• Login
Äthiopien pflanzt 350 Millionen Bäume an nur einem Tag, um den Klimawandel zu bekämpfen.
Geposted 06.08.2019

NeuigkeitenÄthiopien

Twitter Facebook 6 teilen

Die äthiopische Regierung gab bekannt, dass in der vergangenen Woche in nur 12 Stunden eine Rekordzahl von über 350 Millionen Bäumen im ganzen Land gepflanzt wurde. Tausende von Äthiopiern wurden eingeladen, an diesem Projekt teilzunehmen, das darauf abzielt, den negativen Auswirkungen von Klimawandel und Entwaldung entgegenzuwirken.

Green Legacy ist eine nationale Kampagne zur Bekämpfung des Klimawande

Green Legacy ist eine nationale Kampagne zur Bekämpfung des Klimawande
©Aleksandra Kossowska/123RF

Die beeindruckende Bilanz von 350 Millionen gepflanzten Bäumen wurde von Getahun Mekuria, dem äthiopischen Minister für Innovation und Technologie, auf Twitter veröffentlicht. Premierminister Abiy Ahmed startete das ehrgeizige Projekt im Rahmen seiner Green Legacy Initiative, einem Plan, der darauf abzielt, Umweltschäden in dem afrikanischen Land zu reduzieren und das Bewusstsein der Öffentlichkeit für Umweltfragen zu schärfen. Nach Angaben der Vereinten Nationen ist die Waldfläche Äthiopiens von 35% vor einem Jahrhundert auf 4% in den 2000er Jahren deutlich zurückgegangen.

Letzte Woche versammelten sich Tausende von Freiwilligen an rund 1.000 Orten im ganzen Land. Die Beamten waren für den Tag nicht im Büro und hatten die Verantwortung, die von Freiwilligen gepflanzten Setzlinge zu zählen. In den letzten Monaten wurden im ganzen Land Werbevideos ausgestrahlt, um die Bürger zum Pflanzen und Pflegen von Bäumen zu ermutigen.

Abiy Ahmed rollte sogar die Ärmel hoch, um zusammen mit anderen Freiwilligen ein paar Bäume zu pflanzen. Die Regierung des Landes plant, bis Ende des Jahres insgesamt vier Milliarden einheimische Bäume zu pflanzen. Bisher wurde mehr als die Hälfte des Ziels erreicht. Den bisherigen Weltrekord für das Pflanzen von Bäumen an einem Tag hielt Indien, wo 2016 rund 800.000 Freiwillige mehr als 50 Millionen Bäume pflanzten.