Entdecken Sie KYOTO- Le Château Nijo Japan

Öffnungszeiten 8.45-16.00 Uhr, Dienstag geschlossen, Jahresschließung vom 1. Dezember bis 4. Januar. Eintrittspreis: 600 Yen Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Kyoto. Einige der wichtigsten Ereignisse der Geschichte Japans haben sich in der Burg Nijo abgespielt. Dieses typische Hirajirô (Burg in der Ebene) wurde auf einem flachen Grundstück errichtet. Die Burg Nijo wurde auf Anfrage des Shogun (Großer General) Tokugawa Ieyasu im Jahre 1603 errichtet. Sie besteht aus zwei ringförmigen Mauern, den Honmaru- und Ninomaru-Zitadellen, verschiedenen Nebengebäuden und Gartenanlagen. Dem Besucher wird vor allem der betont schlichte Stil auffallen. Es gibt in der Tat keinerlei Möbelstücke oder überflüssige Dekorationen, nur die Eingangspforte im chinesischen Stil ist in bunten Farben gestrichen, reich vergoldet und mit einer Friese aus kunstvoll geschnitzten Vögeln und Blumen verziert. Ein starker Kontrast zu den europäischen Barockschlössern! Im Inneren findet man immerhin wunderschön bemalte Schiebetüren, die alle 33 Räume des Schlosses voneinander trennen. Ein berühmtes Kuriosum der Burg Nijo ist der Holzboden. Wenn man auf dem Parkett geht, wird ein Geräusch verursacht, das dem Gesang der Nachtigall ähnelt. Es handelt sich um eine Art Alarmanlage aus vergangenen Zeiten. Im Süden des Schlosses befindet sich der Garten Shinsen'en mit seinem Schrein und Teich - Es handelt sich um die letzten Überreste des ursprünglichen Kaiserpalastes, der 1227 durch einen Brand zerstört wurde.

  • KYOTO- Le Château Nijo , Die Burg Nijo in Kyoto , Japan
    Die Burg Nijo in Kyoto

    Diese ehemalige Residenz der letzten drei Shoguns von Japan stammt aus der Edo-Zeit (17. Jahrhundert).

    © Chee-Onn Leong / 123RF
  • KYOTO- Le Château Nijo , Eine Weltkulturstätte , Japan
    Eine Weltkulturstätte

    Die Burg Nijo ist eines der seltenen Schlösser aus der Edo-Zeit, die heute noch bestehen. Es handelt sich um ein typisches Beispiel für eine Wohnburg im Flachland.

    © Rod Wonglikitpanya / 123RF
  • KYOTO- Le Château Nijo , Der Ninomaru-Palast , Japan
    Der Ninomaru-Palast

    Die Burg Nijo besteht aus zwei ringförmigen Mauern und zwei Palästen: der Ninomaru-Palast, der beinahe zur Gänze aus Zypressenholz besteht, und der Honmaru-Palast.

    © tito
  • KYOTO- Le Château Nijo , Detailansicht der Eingangspforte , Japan
    Detailansicht der Eingangspforte

    Dieses bunt bemalte Holzportal ist mit reich verzierten und vergoldeten Metalldetails geschmückt.

    © Chee-Onn Leong / 123RF
  • KYOTO- Le Château Nijo , Die Burggräben im Park , Japan
    Die Burggräben im Park

    Um den Honmaru-Palast zu erreichen, muss man die zwei Burggräben im Park durchqueren. Eine schöne Gelegenheit, um die Gärten zu bewundern, die für eine große Vielfalt an Steinen bekannt sind.

    © Chee-Onn Leong / 123RF
  • KYOTO- Le Château Nijo , Die Burg Nijo und die Gartenanlage , Japan
    Die Burg Nijo und die Gartenanlage

    Der elegante Landschaftsgarten mit Teich vor der Burg Nijo ist einer der schönsten Parks innerhalb von Kyoto.

    © tito

Japan : Entdecken Sie unsere Städte

  • Tokio
    Tokyo
  • Osaka
    Osaka
  • Kyoto
    Kyoto
  • Hiroshima
    Hiroshima
  • Nara
    Nara
Japan : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen