• Login
Monaco
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort

Praktische Informationen Monaco

Monaco : Wichtige Informationen zur Reisevorbereitung

Fläche

2 km², gerade so groß wie das Stadtzentrum von Berlin.

Flüge

Der nächstgelegene Flughafen liegt in Nizza, in 22 km Entfernung von Monaco. Planen Sie ca. 2 Stunden Flugzeit von Berlin aus ein. Von Nizza aus gewährleistet ein Hubschrauberservice die Verkehrsbindung nach Monaco in 7 Min. Flugzeit. Monaco ist ca. 1 100 km von Berlin entfernt.

Bevölkerung

Lediglich 16 % der 32.130 Einwohner Monacos besitzen monegassische Ausweispapiere. Die Bevölkerung von Monaco ist sehr kosmopolitisch und bei den am häufigsten vertretenen Nationalitäten handelt es sich um die Franzosen (47 %), gefolgt von den Italienern (16 %).

Flughäfen

Das Fürstentum hat keinen eigenen Flughafen. Der nächstgelegene Flughafen befindet sich in Nizza/Côte d'Azur, in 22 km Entfernung von Monaco. Vom Flughafen aus gewährleistet Air Monaco den Transport im Hubschrauber bis zum Hubschrauberlandeplatz von Monaco, der am Hafen von Fontvieille liegt. Der Flug von Nizza zum Hubschrauberlandeplatz von Monaco kostet etwa 60 € für eine Richtung. Tagtäglich werden zahlreiche Flüge angeboten und die Flugdauer beträgt sieben Minuten. Die Hotels werden vom Hubschrauberlandeplatz mit Pendelbussen angefahren. Von den 2 Flughafengebäuden des Flughafen Nizza fahren Busse im Stundentakt zwischen 09.00 Uhr und 21.00 Uhr nach Monaco. Die Fahrt dauert 45 Min. und der Bus fährt verschiedene Haltestellen im Fürstentum, insbesondere die Hotels, an. Schließlich kostet eine Taxifahrt vom Flughafen Nizza bis nach Monaco circa 90 €. Städteübergreifend verkehrende Busse gewährleisten ebenso die Verkehrsverbindungen zu den Nachbarstädten Monacos, wie zum Beispiel Menton, Villefranche-sur-Mer und Cap d'Ail. Der Bahnhof von Monaco wird von Zügen angefahren, die aus Marseille (die Zuglinie Marseille-Mailand), Paris (die Zuglinie Paris-Ventimiglia), Nizza (Nizza-Ventimiglia, die es ermöglicht, in den TGV nach Paris umzusteigen) und Saint-Raphaël (während der Sommermonate) kommenden.

Sicherheit

Das Fürstentum Monaco ist eines der sichersten Reiseziele der Welt. Dies ist auch erforderlich, um die Ruhe und Sicherheit der internationalen Jetset gewährleisten zu können. Folglich gibt es in Monaco fast überall Sicherheitskameras, die auch die kleinsten Verhaltensfehler überwachen. Folglich sollte man sich in Monaco besser so unauffällig wie möglich verhalten.

Sprache

Die monegassische Amtssprache ist Französisch, jedoch werden Sie in Monaco erstaunlich viele Fremdsprachen hören können. Englisch und Italienisch zählen zu den in Monaco am häufigsten gesprochenen Sprachen.

Einreisebestimmungen

Für Aufenthalte bis zu drei Monaten ist ein Reisepass oder Personalausweis für die Einreise in das Fürstentum ausreichend. Für längere Aufenthalte benötigen Sie eine Aufenthaltsgenehmigung. Diese beantragen Sie beim Bürgeramt in der Direktion für öffentliche Sicherheit: 3, rue Louis-Notari, MC 98000 Monaco Tel.:+ 377(0) 93153017

Religion

Die monegassische Bevölkerung ist überwiegend katholisch.

Währung

Landeswährung ist der Euro. Schwierigkeiten mit der Umstellung werden Sie also abgesehen von den hohen Lebenshaltungskosten keine haben. Ihre Geldbörse wird mit Sicherheit auf eine harte Probe gestellt. Geldautomaten gibt es praktisch überall in der Stadt. Die Banken haben Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr sowie von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet.

Verkehr vor Ort

Das Busnetz des Fürstentums führt durch ganz Monaco: Monaco-Stadt, Fontvieille, der Bahnhof, das Casino, die Strände von Larvotto und Monte-Carlo. Die fünf Buslinien verkehren wochentags und samstags von 07.00 Uhr bis 21.00 Uhr und sonntags von 07.30 Uhr bis 20.45 Uhr.
Wenn Sie mit dem PKW anreisen, sollten Sie wissen, dass Fahrzeuge, die nicht in Monaco und im Departement Alpes-Maritimes (06) immatrikuliert sind, nicht nach Monaco-Stadt fahren dürfen. Desweiteren sind die Altstadt, die Straße Rue Princesse-Caroline und ein Teil der Straße Rue Princesse-Antoinette vollständig für den Fußgängerverkehr reserviert. Die Höchstgeschwindigkeit ist in ganz Monaco auf 50 km/St. begrenzt. Da die Entfernungen innerhalb Monacos nur gering sind, sollte man sein Fahrzeug lieber auf dem Parkplatz stehen lassen. Wenn Sie einen PKW mieten möchten, müssen Sie lediglich einen nationalen Führerschein vorlegen können. Jedoch müssen Sie mindestens das 23. Lebensjahr erreicht haben. Die Altstadt kann am besten zu Fuß besichtigt werden, und für weitere Ausflüge und Besichtigungen können Sie die verschiedenen Buslinien nutzen. In Monaco steht Ihnen eine große Auswahl an Fahrzeugvermietungen zur Verfügung, und Sie haben sogar die Möglichkeit, sich den Luxus einer Limousine mit Chauffeur zu gönnen, um das dortige Ambiente einmal so richtig zu erleben.
Da das Fürstentum nahe den Klippen errichtet worden ist, finden Sie überall in Monaco zahlreiche Aufzüge, die es Ihnen ermöglichen, die verschiedenen Sehenswürdigkeiten ganz bequem zu erreichen.

Gesundheit

Behandlungen oder Impfungen sind nicht notwendig.

Strom

220 V. Die Steckdosen sind die gleichen wie in Deutschland.

Telefon

Für Anrufe von Deutschland nach Monaco muss die Vorwahl 00 + 377 (Landesvorwahl) + Rufnummer des Gesprächsteilnehmers gewählt werden.
Für Anrufe von Monaco nach Deutschland: 00 49 + Rufnummer ohne die erste 0.

Monaco : Alle wichtigen Adressen des Landes

Vor der Abreise

Monaco Informations-Centrum, WZ Center
Konigsallee 27-31, 40212 Düsseldorf. Tel.: (0049 211) 323 78 43.
Fax: (0049 211) 323 78 46.
Botschaft von Monaco in Berlin
Klingelhöferstraße7, 10785 Berlin. Tel.: (030) 263 90 33.
Fax: 030) 26 39 03 44.

Vor Ort

Monegassisches Fremdenverkehrsamt
2 A, boulevard des Moulins, Monte Carlo, MC 98030 Monaco Cedex.
Tel.: 00 377 92 16 61 16. Fax: 00 377 92 16 60 00.
Auskünfte unter der Rufnummer 00 377 92 16 61 66.
Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland
?Le Roc Fleuri?, 2 chemin du Ténao, MC 98000 Monaco. Tel.: (00377) 97 97 49 65.