Entdecken Sie Les quais de la Motlawa à Gdansk Polen

Von den Flussufern der Moldau aus bietet sich ein wunderschönes Panorama über die Insel mit den städtischen Kornspeichern und das Museumsschiff Soldek, das 1948 gebaut wurde und heute permanent am Kai verankert bleibt. Gegenüber der Soldek steht das Krantor, ein Stadttor mit doppelter Kranfunktion, mit dem u.a. Schiffsmasten emporgehievt oder Frachtschiffe abgeschleppt wurden. In diesem Gebäude aus dem Jahre1460, das zur Gänze aus Holz besteht, befindet sich heute das Schifffahrtsmuseum der Stadt.

Die Kais der Moldau sind ein sehr beliebter Ort für sonntägliche Spaziergänge, und in den zahlreichen Restaurants und Bars zu beiden Seiten des Flusses kann man sich erfrischen und die Aussicht genießen.

  • Am Kai von Danzig

    Zahlreiche Touristen flanieren am Kai von Danzig entlang oder kehren in einem der Restaurants ein.

    © Franck Prignet / Easy Voyage
  • Das Krantor (?uraw) von Danzig

    Das Krantor ist eine mittelalterliche Sehenswürdigkeit der Stadt. Mit diesem 27 m hohen Hebewerk können bis zu 2 Tonnen schwere Lasten gehoben und Schiffsmasten befördert werden.

    © Franck Prignet / Easy Voyage
  • Die Schiffe von Danzig

    Die Touristen können Bootsausflüge durch den Hafen oder zur Insel Westerplatte unternehmen.

    © Franck Prignet / Easy Voyage
  • Der Hafen von Danzig

    Die Gebäude am Kai von Danzig erinnern an die Häuser im flämischen Stil von Amsterdam oder Anvers.

    © Franck Prignet / Easy Voyage
  • Ein Boot auf der Moldau

    Der lange Kai ist ein märchenhafter Ort in Danzig.

    © Franck Prignet / Easy Voyage
  • Die zugefrorene Moldau

    Im Winter bietet die Altstadt am zugefrorenen Fluss einen wunderschönen Anblick.

    © Franck Prignet / Easy Voyage

Polen : Entdecken Sie unsere Städte

  • Warschau - Polen
    Warschau
  • Krakau
    Krakau
  • Sopot
    Sopot
Polen : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen