Casablanca

  • Casablanca blickt resolut in die Zukunft, vergisst jedoch darüber nicht seine Vergangenheit.
    © Ionut David / 123RF
  • Seit 1918 befindet sich hier die Post von Casablanca, die dem Postgebäude von Algier nachempfunden ist.
    © Ionut David / 123RF
  • Casablanca ist eine moderne und dynamische Stadt, deren lebhafte Atmosphäre stark an europäische Städte erinnert.
    © Ionut David / 123RF
  • Der Imam lädt über den Ruf des Muezzins zum Gebet ein, was durch die Höhe des Minaretts überall gut hörbar ist.
    © Ionut David / 123RF
  • Innenansicht der aufwändig verzierten Moschee Hassan II
    © Ionut David / 123RF
  • Unzählige Baukräne stehen im Hafen von Casablanca, der sich gerade im Umbau befindet.
    © Ionut David / 123RF
  • Die Moschee Hassan II, die größte Moschee Marokkos (und fünftgrößte der Welt) wurde über dem Meer errichtet.
    © Ionut David / 123RF
  • Innenansicht der Moschee Hassan II
    © Ionut David / 123RF
  • Die Moschee Hassan II gehört weltweit zu den schönsten Sakralbauten.
    © Ionut David / 123RF
  • Geschnitztes Zedernholz und emaillierte Tonmosaike (Zellige) in der Moschee Hassan II
    © Ionut David / 123RF
  • An diesem Ort mit zahllosen Schätzen werden einkaufslustige Besucher auf ihre Kosten kommen.
    © Ionut David / 123RF
  • Casablanca ist die Hauptstadt von Marokko und birgt unzählige Sehenswürdigkeiten, wie z.B. die Moschee Hassan II, die Stadt ist jedoch vorwiegend eine Geschäftsdestination.
    © Ionut David / 123RF
  • Die Wirtschafts- und Finanzhauptstadt des Landes, Casablanca, lädt zu einer Pause zwischen zwei historischen Städten ein. Dort sind nur wenige bauliche Überreste zu finden, obwohl die Phönizier die Stadt schon im 6. Jahrhundert vor Christus besetzten. Die kleine Medina konnte ihren muslimischen Charme mit ihren zahlreichen Geschäften und Boutiquen bewahren. Am Ausgang der Stadtmauern können Sie die ...
    © Ionut David / 123RF

Die Wirtschafts- und Finanzhauptstadt des Landes, Casablanca, lädt zu einer Pause zwischen zwei historischen Städten ein. Dort sind nur wenige bauliche Überreste zu finden, obwohl die Phönizier die Stadt schon im 6. Jahrhundert vor Christus besetzten. Die kleine Medina konnte ihren muslimischen Charme mit ihren zahlreichen Geschäften und Boutiquen bewahren. Am Ausgang der Stadtmauern können Sie die moderne Stadt Casablanca entdecken, die sich stark von der Kolonialarchitektur der 30er Jahre unterscheidet. Unweit von der Panoramaaussicht richtet sich ?das höchste religiöse Bauwerk des Universums? empor: Die im Jahre 1993 eingeweihte und unter der Leitung des französischen Architekten Pinceau erbaute Moschee Hassan II. Das über dem atlantischen Ozean erbaute Monument richtet sich etwa zehn Meter über dem Meeresspiegel in die Höhe. Das 200 Meter hohe Minarett ist mit einem Laser ausgestattet. Dieser gibt die Richtung von Mekka an. Trotz der prachtvollen Materialien erscheint die Dekoration der Moschee als eher einfach und rein: 10 000 m² Zellige - Fliesen, 67 000 m² Gips, 53 000 m² Holz. Die Moschee kann bis zu 150 000 Besucher aufnehmen. Sie sollten die für den Publikumsverkehr geöffnete Moschee auf einer Reise nach Casablanca auf jeden Fall einmal besichtigt haben.

Anderswo auf der Erde
Marokko-Das Zentrum : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen