Entdecken Sie KYOTO- Kinkakuji Japan

Der "Goldene Pavillon" war einst die Residenz des Shogun Ashikaga und wurde im 14. Jahrhundert errichtet. Diese einzigartige Konstruktion, deren Außenwände mit reinem Gold plattiert sind, spiegelt sich in den Gewässern des Sees zu ihren Füßen wider. Nach dem Tod des Shoguns wurde Kinkaku-ji in einen Tempel umgewandelt.

  • KYOTO- Kinkakuji , Kinkaku-ji in Kyoto , Japan
    Kinkaku-ji in Kyoto

    Der Tempel Kinkaku-ji wurde im 14. Jahrhundert errichtet und ist einer der symbolträchtigsten Tempel von Kyoto.

    © Kobby Dagan / 123RF
  • KYOTO- Kinkakuji , Ein denkmalgeschütztes Monument , Japan
    Ein denkmalgeschütztes Monument

    Der Goldene Pavillon wurde 1950 von einem Mönch in Brand gesteckt, 1955 neu errichtet und 1987 renoviert. Er ist seit 1994 als UNESCO-Weltkulturstätte verzeichnet.

    © Chee-Onn Leong / 123RF
  • KYOTO- Kinkakuji , Ein goldener Phönix , Japan
    Ein goldener Phönix

    Kein Symbol könnte den Tempel Kinkaku-ji, der im Laufe der Jahrhunderte unzählige Male zerstört und wieder neu gebaut wurde, treffender darstellen.

    © Anna Ivanova / 123RF
  • KYOTO- Kinkakuji , Ein Teehaus , Japan
    Ein Teehaus

    Im Tempelgarten verbirgt sich das reizende Teehaus Sekkatei, das aus dem 17. Jahrhundert stammt.

    © Pascal Bagot
  • KYOTO- Kinkakuji , Der Goldene Pavillon Kinkaku-ji , Japan
    Der Goldene Pavillon Kinkaku-ji

    Das bekannteste Bild von Tokio ist mit Sicherheit der Goldene Pavillon, der sich im Wasser des Ky?kochi-Teichs widerspiegelt.

    © Filip Fuxa / 123RF
  • KYOTO- Kinkakuji , Der Garten des Goldenen Pavillons , Japan
    Der Garten des Goldenen Pavillons

    Der Garten neben dem Tempel Kinkaku-ji ist ebenso zauberhaft.

    © Narongsak Nagadhana / 123RF

Japan : Entdecken Sie unsere Städte

  • Tokio
    Tokyo
  • Osaka
    Osaka
  • Kyoto
    Kyoto
  • Hiroshima
    Hiroshima
  • Nara
    Nara
Japan : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen