Let's live the American Dream - auf zur Route 66 !
Geposted 09.10.2018 1 teilen

NeuigkeitenUSA

Twitter Facebook 1 teilen

Was muss das für ein atemberaubendes Gefühl sein, eine endlos lange Straße entlangzufahren, die menschenleere Gegend zu bewundern und sich einfach komplett frei zu fühlen? Wer dieses Abenteuer erleben möchte, sollte sich den Traum der Route 66 erfüllen! Nicht nur für Harley Davidson Fans ist diese Strecke ein einmaliges Erlebnis!

Freiheit, Zwanglosigkeit, Abenteuer, endlose Weite...make it happen!

Freiheit, Zwanglosigkeit, Abenteuer, endlose Weite...make it happen!
© Wasin Pummarin/123RF

Wie entstand die Route 66?

Wie entstand die Route 66?
© Chris Boswell/123RF

Da nach dem Zweiten Weltkrieg an der Westküste die Rüstungs- und Flugzeugindustrie aufblühte und somit über 200.000 Arbeitsplätze geschaffen wurden, zogen viele Menschen Richtung Kalifornien. Dadurch wurde die Route 66 zwischen 1930 und 1960 zur wichtigsten Ost-West-Verbindung der Vereinigten Staaten. Durch die Verbindung kleinerer Orte miteinander konnten diese ihre Infrastruktur verbessern, Handel betreiben und wirtschaftlich aktiv werden. Auch größere Orte wie Oklahoma City, San Bernardino und Springfield profitierten von der Anbindung an die kilometerlange Straße. So entstanden entlang der Route 66 Motels, Tankstellen, Geschäfte, Schnell-Restaurants, Museen und Sehenswürdigkeiten. Heute lebt die berühmte Straße besonders vom Tourismus. Das erste McDonald's Restaurant öffnete 1940 übrigens auch an der Route 66, genauer gesagt in San Bernardino in Kalifornien! Durch zahlreiche Filme, Serien und Bücher ist die Straße zur weltbekannten Berühmtheit geworden und ist für viele ein Symbol des amerikanischen Traums von Freiheit, Abenteuer, Zwanglosigkeit und Erfolg!

Wo geht's los und wo geht's hin?

Wo geht's los und wo geht's hin?
© wamsler/123RF

Der Beginn der Route 66 ist in Chicago mit einem Schild am Adams Boulevard markiert. Wir starten also im Bundesstaat Illinois. Weiter geht es durch Missouri, Kansas, Oklahoma, Texas, New Mexico, Arizona und zum Zielstaat Kalifornien. Insgesamt haben wir dann ganze 3.943 Kilometer zurückgelegt! Die meisten Touristen fahren klassischerweise mit einer Harley Davidson, die Strecke kann aber auch mit dem Auto, Fahrrad, Wohnmobil oder sogar mit einem Planwagen für echtes Western-Feeling gemeistert werden!

Erleben Sie Ihren eigenen American Dream der Freiheit, der Abenteuerlust und der endlosen Weite der einmaligen Route 66!