptstadt reich an Tradition und Geschichte.
    © Claudio Giovanni Colombo / 123RF
  • Dieser Turm befindet sich auf dem Piazza Duomo neben dem Palazzo Pretorio und beherbergt heute das Tridentinische Diözesanmuseum.
    © Claudio Giovanni Colombo / 123RF

Die Stadt verdankt ihren Renaissance-Stil - ziemlich einzigartig für einen Ort mitten im Gebirge - dem Konzil von Trient. Diese Periode gab den Auftakt zur Gegenreform und hatte einen großen politischen und kulturellen Einfluss auf die Entwicklung der Stadt. Sie diente zu jener Zeit als erzbischöflicher Sitz und wurde von Persönlichkeiten mit humanistischem Gedankengut verwaltet, die die Dienste renommierter Künstler in Anspruch nahmen und somit der Stadt ihren Renaissance-Stil verliehen. Die Fresken an den Außenfassaden der Paläste geben Trient noch heute einen ganz besonderen Zauber. Man muss nur einen Spaziergang durch die Gassen des historischen Zentrums machen, um sie zu sehen. Über die Straßen Manci und San Marco gelangt man bis zum Schloss von Buonconsiglio, einer riesigen mittelalterlichen Festung, die heute ein sehr interessantes Museum beherbergt. Hier sind einige Werke von Il Romanino, einem Maler des 16. Jahrhunderts, sowie eines der weltweit bedeutendsten Exemplare gotischer Kunst, die Fresken "Zwölf Monate" von Torre Aquila zu sehen.

Anderswo auf der Erde
Trentin-Südtirol : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen