• Login
Neuseeland
Neuseeland
© Dmitry Pichugin / 123RF
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort
Sehenswürdigkeiten Neuseeland

Die Küsten

Ob auf der Halbinsel Coromandel oder etwas weiter südlich an der Grenze zu Milford Sounds - die Küsten von Neuseeland übertreffen sich gegenseitig in ihrer Pracht. Im Norden finden Naturfreunde unzählige kleine Buchten und wunderschöne Felsvorsprünge. Im Süden ragen die uneinnehmbaren Felswände des Fjords Milford Sounds mitten im Meer in die Höhe. Ob im Nebel oder bei strahlender Sonne - die atemberaubende Schönheit dieses Naturschauspiels lässt den Betrachter sprachlos. Die Fans von Fantasy-Filmen werden diesen Ort problemlos als eine der Kulissen zum Kinofilm Herr der Ringe erkennen.

Die Fauna und Flora

Das Land der langen weißen Wolke ist ein wahres Mosaik malerischer Landschaften, in denen zwar nicht besonders viele, dafür aber besonders seltene Tierarten leben. Mit Neuseeland verbindet man automatisch den Kiwi, diesen kleinen, vom Aussterben bedrohten Laufvogel. Besonders abenteuerlustige Urlauber wagen sich in der Nacht in die Wälder auf der Suche nach diesen nachtaktiven Tieren. Ansonsten kann man im Kiwi Birdlife Park das Maskottchen der Insel beobachten, das jedoch im Gehege viel von seinem ursprünglichen Charme einbüßt.
Die Beutelratte ist nicht besonders beliebt, aber auf der ganzen Insel weit verbreitet. Im Gegensatz zum Kiwi kann man dieses Säugetier gar nicht übersehen, da es einfach überall herumläuft.
Im Meer vor Kaikoura kann man im Rahmen von Kreuzfahrten die majestätischen Pottwale, Wale, Delphine und andere große Meerestiere beobachten. Entlang der Küste tummeln sich Robben, Seelöwen und Pinguine, die alle unter Artenschutz stehen.
Im Süden der Insel kann man den Albatros im Flug beobachten, der wie bei einem Tanz durch die Lüfte kreist.

Die Künste und die Kultur

Neuseeland birgt aufgrund seiner historischen Wurzeln und dem Maori-Kulturerbe ein außergewöhnlich reichhaltiges Kulturgut. Man kann z.B. das Museum Te Papa Tongawera in Wellington besichtigen, das als eine der schönsten Kulturinstitutionen der Welt gilt. Es handelt sich um einen äußerst geschickt durchdachten Kunstraum, wo auch Kinder Einblick in die aktuellen geopolitischen und ökologischen Tagesthemen bekommen. Jener Teil, der dem Maori-Volk gewidmet ist, scheint von der Seele dieser Volksgruppe durchdrungen zu sein. Rugby ist in diesem Land mehr als nur eine Sportart und tief in der neuseeländischen Kultur verankert. Man muss nur anlässlich eines wichtigen Matches abends ein Pub besuchen, um sich einen Eindruck vom geradezu religiösen Eifer zu machen, mit dem die Fans auf ein solches Ereignis reagieren. Die Stammesrituale, die die Maori im Laufe von Jahrhunderten entwickelt haben, sind heute dank des Teams der All Blacks weltweit bekannt. Die Tätowierungen und kriegerischen Tänze (Haka) sind allerdings Teil der Landeskultur, und ihre Bedeutung darf nicht unterschätzt werden.