Touristenattraktion in China, eine Glasbodenbrücke splittert als Effekt

AusgefallenesChina

Twitter Facebook Google+ 1 teilen

Bereits im letzten Jahr eröffnete man die weltweit längste und höchste Glasbodenbrücke in der südchinesischen Hunan-Provinz. Sie hängt 300 Meter über einem Canyon im Nationalpark Zhangjiajie. Nun gibt es eine Glasbodenbrücke mit Splittereffekt.

Nationalpark Zhangjiajie

Nationalpark Zhangjiajie
© tvorec/123RF

Der Nervenkitzel bei der Glasbodenbrücke in Südchina hat den Betreibern der benachbarten East-Taiheng-Glasbodenbrücke offensichtlich nicht mehr ausgereicht: Sie wollten mehr und statteten ihre im September eröffnete Brücke mit einer neuen Attraktion aus. Im folgenden Video ist ist zusehen, wie ein Führer einer Touristengruppe schreckhaft nach Halt sucht, während der Glasboden unter ihm tiefe Risse bekommt. Scheinbar. Denn was im Video schockierend aussieht, ist in Wirklichkeit nur ein besonders makaberer Spezialeffekt auf den letzten Metern der Brücke. Hier lösen nämlich Druck-sensible Platten einen täuschend echten Glasbruch aus. Dieser wird dann noch zusätzlich von klirrenden Soundeffekten begleitet.

Risse im Glasboden nur ein besonders makaberer Spezialeffekt

Doch was passiert, wenn echte Risse auftreten? Keinen Grund zur Sorge. Die Betreiber untersuchen die Brücke täglich auf Risse.

Sehen Sie auch

Gigantisches Klo mitten in China
Glamping in Deutschland

0 Wie 0 Ich mag es nicht
Die Redaktion
Geposted 12.10.2017 1 teilen
Twitter Facebook Google+
Plädoyer für das Städtchen Versailles Plädoyer für das Städtchen Versailles Hamburg: Kein Bargeld in diesem Café Hamburg: Kein Bargeld in diesem Café