• Login
Das sind die zehn besten Reiseziele für 2020
Geposted 04.11.2019

NeuigkeitenUruguay

Twitter Facebook 4 teilen

Wie jedes Jahr hat der Reiseführer Lonely Planet wieder eine Liste mit zehn Ländern veröffentlicht, die man im nächsten Jahr unbedingt erkunden sollte. In folgendem Artikel stellen wir Ihnen die einzigartigen Destinationen für 2020 vor, von denen einige Sie mit Sicherheit überraschen werden!

  • Twitter
  • Facebook
  • 10. Uruguay
    10. Uruguay

    Auf Platz 10 des Reiseführers liegt das Land Uruguay in Südamerika, welches an Argentinien und Brasilien grenzt. Es wird in Bezug auf Demokratie, Frieden und Pressefreiheit als sehr hoch eingestuft und gilt als eines der wohlhabendsten, lateinamerikanischen Länder. Uruguay ist bekannt für seine atemberaubende Tierwelt und besitzt zehn Nationalparks. Die äußerst umweltfreundliche Nation bezieht 95% ihrer Energie aus erneuerbaren Quellen. Die weitaus größte Stadt des Landes stellt die an der Atlantikküste gelegene Hauptstadt Montevideo dar. Neben der 660 km langen Küste gilt es zudem die Pampa zu erkunden. Die weiten, hügeligen Wüstengebiete bedecken über die Hälfte der Landesfläche.

  • 9. Marokko
    9. Marokko

    Marokko überrascht auf dieser Liste nicht, da das Land seit langem ein beliebtes Reiseziel für alle Arten von Urlaubern ist. Es bietet sich eine Vielzahl wunderschöner Medinas, Märkte und Berber-Bergdörfer für einen Besuch an. Die Hauptstadt Marrakesch wurde gerade zur Afrikanischen Kulturhauptstadt 2020 ernannt, da sie die Vielfalt und Schönheit der afrikanischen Kultur repräsentiert. Seit der Eröffnung der ersten afrikanischen Hochgeschwindigkeitsbahn ist es nun möglich, zwischen Tanger und Casablanca die Westküste dieses faszinierenden Landes in nur zwei Stunden zu entdecken.

  • 8. Liberia
    8. Liberia

    In Liberia ist den Urlaubern ein breites Spektrum an Aktivitäten geboten. Es bietet sich die Möglichkeit im ehemaligen Fischerdorf Robertsport zu surfen oder den Waterside Market in der Hauptstadt Monrovia zu besuchen, um dort um handwerkliche Produkte wie Textilien, Keramik und Lederwaren zu feilschen. Wenn Sie sich wirklich mit der Natur verbinden wollen, können Sie eine Kanu-Tour zur Monkey Island unternehmen, den höchsten Gipfel des Landes, den Mount Nimba, besteigen oder den Sapo Nationalpark mit Westafrikas einzig verbliebenem Regenwald besuchen. Der Urwald lädt dazu ein, Tiere wie Zwergflusspferde, Schimpansen oder Waldelefanten in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten!

  • 7. Die Niederlande
    7. Die Niederlande

    Die Niederlande sind eine weitere, sehr beliebte Reisedestination. Das Königreich wird der Gastgeber des Eurovision Song Contests 2020 sein, weshalb zu diesem Anlass Besucher aus dem ganzen Kontinent erwartet werden. Auch das Ende des Zweiten Weltkrieges vor 75 Jahren soll nächstes Jahr mit Feierlichkeiten im gesamten Land zelebriert werden. Wenn Sie jedoch auf der Suche nach einem entspannten Urlaub sind, dann ist der Norden der Niederlande der perfekte Ort für einen Wander- oder Fahrradurlaub auf dem Land. Für einen romantischen Städteurlaub bieten sich etwa Utrecht, Amsterdam oder Groningen an.

  • 6. Costa Rica
    6. Costa Rica

    Costa Rica ist aufgrund der tropischen Strände, der faszinierenden Geschichte der indigenen Bevölkerung und der Natur ein beliebtes Urlaubsziel. Außerdem ist das Land für seine umfangreiche Tierwelt bekannt. Dies ist kein Wunder, wenn man bedenkt, dass Costa Rica 5% der weltweit vorhandenen biologischen Vielfalt schützt und 26% des nationalen Territoriums Naturschutzgebiete darstellen. In diesen können etwa Vulkane bestiegen oder mit Seilbahnen gefahren werden.

  • 5. Eswatini
    5. Eswatini

    Das Königreich Eswatini ist ein afrikanisches Binnenland zwischen Südafrika und Mosambik. Im Jahr 2018 verkündete der König des Kleinstaates, Mswati III., die offizielle Umbenennung des Landes von Swasiland in Eswatini, um den Namen in der Swasi-Sprache besser wiederzugeben. Das Land beherbergt eine Fülle von gefährdeten Wildtieren und verfügt über sieben Naturschutzgebiete, vier Grenzschutzgebiete und drei Wildschutzgebiete. Das Klima in Eswatini ist sehr unterschiedlich, von Gebirgen an der Nordgrenze über Savannen im Osten bis hin zu Regenwaldgebieten im Nordwesten.

  • 4. Aruba
    4. Aruba

    Aruba ist eine karibische Insel, die Teil des Königreichs der Niederlande ist. Dies bedeutet, dass alle Bürger der Insel auch niederländische Staatsangehörige sind. Die trockene Hitze und das sonnige Wetter locken viele Touristen auf die Insel, welche lediglich 20 Meilen lang und 6 Meilen breit ist. Die offiziellen Sprachen sind Niederländisch und Papiamento, eine Kreolsprache, die eine Kombination von Vokabeln aus verschiedenen westafrikanischen Sprachen, Niederländisch, Portugiesisch und Spanisch verwendet. Die südlich gelegene Stadt San Nicolas gilt als das kulturelle Zentrum der Insel, in welcher bunte Street-Art verschiedener Künstler bewundert werden kann.

  • 3. Nordmazedonien
    3. Nordmazedonien

    Nordmazedonien stellt einen Binnenstaat auf der Balkanhalbinsel dar und gehörte einst zu Jugoslawien. Die Hauptstadt Skopje wurde nach einem schweren Erdbeben in den 60er Jahren durch das Projekt Skopje 2014 neu aufgebaut und besticht nun mit neuen Gebäuden, Denkmälern und Museen. Neben der hervorragenden Balkanküche und alten Traditionen, ist Nordmazedonien auch für seine Natur bekannt. So bietet sich der Binnenstaat mit mehreren Nationalparks, Bergen und Seen perfekt für einen Wanderurlaub an. Im letzten Jahr wurde zudem der knapp 500 km lange Wanderweg ?High Scardus Trail", der durch Albanien, Mazedonien und den Kosovo verläuft, eröffnet. Der Ohridsee, einer der ältesten Seen der Welt, der Matka Canyon oder die Vrelo Höhlen sind nur einige Sehenswürdigkeiten, die sie bei einer Reise durch Nordmazedonien nicht verpassen sollten.

  • 2. England
    2. England

    England befindet sich aufgrund des ?English Coastal Path" auf Platz 2 der Lonely Planet-Liste. Ursprünglich als Patrouille-Pfad zur Bekämpfung von Schmugglern angelegt, wird der Weg nach der schrittweisen Eröffnung bis zum Jahr 2020 mit einer Länge von insgesamt 4.500 km der längste verwaltete und ausgeschilderte Küstenweg der Welt sein. Damit wird die gesamte Küstenlinie Englands für Wanderer und Spaziergänger zugänglich gemacht. Der ?English Coastal Path" bietet nicht nur Zugang zu Stränden, sondern ebenfalls die Möglichkeit Klippen und Felsen und damit die Lebensräume einiger Meeresbewohner zu erkunden. Zudem lassen sich vom Wanderweg aus auch Delfine beobachten.

  • 1. Bhutan
    1. Bhutan

    Bhutan ist ein buddhistisches Königreich, das an Tibet sowie Indien angrenzt und einen Teil der östlichen Himalaya-Region entlang der Seidenstraße bildet. Das Königreich ist dafür bekannt, das Bruttonationalglück als Richtlinie für die Regierungspolitik anzusehen und gilt als das friedlichste Land Südasiens. Der Binnenstaat verfügt über einen einmaligen Naturreichtum und beherbergt viele verschiedene, gefährdete Tier- und Pflanzenarten. Touristen, die etwa die bekannten Klöster besichtigen wollen, sind zur Zahlung eines hohen Tagessatzes verpflichtet, bevor sie die Landesgrenzen überschreite dürfen. Der Umweltschutz ist auch in der Verfassung festgeschrieben. Bhutan weist außerdem eine neutrale Treibhausgas-Bilanz auf, die auf die niedrigen CO2-Emissionen des Landes sowie die üppigen Wälder zurückzuführen sind. Bhutan kann also wahrlich als ein kleine Paradies im Himalaya beschrieben werden!

1