Salé

  • Die von Rabat durch ein Mündungsgebiet getrennte Ortschaft Salé beheimatet eines der ältesten Meriniden - Monumente Marokkos: Das Stadttor Bab el Mrisa. Dort können Sie ebenso die Medina bewundern, deren enge Sträßchen geradezu labyrinthartig verlaufen, die Medersa el Hassan, eine der schönsten Koranschulen Marokkos, und den Borj, ein aus dem 17. Jahrhundert stammendes Bauwerk, das Ihnen eine schöne ...
    © Luisa Puccini / 123RF
  • Eine der schönen Madrasas von Sale mit den typischen Zellige-Fliesen und Stuckverzierungen
    © Luisa Puccini / 123RF
  • Die Medina wartet mit einem angenehmen Ambiente auf. Ebenso sehenswert: die steinernen Stadtmauern.
    © Luisa Puccini / 123RF
  • In Sale trifft man auch heute noch auf ein authentisches Alltagsgeschehen. Hauptfortbewegungsmittel: der Esel.
    © Luisa Puccini / 123RF

Die von Rabat durch ein Mündungsgebiet getrennte Ortschaft Salé beheimatet eines der ältesten Meriniden - Monumente Marokkos: Das Stadttor Bab el Mrisa. Dort können Sie ebenso die Medina bewundern, deren enge Sträßchen geradezu labyrinthartig verlaufen, die Medersa el Hassan, eine der schönsten Koranschulen Marokkos, und den Borj, ein aus dem 17. Jahrhundert stammendes Bauwerk, das Ihnen eine schöne Aussicht auf den Ozean, das Mündungsgebiet und Rabat bieten wird. Der Souk el Ghezel ist für Wolle und der Souk el Merzouk ist für Schmuckstücke einen Ausflug wert.

Anderswo auf der Erde
Marokko-Das Zentrum : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen