• Login
Mauretanien
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort

Praktische Informationen Mauretanien

Mauretanien : Wichtige Informationen zur Reisevorbereitung

Fläche

1 030 700 km².

Flüge

13 Stunden. Zeitverschiebung: - 1 Stunde im Winter, - 2 Stunden im Sommer.

Bevölkerung

Mauritanien zählt 3 177 388 Einwohner.

Flughäfen

Der internationale Flughafen von Nouakchott liegt direkt am Stadtzentrum. Eine Taxifahrt zum Flughafen kostet zwischen 0,55 € und 1,40 €. Busse des städtischen Personenverkehrs befördern Sie für 0,05 € in die Stadt, wenn Sie die letzten 200 Meter bis zur Hauptstraße zu Fuß laufen. Zeitweise stehen Hotelpendelbusse zur Verfügung, die Sie (normalerweise kostenlos) bis zu Ihrem Hotel befördern.

Sicherheit

Mauretanien weist weder spezifische Probleme noch spezifische Gefahren auf. Sie können sich dort ganz sicher fühlen. Diebstähle und körperliche Aggressionen werden hier nur in äußerst seltenen Fällen verzeichnet. Bitte haben Sie keine Angst vor den Polizeikontrollen, die am Eingang und Ausgang jeder mauretanischen Stadt stattfinden, denn die Polizisten zeichnen lediglich die die Städte betretenden und die die Städte wieder verlassenden Personen auf. Am in der Nähe von Nouakchott gelegenen Strand sollte das Badevergnügen nur mit größter Vorsicht genossen werden, da das Meer hier sehr gefährlich ist.

Sprache

Bei den beiden offiziellen Amtssprachen handelt es sich um Arabisch und Französisch. Der Hassaniya - Dialekt wird fast landesweit gesprochen. Die Dialekte Soninké, Wolof und Pular zählen zu den wichtigsten Dialekten des Landes.

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsangehörige brauchen für die Einreise nach Mauretanien einen gültigen Reisepass mit eingetragenem Visum. Nähere Angaben zu Visagebühren erhalten Sie bei Ihrem Reiseveranstalter. Das Visum können Sie bei der Botschaft der Islamischen Republik Mauretanien in Berlin beantragen.

Religion

Moslems der sunnitischen Glaubensrichtung fast im ganzen Land (Islamische Republik).

Währung

Landeswährung ist der Ouguiya (MRO). 1 € = 340 MRO.

Kreditkarten (Visa, MasterCard, American Express) werden nur in den großen Hotels angenommen. Nur bei der Bank BMCI in Nouakchott können Sie bei Vorlage einer Kreditkarte Bargeld abheben. Geldautomaten gibt es dort allerdings nicht. Nehmen Sie Bargeld und Reiseschecks in Euro oder Dollar mit. Diese müssen Sie bei der Ankunft deklarieren. Bewahren Sie beim Geldwechsel die Quittungen auf, Sie müssen sie bei der Ausreise vorlegen. Die Banken haben in der Regel Sonntag bis Donnerstag von 7.30 Uhr bis 14.30 Uhr geöffnet.

Verkehr vor Ort

Das Flugzeug ist ein schnelles, bequemes und recht günstiges Verkehrsmittel für Reisen zwischen Nouakchott und den verschiedenen größeren Städten des Landes. Jedoch gibt es keine planmäßigen Flüge und die Abflugzeiten können sich regelmäßig ändern. Es gibt Autovermietungen, die auch Fahrzeuge mit Fahrer bereitstellen, was vor allen in der Wüste stark empfohlen wird. Wenn Sie sich mit Ihrem PKW in Mauretanien fortbewegen, werden Sie zahlreichen Ausweis- und Führerscheinkontrollen ohne Zahlung von Gebühren unterzogen werden. Wenn Sie Ausflüge in abgelegene Zonen planen, sollten Sie ausreichende Wasserreserven, Nahrung und einen Kanister Treibstoff mit sich führen. Sie können auch in einem der günstigen Buschtaxis mitfahren. Sie müssen sich hierbei jedoch auf minimalen Komfort sowie überzählige Mitfahrer einstellen. Abenteuerlustige Reisende können per Anhalter fahren. Zudem bieten die Reiseveranstalter den Urlaubern Ausflüge mit dem Geländewagen (für einen Tag oder auch mehrere Tage), auf dem Rücken eines Kamels und zu Fuß durch die Wüsten und die vielfältigen Landschaften Mauretaniens an. Bei diesen Ausflügen werden Zwischenstopps in alten Städten eingelegt.
Zonen, die nur in Gruppen aufgesucht werden sollten:
- Das nördliche Drittel des Landes oberhalb der Linie von Oulata-Tichit-Ouadane-Zouerate ist vollkommen abgelegen und dort mussten in den letzten Jahren verbrecherische Handlungen verzeichnet werden. In dieser Zone geplante Aufenthalte müssen den zuständigen Behörden im Voraus gemeldet werden.
- Der Erdweg, der das No-Man's Land, das die Westsahara und Mauretanien voneinander trennt, auf einer Länge von 10 km durchquert. Der Verkehr ist in beiden Richtungen seit dem 01. Januar 2000 freigegeben, vorausgesetzt, dass die erforderlichen Formalitäten für die Durchreise (zwischen 08.00 Uhr und 18.00 Uhr) ordnungsgemäß erfüllt worden sind. Der Wegrand ist minenverseucht und das Verlassen des vorgegebenen Weges ist ausdrücklich verboten.
- Die Strecke zwischen Nouadhibou und Nouakchott ist asphaltiert worden und ist seit dem 25. Mai 2005 außer zwischen den PK 72 und 120 auf der einen Seite sowie 350 und 390 auf der anderen Seite bereits befahrbar. Dennoch gibt es dort noch keine Versorgungspunkte und die Notrufsäulen funktionieren noch nicht.

Gesundheit

Impfungen gegen Gelbfieber, Hepatitis A und Typhus werden nachdrücklich empfohlen. Gelegentlich treten vermutlich auch einige Fälle von Meningitis auf. Denken Sie an eine internationale Krankenversicherung, deren Nachweis häufig am Flughafen von Nouakchott verlangt wird.

Malaria - In der Flussregion im Süden sollten Sie eine Malariaprophylaxe einnehmen. Das Land ist in Zone 2 eingestuft. Lassen Sie sich einige Tage vor Ihrer Abreise von einem Arzt beraten. Denken Sie auch an Mückenschutzmittel und ein Moskitonetz.

Trinken Sie auch während der Nacht viel Wasser, um die enorme Hitze besser auszuhalten. Achten Sie darauf, wenn möglich Wasser aus verschlossenen Flaschen zu trinken und keine Eiswürfel zu nehmen. Im Süden Mauretaniens wurde zudem Rift-Valley-Fieber festgestellt, das bei Menschen zu einem tödlichen hämorrhagischen Fieber führt. Wegen der starken Infektion des Tierbestands und dem für die Ausbreitung der Krankheit günstigen Ökoklima müssen Sie extrem vorsichtig sein.

Für weitere Informationen können sich deutsche Staatsangehörigen an die deutsche Botschaft in Mauretanien wenden.

Nützliche Telefonnummern:
In Nouakchott:Centre hospitalier national (Nationalkrankenhaus): 5252135/Hôpital militaire (Militärkrankenhaus): 5257015
In Nouadhibou: Centro Asistencial del Instituo Social de la Marina (5254-183)

Strom

220 V. Steckdosen wie in Europa.

Steuern und Trinkgeld

In Bars und Restaurants ist ein Trinkgeld von 12 % üblich.

Telefon

Für Anrufe von Deutschland nach Mauretanien muss die Vorwahl 00 + 222 + die Rufnummer des Gesprächsteilnehmers gewählt werden.
Für Anrufe von Mauritanien nach Deutschland muss die Vorwahl 00 + 49 + die Rufnummer des Gesprächsteilnehmers ohne die erste 0 gewählt werden.

Mauretanien : Alle wichtigen Adressen des Landes

Vor der Abreise

Botschaft von Mauretanien
Kommandantenstrasse 80, 10117 Berlin?
Tel.: 030-206 58 83
Fax.: 030-206 74 750

Konsulat von Mauretanien
Kommandantenstrasse 80, 10117 Berlin
Tel.: 030-206 58 83.

Vor Ort

Deutsche Botschaft
B. P. 372, in Nouakchott.
Tel.: +22 (0)25 25 17 29 oder +22 (0)25 25 10 32.
Fax: +22 (0)25 25 17 22.
www.france-mauritanie.mr
Sie können Informationen über das Land
unter der gleichen Adresse im französischen Zentrum finden.