• Login
Neukaledonien, Neukaledonien
Neukaledonien
© Gil GIUGLIO / EASYVOYAGE
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort
Sehenswürdigkeiten Neukaledonien

Die Landschaften

Der Archipel Neukaledonien gliedert sich in drei Bereiche. Die Hauptinsel heißt Grande Terre. Die 25 km vor der Südspitze von Grande Terre gelegene Ile des Pins ist 18 km lang und 14 km breit. Sie ist groß genug, damit man sich nicht eingeengt fühlt aber trotzdem noch so klein, um zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu Fuß erkunden zu können. Die so genannten Loyalitätsinseln (Lifou, Maré, Ouvéa) liegen wiederum 50 km östlich von Grande Terre.

Die Küsten

Die Küste von Neukaledonien birgt unschätzbare Naturreichtümer, u.a. die größte Lagune der Welt (23.000 km2). An der Westküste gibt es die weiten Ebenen Neukaledoniens zu entdecken, die an die amerikanische Prärie erinnern. Entlang der Küste erstrecken sich Mangrove-Wälder, die bis vor die Flussmündungen ins Meer reichen. Hier können Sie das Herz von Voh bewundern, das vom Fotografen Yann Arthus Bertrand verewigt wurde. An der Ostküste herrscht ein feuchteres Klima mit dichten Wäldern zwischen Gebirge und Meer. Im Norden kann man rotbraune Hügellandschaften, malerische Buchten und kleine Inseln entdecken. Und die Regionen im Süden zeichnen sich ebenfalls durch eine einzigartige Landschafts- und Vegetationsvielfalt aus. Und machen Sie unbedingt einen Abstecher zum Blauen Fluss, einem wahren Juwel inmitten dieser naturbelassenen und grandiosen Naturgegend.

Die Fauna und Flora

Auf Neukaledonien lebt eine einzigartige Fauna und Flora. Tatsächlich sind hier 75% aller Riffe und Lagunen innerhalb der französischen Überseeterritorien verzeichnet. Letztere wurden 2008 zum Weltnaturerbe der UNESCO erklärt. Hier befinden sich zahlreiche Korallenformationen, wichtige Nistplätze für Meeresschildkröten und grüne Schildkröten, und der Lebensraum zahlreicher vom Aussterben bedrohter Tierarten wie Buckelwale, Seevögel, Weichtiere.... In diesem Paradies mit einer unglaublichen Artenvielfalt sollte man die Natur besonders genau betrachten. Der zoologische Waldpark von Noumea und das Lagunen-Aquarium bergen unvorstellbare Naturschätze.

Die Künste und die Kultur

Das Brauchtum spielt in der lokalen Kultur eine vorherrschende Rolle, wobei die Gemeinschaft über dem Individuum steht. Dieser Verhaltenskodex reguliert die sozialen Beziehungen, die Rituale innerhalb des Klans und den Austausch mit anderen Volksstämmen, wobei immer die Verbindung zu den Vorfahren aufrecht erhalten bleibt. Touristen dürfen bestimmte Stätten nur mit Genehmigung des Stammesoberhaupts betreten. Man muss ebenfalls verschiedene Rituale nach genauen Vorschriften durchführen. Die verschiedenen Museen und Kulturzentren des Archipels bewahren das Kulturerbe von Neukaledonien. Sie können in diesen Kunstbereichen die typische Kunst und Architektur der Kanaken kennenlernen und sogar Musik-, Tanz- und Theateraufführungen beiwohnen.