Entdecken Sie Petra Jordanien

280 km südwestlich der Hauptstadt Amman an der Straße der Könige liegt Petra, ohne Zweifel die eindrucksvollste Sehenswürdigkeit im ganzen Nahen Osten.
Es handelt sich um die einstige Hauptstadt und Nekropolis der Nabatäer ? Nomaden aus dem Norden der Arabischen Halbinsel, die dank des Handels mit Weihrauch und Gewürzen Reichtum erlangten. Die Stadt mit ihren nicht weniger als 800 Bauwerken liegt in einem riesengroßen Felsenkessel, der aus einer anderen Zeit zu stammen scheint.
In steile Felsen aus rotem Sandstein gehauen, scheinen die monumentalen Fassaden der Gräber und Grabmäler die Ewigkeit herauszufordern... und auch die Besucher! Diese Felsarchitektur, bei der sich orientalische, ägyptische und griechisch-römische Einflüsse mit lokalen Traditionen mischen, ist eine spannende Lektion in Kunstgeschichte.
Die Felsenstadt ist von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang geöffnet (d. h. im Sommer ab 6 Uhr morgens), und es gibt einige gute Gründe, die Besichtigung schon bei Tagesanbruch zu beginnen: Einerseits entkommen Sie der großen Hitze und den Touristenmassen, andererseits entdecken Sie die Bauwerke in ihrem schönsten Licht. Planen Sie mindestens zwei Tage für Petra ein.
Ein Höhepunkt ist zweifellos die "Siq" zur "Khazneh". Dieser Engpass aus rotem Sandstein, dessen steile Felsen mitunter eine Höhe von 100 m erreichen, ist der einzige Zugang zur Felsenstadt. Die enge, "Siq" genannte Schlucht windet sich bis zum berühmtesten Monument Petras: "El Khazneh", das Schatzhaus (8462 v. Chr.) ? ein Baudenkmal, das mit Sicherheit einer Königin oder einem König der Nabatäer gewidmet war.
Die kunstvolle, mit griechisch-römischen Stilelementen gestaltete Hauptfassade dieses Grabtempels ist eine der prägendsten Erinnerungen, die Sie von einer Jordanienreise mit nach Hause nehmen können. Der Innenraum des Bauwerks ist erstaunlich einfach: Drei Durchgänge führen zu den Loculi genannten Nischen, die zur Bestattung dienten.
Die Unterstadt und die Gräber von al-Khubta: Vom Herzstück der antiken Stadt sind das Theater, der Cardo Maximus und Qasr-el-Bint, der größte Tempel der Unterstadt erhalten. Am Fuße des steilen Berges al-Khubta befinden sich weitere Meisterwerke von Petra: Lassen Sie sich keinesfalls das kolossale Urnengrab entgehen, das im 5. Jahrhundert n. Chr. in eine Kirche verwandelt wurde, sowie das Etagengrab, dessen Fassade mit einer Höhe von 46 m alle Rekorde bricht.
Der Hohe Opferplatz: An diesem heiligen Ort hoch auf einem steilen Felsen fanden Opferzeremonien statt. Heute wird Sie das fantastische Panorama begeistern; der Aufstieg dauert etwa 40 Minuten. Hinter den Kultstätten der Nabatäer folgen Sie dem Pfad, der wieder ins Tal hinabführt: Auf diesem Weg entdecken Sie mehrere Gräber und Triclinia (Stätten für Grabbankette), die zu den interessantesten in Petra zählen, insbesondere das Grab des römischen Soldaten und das gegenüberliegende Triclinium.
Ed-Deir: Nach 45 Minuten Aufstieg durch herrliche, gewundene Schluchten erreichen Sie Ed-Deir (das "Kloster"), eines der zwei bekanntesten Bauwerke von Petra. Der in gelben Sandstein gehauene Kultbau vom Anfang des 2. Jahrhunderts unserer Zeit beeindruckt mit einer kolossalen Fassade, die 42 m hoch und 45 m breit ist; darauf thront eine gigantische, mehr als 9 m hohe Urne. Mit seinem von zwei Halbgiebeln flankierten Tholos (Rundtempel) erinnert der Bau an die Fassade von El Khazneh, seine Gestaltung ist jedoch schlichter. Zehn Minuten von Ed-Deir entfernt liegt am Rand des Bergmassivs ein Felsvorsprung, der einen herrlichen Ausblick auf das Wadi Araba und sogar die Negev-Wüste in der Ferne bietet: Ein Panorama, das Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten!

  • Petra , Überreste aus der Antike, Petra, Jordanien , Jordanien
    Überreste aus der Antike, Petra, Jordanien

    Petra wird aufgrund der Steinfarbe auch die Rote Stadt genannt. Diese Stätte befindet sich in einer Schlucht im Wadi Rum.

    © Thanomphong Jantarotjana / 123RF
  • Petra , Jordanien
    Petra

    Petra gehört zu den Hauptattraktionen des Mittleren Ostens. Diese eindrucksvolle architektonische Stätte besteht aus Grabbauten, die direkt in den Felsen gehöhlt wurden.

    © ZoonarR Sigaev / age fotostock
  • Petra , Petra, ein Wunder im Mittleren Osten , Jordanien
    Petra, ein Wunder im Mittleren Osten

    Zahlreiche Besucher betrachten diese Stätte als "ein neues Weltwunder".

    © MATTES Rene
  • Petra , Jordanien
    Petra
    © Marco Toninelli / EASYVOYAGE
  • Petra , Jordanien
    Petra
    © MATTES Rene
  • Petra , Jordanien
    Petra
    © MATTES Rene

Jordanien : Entdecken Sie unsere Städte

  • Amman
    Amman
  • Petra
    Petra
  • Madaba, Jordanien
    Madaba
Jordanien : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen