Prunkvolles Marrakesch: Reisen Sie in die Perle Nordafrikas

  • Wenn die Sonne über Marrakesch untergeht, steigt Dampf über dem Jemaa El Fna Platz auf, erleuchtet die Koutoubia-Moschee und ertönt die Stimme des Muezzins. Während die Einwohner von Marrakesch zu dem berühmten Platz kommen, leeren sich die bunten Basare allmählich. Die Paläste werden von einer geschichtsträchtigen Ruhe erfasst. Da scheint der wahre Charme Marrakeschs zu erwachen, nach einem Tag voll ...
    © Apollon / age fotostock
  • Marrakesch gilt als die lebendigste und angesagteste Stadt von ganz Marokko. Dennoch hat diese Stadt nichts an Charme und Authentizität eingebüßt.
    © Apollon / age fotostock
  • Was wäre Marrakesch ohne die lebhaften, farbenfrohen Souks und die wertvollen, zum Verkauf angebotenen Stoffe?
    © Apollon / age fotostock
  • Der botanische Garten "Majorelle" zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Marrakech. Hier können Sie seltene Pflanzen in einer höchst zauberhaften Umgebung bewundern.
    © Apollon / age fotostock
  • Trotz der bewusst bescheidenen Gestaltung der Moschee handelt es sich bei diesem Bauwerk dennoch um ein architektonisches Meisterwerk, das gleichzeitig zu den schönsten Monumenten von ganz Marokko zählt.
    © Apollon / age fotostock
  • Der Menara-Garten ist ein besonders bedeutender Olivenhain. Dieser Hain wird von einem zentralen Becken aus bewässert, das wiederum von den umliegenden Gebirgsflüssen mit Wasser versorgt wird.
    © Apollon / age fotostock
  • Diese Kasbah liegt in Telouet und diente einst als Residenz des Paschas von Marrakesch. Ein absolut sehenswertes Monument.
    © Apollon / age fotostock
  • Die Moschee von "Koutoubia" und die dortigen Gärten.
    © Apollon / age fotostock
  • In diesem Park kann man teilweise jahrhundertealte Olivenbäume bewundern. Zudem bietet sich dieser Park für höchst angenehme Spaziergänge bei Sonnenuntergang an.
    © Apollon / age fotostock
  • Erst nach Sonnenuntergang kann man das eigentümliche Ambiente dieser Stadt richtig spüren.
    © Apollon / age fotostock
  • Der Souk von Marrakesch ist für sein Angebot an Lederwaren bekannt. Bestimmte Schuster arbeiten weiterhin gemäß althergebrachter Techniken.
    © Apollon / age fotostock
  • Kontraste, Farben und Lichterspiele sind fester Bestandteil des charmanten Ambientes dieses botanischen Gartens.
    © Apollon / age fotostock
  • Der Schlangenbeschwörer ist ein fester Bestandteil des Djemaa El Fna Platzes.
    © Apollon / age fotostock

Wenn die Sonne über Marrakesch untergeht, steigt Dampf über dem Jemaa El Fna Platz auf, erleuchtet die Koutoubia-Moschee und ertönt die Stimme des Muezzins. Während die Einwohner von Marrakesch zu dem berühmten Platz kommen, leeren sich die bunten Basare allmählich. Die Paläste werden von einer geschichtsträchtigen Ruhe erfasst. Auf einer Reise nach Marrakech erkennt man dann, wie der wahre Charme Marrakeschs zu erwacht, nach einem Tag voll brennender Sonne und stinkender Autos. Am Fuße des Hochatlas gelegen, teilt sich die majestätische Stadt in ganz unterschiedliche Wohnviertel. Die Medina, umgeben von beeindruckenden Festungsmauern, ist der authentischste Teil der Stadt. Genau hier befinden sich die interessantesten Sehenswürdigkeiten: die Basare, der El Badiaa Palast, die Saaditengräber... Hier, wo alles Unesco-Weltkulturerbe ist, sieht man auch Riads, traditionelle Häser, die zu Gasthäuser für Touristen umgewandelt wurden. Im Westen der Altstadt liegt das Viertel Hivernage, eine Wohngegend mit luxuriösen Villen und Hotels. Im Norden befindet sich das moderne Gueliz mit vielen Hotels, Restaurants, Cafes und europäischen Geschäften, vor allem entlang der Avenue Mohammed IV. Und natürlich die Palmeraie, ungefähr 10 km von der Innenstadt entfernt, mit einer Fläche von ungefähr 13 000. Ihre Größe sinkt von Jahr zu Jahr wegen der Ausbreitung touristischer Anlagen und umfasst heutzutage eine große Zahl von Hotels und Urlaubsklubs sowie einen fantastischen, von Robert Trent Jones angelegten Golfplatz.
Begeisterte Sportler haben auch die Gelegenheit zu Tennis, Reiten, Quad- und Kartfahren, Wandern und Ballonfahrten, sie können aber auch an den Hängen des Atlas Ski fahren. Das Klima macht Marrakesch zu einer Stadt, die man des ganze Jahr besuchen kann. Im Winter sind die Nächte kühl und die Sonne angenehm. Im Sommer ist die Hitze erdrückend, besonders wegen der trockenen und heißen Winde aus der Sahara. Aber genau das ist der Grund, warum Puristen dann zu einem Besuch raten.

Marrakesch: was kann man unternehmen?

Die Medersa Ben Youssef (eine Koranschule) wird selten besucht, ist aber eine der zauberhaftesten Sehenswürdigkeiten, mit ihren vielen, winzigen Schülerstuben und reich verzierten Innenhöfen. Man kann auch das Dar si Said Museum besuchen, wo man Gegenstände des Alltags wie Kinderschaukeln, Hochzeitskleider und -schmuck sowie Teppiche besichtigen kann.

Wenn die Sonne über Marrakesch untergeht, steigt Dampf über dem Jemaa El Fna Platz auf, wird die Koutoubia-Moschee erleuchtet und die Stimme des Muezzins ertönt. Während die Einwohner von Marrakesch zu dem berühmten Platz kommen, leeren sich die bunten Basare allmählich. Die Medina, umgeben von beeindruckenden Festungsmauern, ist authentisch geblieben. Genau hier befinden sich die interessantesten Sehenswürdigkeiten: die Basare, der El Badiaa Palast, die Saaditengräber...

  • Das Vergnügen, über die Basare zu bummeln und zu handeln
  • Der Flughafen liegt ganz in der Nähe der Stadt
  • Die kulturelle Vielfalt dieser Königsstadt
  • Mann muss eigentlich immer handeln
  • Die Schwierigkeiten im Straßenverkehr
  • Die Hitze im Sommer ist erdrückend
  • Der Lärm und der Schmutz

Marrakesch: was sollte man besichtigen?

Die Künste und die Kultur

Erinnerung

Wenn man den Jema El Fna vollends genießen möchte, gehen Sie am späten Nachmittag, frühen Abend dorthin.

Zu vermeiden

Vermeiden Sie allzu freizügige Kleidung (besonders die Frauen).

Marrakesch: was sollte man essen?

Die marrokanische Küche ist ausgezeichnet und bietet verschiedene Gerichte mit subtilen und unterschiedlichen Aromen. Couscous ist ein typisch marrokanisches Gericht, aber man kann auch Tajine-Gerichte mit Rind, Huhn oder Lamm probieren. Die Pastilla (Pastete) wird herzhaft oder süß zubereitet, oder es wird eine Auswahl an beidem serviert. Brick und Chorba werden als Vorspeisen geschätzt. Auf die Kuchen freuen sich alle Feinschmecker. Und zum Abschluss eines Essens trinkt man Minztee.

Hotelbewertungen Marrakesch Getestete Hotels
  • 9.4 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Palais Namaskar
    Marrakech - Marokko
    Hotel Hotel 5 Etoile(s)

    Dieser zauberhafte und einzigartige Ort ist einfach unbeschreiblich. ...

  • 9.3 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    La Sultana Marrakech
    Marrakech - Marokko
    Hotel Hotel 5 Etoile(s)

    Das Riad La Sultana könnte auch als Kulisse der Märchen aus Tausendundeiner ...

  • 9.2 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    La Villa des Orangers
    Marrakech - Marokko
    Hotel Hotel 5 Etoile(s)

    Als Mitglied der Relais & Châteaux bietet das Villa des Oranges ...

  • 9.1 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Les Jardins de la Koutoubia
    Marrakech - Marokko
    Hotel Hotel 5 Etoile(s)

    Das Hotel Les Jardins de la Koutoubia ist eines der Luxushotels ...

Anderswo auf der Erde
Marokko-Das Zentrum : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen