• Login

Britsch-Kolumbien

  • Britsch-Kolumbien, Kanada
    © iStockphoto.com / Jonmccormackphoto
  • Britsch-Kolumbien, Kanada
    © iStockphoto.com / Flyingfishtw

Die Provinz British Columbia liegt im äußersten Westen Kanadas und erstreckt sich zwischen den Rocky Mountains und dem Pazifischen Ozean. Sie ist fast dreimal so groß wie Deutschland und ein wunderbarer Abenteuerspielplatz für Aktivurlauber. Ausgangspunkt für die meisten Touren ist Vancouver. Die Stadt rangiert jedes Jahr unter den Top 10 der Städte mit der höchsten Lebensqualität weltweit. Allerdings sind Urlauber, die ins ferne Kanada reisen, oft auch auf der Suche nach frischer Luft, Natur und einzigartigen Landschaften. Man muss nur die wenigen Kleinstädte, die über das gesamte Gebiet verstreut liegen, hinter sich lassen und findet sich sogleich in einer vollkommen unberührten Landschaft wieder. Zum Pflichtprogramm jedes Aufenthalts in British Columbia gehören zweifelsohne: Spaziergänge entlang der Flüsse, Wanderungen durch ausgedehnte Tannenwälder, Nordic-Safaris auf den Spuren der beeindruckenden Vertreter der lokalen Fauna. Im Winter kommt man am besten auf Skiern, Schneeschuhen oder mit Hilfe von Schlittenhunden voran. Kurz gesagt, wer nach British Columbia reist, den erwartet eine große Vielfalt an erlebnisreichen und spannenden Aktivitäten!

Britsch-Kolumbien: die Schlüsseldaten

Flåche : 944735.0 km2

Einwohnerzahl : 4400057 Einwohner

Zeitverschiebung : Der Zeitunterschied im Vergleich zu Deutschland beträgt etwa 9 Stunden. 11.00 Uhr vormittags in Deutschland entspricht demnach 2.00 Uhr morgens in British Columbia.

  • Die ruhige und entspannte Atmosphäre in den Straßen von Vancouver
  • Die zauberhaften und vielfältigen Landschaften
  • Die ursprüngliche Natur in weiten Teilen der Provinz
  • Das raue Klima in den Wintermonaten (Oktober bis März)

Britsch-Kolumbien: was sollte man besichtigen?

Die Landschaften

  • Della Falls , Kanada
    Della Falls
  • Die Seen , Kanada
    Die Seen
  • British Columbia , Kanada
    British Columbia
  • British Columbia , Kanada

Die Küsten

  • Fjorde , Kanada
    Fjorde
  • Port Hardy , Kanada
    Port Hardy
  • Iona Beach Regionalpark , Kanada
    Iona Beach Regionalpark
  • Iona Beach Regionalpark , Kanada

Die Fauna und Flora

  • Westamerikanische Hemlocktanne , Kanada
    Westamerikanische Hemlocktanne
  • Diademhäher , Kanada
    Diademhäher
  • Kermodebär , Kanada
    Kermodebär
  • Die Fauna in British Columbia , Kanada
    Die Fauna in British Columbia
  • Die Fauna in British Columbia , Kanada

Gastronomie

  • Surf and Turf , Kanada
    Surf and Turf
  • Pazifischer Heilbutt , Kanada
    Pazifischer Heilbutt
  • Pazifischer Heilbutt , Kanada

Britsch-Kolumbien: welche Andenken sollte man mitnehmen?

Indianisches Kunsthandwerk eignet sich bestens als Souvenir: Skulpturen, Trapper-Schneeschuhe, Friedenspfeifen, Mokassins, Schmuck und Felle. Auch schöne handgemachte Töpferwaren werden angeboten. Kaufen Sie direkt in den Reservaten, das ist netter und das Geld gelangt so direkt in die Tasche der ?Künstler?! Sie können sich über die Herkunft und die Herstellung z.B. einer Skulptur Sicherheit verschaffen, indem Sie sich die Echtheitsplakette zeigen lassen, die von der Regierung ausgestellt wird. Die Geschäfte sind normalerweise montags bis mittwochs von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet, donnerstags und freitags von 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr, samstags von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr und sonntags von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Kleine Läden (in der Art eines Tante-Emma-Ladens) haben oft noch länger geöffnet, manchmal sogar rund um die Uhr.

Britsch-Kolumbien: was sollte man essen?

Die einheimische Küche hat keinen besonderen Ruf. Es werden hier natürlich alle Gerichte der klassischen nordamerikanischen Küche angeboten. Einige Spezialitäten müssen Sie dennoch unbedingt probieren wie z.B. Surf and Turf, eine Kombination aus Fisch und Fleisch, "Bannocks"-Brötchen oder geröstete Meeresalgen. British Columbia ist auch für seine Weinberge und seine Weinstraße bekannt. Es gibt zwei Weinregionen im Süden der Provinz: das Similkameen Valley und das Okanagan Valley. Das relativ milde Klima in den Tälern begünstigt das Wachstum der Reben, und die lokalen Weine sind für ihre hohe Qualität bekannt. Gönnen Sie sich unbedingt ein Glas Chardonnay Estate River oder einen Sun Rock Shiraz 2007.

Britsch-Kolumbien: die wichtigsten St&aml;dte

Britsch-Kolumbien: tipps für Ihre Reise

Im Vergleich zur Ostküste Kanadas, die auch französischsprachig ist, wird hier ausschließlich Englisch gesprochen! Vergessen Sie daher nicht, Ihr Schulenglisch vor Reiseantritt ein wenig aufzufrischen. Ansonsten sollten Sie immer ein Taschenwörterbuch dabei haben! Wenn Sie im Winter nach British Columbia reisen, sollten Sie entsprechende Kleidung mitführen. Das Klima ist rau und die Temperaturen liegen zwischen November und März nur selten über Null Grad!

Anderswo auf der Erde
Britsch-Kolumbien : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen