• Login
Die Gründe, warum Cork die beste Stadt Irlands sein kann
Geposted 10.05.2019

NeuigkeitenIrland

Twitter Facebook

Cork, Irlands zweitgrößte Stadt, mit den besten Ausreden für einen Aufenthalt auf ihrem Territorium ausgestattet: ein lebendiges Reiseziel, in dem Kultur und Kunst Hand verbinden, freundliche Pubs, exzellente und köstliche Küche, eine bukolische und farbenfrohe Atmosphäre, ein schöner Hafen, eine bewegte Geschichte. Hier sind einige Gründe, Cork zu besuchen!

Eine kosmopolitische Stadt

Eine kosmopolitische Stadt
© jenifoto/123RF

In Irland ist Cork für die einen die wahre Hauptstadt der Insel, für die anderen ist es das Epizentrum für Kultur und Kunst. Eines ist jedoch sicher, es ist eine der schönsten Städte Irlands. Diese kosmopolitische Stadt im Südwesten Irlands bietet eine Goldmine von Sehenswürdigkeiten und eine Vielzahl von Aktivitäten. Nur wenige Autostunden von der Hauptstadt Dublin entfernt, bietet Cork mehrere trendige Cafés, ungewöhnliche Museen, lebendige Pubs und Kunstgalerien.

Wir fahren auch dorthin für seiner marinen, beruhigenden und bukolischen Atmosphäre. Das Stadtzentrum liegt auf einer Insel im Herzen des Lee Rivers und befindet sich hauptsächlich in einer Fußgängerzone. Der Lee River mündet in Cork Harbour (der zweitgrößte natürliche Seehafen der Welt nach Sydney Bay) und bietet eine wunderschöne Landschaft. Hier sind einige Gründe, warum Cork vielleicht die schönste Stadt Irlands ist.

Junge und herzliche

Junge und herzliche
©Andrei Nekrassov/123RF

Cork ist sicherlich eines der herzlichsten Reiseziele Irlands und wurde von den Lesern des Condé Nast Traveler Magazins zu einer der "freundlichsten Städte der Welt" gewählt. Cork ist die irische Stadt par excellence mit seinem Hafen, seinen lebhaften Pubs, Musik- und Tanzfestivals, guten Restaurants und einem überdachten Markt.

Die College Cork University wurde oft mit Hogwarts verglichen und ihre Architektur und Atmosphäre sind wirklich magisch. Das 1845 gegründete UCC spielt eine zentrale Rolle in der Kultur der Stadt. Cork ist eine junge und dynamische Stadt mit einer großen Vielfalt an Kulturen aus aller Welt. Im Jahr 2005 wurde sie zur Europäischen Kulturhauptstadt ernannt, und Institute wie UCC, Triskel Center, Keano, Granary spielten in dieser Hinsicht eine wesentliche Rolle.

Dynamische und spielerische

Wo soll man anfangen..... ? Cork ist die Heimat einiger der besten Festivals Irlands, darunter Jazz. Das Guinness Cork Jazz Festival findet an einem Wochenende im Oktober statt. Die Stadt ist voll von Jazz-Musik in Pubs und Straßen und ein Muss für Liebhaber guter Musik. Den Rest des Jahres ist die Musik auch in Pubs zu hören, wo man lokalen Musikern zuhören kann.

Die Stadt kann stolz auf ihre Brautradition sein, die von der Franziskaner-Brauerei Well auf den neuesten Stand gebracht wurde. Letzteres befindet sich in einem ehemaligen mittelalterlichen Kloster des Franziskanerordens. Es bietet eine schöne Speisekarte mit Weizen-, Blond-, Braun- und Ales-Bieren sowie vielen Alkoholen aus der ganzen Welt.

Die kulinarische Hauptstadt Irlands

Die kulinarische Hauptstadt Irlands
© GABRIEL CASSAN/123rf

Liebhaber guter Küche können sich auf dem seit 1788 bestehenden englischen Markt treffen. Es ist einer der am besten bedeckten Märkte in Großbritannien. Es gibt frische und hochwertige Produkte wie traditionelle Spezialitäten: Drisheen (ähnlich Blutwurst) oder Schweinefuß, Brot, Fisch, Käse, aber auch Früchte und Gemüse.

Cork ist in der Vergangenheit auch für die Herstellung und Produktion von Butter in Europa bekannt. Heute können Sie das Cork Buttermuseum besuchen, das an das Milchkulturerbe der Insel und die Geheimnisse der traditionellen heimischen Butterherstellung erinnert. Schließlich gibt es mehrere Gourmet-Restaurants, von denen einige sogar im berühmten Michelin-Führer stehen, wie Ichigo Ichie, Chestnut und Mews.