Geposted 17.07.2019

#Neuigkeiten #Frankreich

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten im Dordogne-Tal

Das Dordogne-Tal ist eine Mischung aus all den Dingen, die Frankreich so einzigartig machen: schöne Natur, köstliche Spezialitäten und ein Reichtum an Geschichte und Kultur. Diese ländliche Region zieht viele Einheimische an, die auf der Suche nach einem kulturellen und erholsamen Urlaub sind, jedoch ist die Region auch für Urlauber aus anderen Ländern das ideale Reiseziel. Dies sind die 10 besten Sehenswürdigkeiten im Dordogne-Tal, die Ihre Reise unvergesslich machen werden.

Eine Reise in die Tiefen des Gouffre de Padirac

Eine Reise in die Tiefen des Gouffre de Padirac

© Stephane Debove/123RF

Der Gouffre de Padirac liegt 338 Fuß unter der Erde und ist nur eines der vielen Naturwunder der Dordogne! Es ist die meistbesuchte Grotte Frankreichs und fasziniert Reisende mit ihren besonderen Sehenswürdigkeiten. Von einem Labyrinth aus Hohlräumen mit ungewöhnlichen Felsformationen bis hin zum Regensee mit seinem durchsichtigen Wasser werden Sie den Gouffre de Padirac nicht so schnell vergessen.

Nach dem Abstieg mit einem Fahrstuhl können Sie eine unterirdische Kahnfahrt unternehmen und das Grande Pendeloque, einen riesigen 337 Fuß hohen Stalaktiten, sowie die beeindruckenden kristallinen Formationen im "Salle du Grand Dome" bewundern, dessen Dach sich etwa 300 Fuß über die Köpfe der Besucher erhebt. Ein unvergessliches Erlebnis!

Folgen Sie den Spuren von Josephine Baker im Schloss Les Milandes

Folgen Sie den Spuren von Josephine Baker im Schloss Les Milandes

© ostill/123RF

Dieses bezaubernde Schloss aus dem 15. Jahrhundert ist weltweit bekannt durch seine ehemalige Bewohnerin, die berühmte Josephine Baker. Die afroamerikanische Tänzerin und Verfechterin der Gleichberechtigung lebte fast 30 Jahre lang mit ihrer Familie im Schloss von Milandes. Dieses wunderschöne Gebäude ist ein großartiges Beispiel für Renaissance-Architektur mit gotischen Elementen.

Es ist umgeben von einem wunderschönen und beeindruckenden Garten, in dem die Besucher inmitten von Zypressen, Eichen, Tulpen, Kornblumen und Kiefern spazieren gehen und sich entspannen können. Es wurde mit dem renommierten Titel "Maison des Illustres" (Haus der Berühmten) ausgezeichnet und ehrt herausragende Frauen des 20. Jahrhunderts.

Entdecken Sie das Dorf Brantôme

Entdecken Sie das Dorf Brantôme

© Christian Delbert/123RF

Das Dorf Brantôme, auch Venedig der Dordogne genannt, liegt zwischen Kanälen und Felsen, genau wie die charmante italienische Stadt. Die Architektur in Brantôme ist eine Mischung der Stile der Renaissance und dem Mittelalter., welche es zu einem märchenhaften Ort macht. Das malerische Dorf bietet viele schöne Aktivitäten für Besucher, wie Kanutouren oder Flusskreuzfahrten, um die Kanäle zu befahren und die Stadt zu entdecken, sowie ikonische Denkmäler und Gärten, die es zu erkunden gilt. Geschichtsliebhaber sollten die Abtei von Brantôme besichtigen, die nach einer Legende im 8. Jahrhundert von Karl dem Großen gegründet wurde.

Besuchen Sie die Burg Beynac

Besuchen Sie die Burg Beynac

© Boris Stroujko/123RF

Die Burg Beynac liegt in einem der schönsten Dörfer Frankreichs über dem malerischen Dorf Beynac-et-Cazenac. Besucher können auf den Gipfel wandern, um einen einzigartigen Panoramablick auf das Dordogne-Tal zu genießen. Die authentische Festung aus dem 12. Jahrhundert ist eines der am besten erhaltenen Gebäude der Region. Dank geführter Rundgänge durch das Schloss für ca. 8 Euro können die Besucher in die Fußstapfen von Richard Löwenherz von England oder Eleanor von Aquitanien treten.

Spaziergang durch die Märkte der Dordogne

Spaziergang durch die Märkte der Dordogne

© elenathewise/123RF

Gutes Essen und hochwertige Zutaten sind ein wesentlicher Bestandteil der Kultur der Dordogne. Die wöchentlichen traditionellen Märkte bieten den Reisenden ein außergewöhnliches Urlaubserlebnis. Wie ein echter Einheimischer können Sie einen der vielen Lebensmittelmärkte im Dordogne-Tal besuchen und sich mit Produkten versorgen, die Sie sonst nirgendwo finden würden. Auf dem Bergerac-Markt, der für seine lokalen Trüffel und Erdbeeren bekannt ist, finden Sie frisches und leckeres Gemüse und Obst. In den Sommermonaten können Sie schöne Nachtmärkte wie Le Bugue besuchen, wo die Menschen in entspannter Atmosphäre essen und trinken.

Erkunden Sie die Höhle von Lascaux

Erkunden Sie die Höhle von Lascaux

© Andrea Izzotti/123RF

Seit ihrer Entdeckung durch vier Jugendliche im Jahr 1940 hat sich die Höhle von Lascaux zu einer der bedeutendsten archäologischen Stätten des 20. Jahrhunderts entwickelt. Die Wände dieses Höhlenkomplexes sind mit über 600 Cro-Magnon-Bildern verziert. Sie wurde 1963 für die Öffentlichkeit geschlossen, um sie vor äußeren Bedrohungen zu schützen, und wurde auf dem gleichen Hügel für Besucher unter dem Namen Lascaux II. reproduziert.

Sie können nun diese Reproduktion sowie Lascaux IV, eine identische Nachbildung der ursprünglichen Höhle aus dem Jahre 2016 mit einem 3D-Kino, besichtigen, um mehr über ihre Entdeckung zu erfahren. Lascaux III, eine internationale Wanderausstellung, ermöglicht es den Besuchern, die Lascaux-Malereien an anderen Orten auf der Welt zu entdecken. Besuchen Sie dieses unglaubliche UNESCO-Weltkulturerbe in der Dordogne!

Nehmen Sie teil an einem der Festivals der Dordogne

Nehmen Sie teil an einem der Festivals der Dordogne

© Wiesaw Jarek/123RF

Im Dordogne-Tal finden das ganze Jahr über zahlreiche Festivals statt, die eine gute Möglichkeit bieten, Einheimische zu treffen und mehr über ihre Kultur zu erfahren. Für Musikliebhaber ist das Périgord Noir Festival der perfekte Ort, um Jazz oder klassischer Musik zu lauschen, und das Summer Music Festival in Bergerac bietet auch Tanz- und Theateraufführungen. Weitere Veranstaltungen sind der Küche gewidmet, wie das berühmte Trüffel Festival in Sarlat oder das Kastanien- und Pilzfestival in Villefranche-du-Périgord. Die Dordogne bietet eine vielseitige Auswahl an Festivalthemen, die sicherlich jedem gefallen werden.

Wandern Sie durch die Gärten von Marqueyssac

Wandern Sie durch die Gärten von Marqueyssac

©Jennifer Barrow/123RF

Sind Sie daran interessiert, einen einzigartig geformten Garten zu besuchen, der aus einem imaginären Land zu kommen scheint? Dann sind die Gärten von Marqueyssac wie für Sie geschaffen. Dieser 22 Hektar große Park bietet einen Panoramablick auf das gesamte Dordogne-Tal und ist ein wahres Symbol der Region. Zwischen den verschiedenen Tafeln und Schildern, die in den Gärten aufgestellt sind, können die Besucher herumlaufen und viele detaillierte Informationen über die Arten von Blumen und Pflanzen finden.

Für Interessierte und Neugierige, die mehr über diese wunderschönen, künstlich angelegten Gärten erfahren möchten, gibt es zusätzliche Führungen durch die Gärten und das umliegende Schloss aus dem 19. Jahrhundert.

Zeitreise in Saint-Léon-sur-Vézère

Zeitreise in Saint-Léon-sur-Vézère

© Philippe Halle/123rf

Saint-Léon-sur-Vézère gilt als eines der schönsten Dörfer Frankreichs und liegt in einer Kurve des Flusses Vézere. Für diejenigen, die Ruhe und Gelassenheit genießen möchten, ist es ein großartiger Ort, um neue Energie zu schöpfen. Sie können durch die engen Gassen wandern, die Schönheit der traditionellen Häuser im Dorf genießen und das Juwel des Dorfes erkunden: eine romanische Kirche aus dem 12. Jahrhundert. Dieses schöne Gebäude ist eine der ältesten Kirchen des Dordogne-Tals.

Gehen Sie auf eine Weinbergtour

Gehen Sie auf eine Weinbergtour

© Thierry Vialard/123RF

Wenn Sie guten französischen Wein schätzen, sind die Weinberge der Dordogne der perfekte Ort, um mehr über die leidenschaftlichen Winzer zu erfahren, die stets daran arbeiten, die besten Getränke der Region herzustellen. Es ist möglich, eine Tour durch die vielen großen und kleinen Weingüter zu machen und den Prozess der Weinherstellung von der Pflanzung über die Ernte bis hin zur Abfüllung zu verfolgen. Die Besucher haben die Möglichkeit, eine ganztägige oder halbtägige Tour zu unternehmen und sich durch die schönen Weinberge der Dordogne zu schlängeln.