Geposted 28.06.2021

#Ökotourismus #Österreich

Die schönsten Wanderungen in Österreich enden immer an einem See

Was wäre, wenn Österreich DAS Reiseziel des Sommers wäre? Die Barockarchitektur, das Kulturleben und die Geschichte ziehen bereits viele Touristen an, aber die Natur und die atemberaubenden Landschaften sollten jeden zustimmen lassen! Die ungeahnten Landschaften zwischen Wäldern, Seen und Bergen offenbaren sich in jeder Region. Türkisblaue Wasser, wunderschöne Aussichten, Outdoor-Aktivitäten geben das Tempo eines Urlaubs in Österreich vor! Der Muss: durch die Schätze aus der österreichischen Natur wandern und am Ende in einen der vielen Bergseen eintauchen. Hier ist ein kleiner Überblick über die besten Baden-Spots nach einer schönen Wanderung!

Was wäre, wenn Österreich DAS Reiseziel des Sommers wäre? Die Barockarchitektur, das Kulturleben und die Geschichte ziehen bereits viele Touristen an, aber die Natur und die atemberaubenden Landschaften sollten jeden zustimmen lassen! Die ungeahnten Landschaften zwischen Wäldern, Seen und Bergen offenbaren sich in jeder Region. Türkisblaue Wasser, wunderschöne Aussichten, Outdoor-Aktivitäten geben das Tempo eines Urlaubs in Österreich vor! Der Muss: durch die Schätze aus der österreichischen Natur wandern und am Ende in einen der vielen Bergseen eintauchen. Hier ist ein kleiner Überblick über die besten Baden-Spots nach einer schönen Wanderung!

<strong></strong>

© achiartistul/123RF

Den Berg erklimmen und in das türkisfarbene Wasser des Wolfgangsees eintauchen

Was kann man sich Schöneres wünschen, als einen Besuch im Salzkammergut und seinen 80 Seen! Nicht umsonst sind seine Landschaften als UNESCO-Weltkulturerbe klassifiziert worden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, was Sie im Urlaub machen sollen, können Sie hier alles machen: im Wald spazieren gehen, in den Bergen wandern, eine Bootsfahrt machen oder im türkisfarbenen Wasser des Wolfgangsees schwimmen! Im Sommer kann das Wasser des Sees bis zu 28 Grad erreichen, von Entbehrungen kann also keine Rede sein! Obwohl schwierig, ist die beste Wanderung der Schafberg. Dieser Weg ist ca. 14 km lang und steil (ca. 7 Stunden), aber diese Wanderung garantiert einen Moment aus der Zeit, wenn Sie den Gipfel erreicht haben. An einem klaren Tag können Sie eine spektakuläre Aussicht auf mindestens 13 Seen genießen! Keine Panik, die weniger Sportlichen können die kleine Zahnradbahn für etwas mehr als 5 km (ca. 40 Minuten) nehmen. In der Region gibt es auch drei Dörfer, die einen Besuch wert sind: Strobl, St. Wolfgang und St. Gilgen. In St. Gilgen können Sie auf den Spuren Mozarts wandeln und das ehemalige Wohnhaus seiner Mutter besuchen.

<strong></strong>

© Christa Eder/123rf

Familienwanderung um den wärmsten See Tirols

Mit einer Temperatur von bis zu 26 Grad ist der Badesee Mieming einer der wärmsten Seen Tirols! Im Sommer können Sie Murmeltieren, Steinböcken und Gämsen begegnen. Wenn Sie einen gemütlichen Spaziergang machen wollen, können Sie den Inntalweg oder den Bergdoktor-Radweg zum See nehmen. Für Familien ist er der ideale Ort zum Entspannen: Ein Kinderspielplatz, ein Restaurant und eine große Rasenfläche umgeben den See. Die Olympiastadt Innsbruck, die Hauptstadt von Tirol, ist 35 km entfernt. Es lohnt sich, einen kurzen Abstecher zu machen, um den auffälligen Kontrast zwischen den mittelalterlichen Überresten und den futuristischen Einrichtungen zu sehen, wie z. B. die avantgardistischen Standseilbahnstationen, die einen unglaublichen Blick auf die Stadt und ihre Täler bieten.

<strong></strong>

© tomas1111/123RF

Neusiedler See, ein Steppensee mit zauberhafter Kulisse

125 km Radwege rund um einen See! Es gibt nichts Besseres, um die Natur und die bukolischen Landschaften des Burgenlandes zu bewundern. Diese Region könnte dem Film "Alice im Wunderland" seinen Namen geliehen haben. Fernab der Berge besteht die Landschaft aus Ebenen und Schilfgebieten, die von einer reichen Fauna bewohnt werden. Sie können seltene Vögel und österreichisch-ungarische weiße Esel bewundern! Am Ende dieser Reise wird das Eintauchen in den Neusiedler See keine einfache Versuchung sein, es wird unvermeidlich sein! Diese Wanderung wird in der Regel von der Stadt Neusiedl am See aus unternommen, da hier die Züge aus Wien halten. Aber jede Gemeinde in der Region kann ein Ansatzpunkt sein. Wenn Sie nicht die ganze Schleife machen, konzentrieren Sie sich auf die Orte, die Sie besuchen möchten, zum Beispiel ist Rust einen Besuch wert. Diese Stadt an der Westseite des Sees bezaubert mit ihrem Schilfgürtel und ihren Hütten auf Stelzen mit grünen Dächern.

<strong></strong>

© ahfotobox/123RF

Kulturwanderung zum größten See Österreichs!

Zurück nach Oberösterreich, in die Region der 80 Seen des Salzkammergutes, um den Attersee zu entdecken. Mit einer Fläche von 47 km² ist er der größte See Österreichs. Er ist der größte See Österreichs und ist ein großartiger Ort zum Entspannen und Genießen der umliegenden Berge und des Meeresbodens, sowie zum Kajakfahren und Tauchen. Rund um diesen See mit seinem kristallklaren Wasser ermöglichen viele Wanderwege abwechslungsreiche und thematische Spaziergänge. Um Kultur und Natur zu verbinden, wählen Sie den Künstlerweg. Auf 2,5 km erfahren Sie viel über die österreichischen Genies, die sich vom See in ihren Werken inspirieren ließen, entdecken aber auch die Sommerresidenzen von Gustav Klimt oder Gustav Mahler, Villen aus der Zeit um 1900, die Sie nicht verpassen sollten!

<strong></strong>

© foottoo/123RF

Achensee: Bergwandern, Strände, Kitesurfen und Schwimmen im See

Der Achensee ist der größte See der Region und wird als "Tiroler Meer" bezeichnet! Zwischen dem Karwendel- und dem Rofangebirge erstreckt er sich über 9 km! Es gibt fünf Strände rund um den See, und die Orte Maurach, Pertisau und Achenkirch sind einen Besuch wert. Die Wassertemperatur kann bis zu 20 Grad erreichen. Der Achensee ist auch der ideale Ort für Sport und Wasseraktivitäten. Durch seine geografische Lage ist er dem Wind ausgesetzt, was zum Surfen, Kitesurfen und Segeln notwendig ist. Um das Karwendelgebirge zu erklimmen, bieten sich schließlich mehrere Lösungen an: zu Fuß, an Bord eines Dampfzuges oder mit dem Flugzeug! Diese letzte Auswahl ist vielleicht die beeindruckendste! Mit der Karwendel-Seilbahn können Sie über den See fliegen und dabei seine smaragdgrüne Farbe bewundern. Dies ist eine Gelegenheit, den Naturpark Karwendel zu besuchen und seine reiche Flora und Fauna sowie seine Urwälder und wilden Flüsse zu entdecken. Im Jahr 2020 wurde er zum Naturpark des Jahres gewählt. Ein anderer Weg ermöglicht es Ihnen, um den See herum zu gehen, er dauert 5h30.

<strong></strong>

©Pawel Kazmierczak/123RF

Jedem das Seine rund um den Wörthersee

In der Region Kärnten hat der Wörthersee mediterranes Flair. Durch die geografische Lage an der Grenze zu Italien und Slowenien genießt die Region ein mildes Klima! Im Sommer erreicht die Wassertemperatur 25 Grad. Wenn man dann noch seine türkisblaue Farbe und die niedrigen Berge, die ihn umgeben, dazu nimmt, kann man sagen, dass dieser See alles hat, was uns zum Träumen bringt! Nicht umsonst wird es das "österreichische Monte Carlo" genannt! Es ist der ideale Ort, um nach einer guten Wanderung ein Bad zu nehmen! Es gibt Trails für jedes Niveau. Der Alpe-Adria-Trail ist etwas für die Sportlichen, aber Sie können auch einfachere Wege wie den Rundweg um den See wählen. Die Attraktion, die man nicht verpassen sollte: der Pyramidenkogelturm. Seine Aussichtsplattform bietet einen atemberaubenden Blick auf den See, die Region und die Bergkette. Dieses Panorama muss man sich verdienen, 440 Stufen müssen erklommen werden, um den Gipfel zu erreichen! Aber keine Sorge, ein Aufzug ist da und um wieder nach unten zu kommen, wartet eine Rutsche auf Sie! Ein Erlebnis, das man ohne zu zögern erleben kann!

Andere Artikel vorgeschlagen vom Autor