() Neue Airlines für 2018 - Easyvoyage
Neue Airlines für 2018
Geposted 07.12.2017

NeuigkeitenDeutschland

Twitter Facebook

Lufthansa und Co. bekommen nun kostengünstigere Alternativen, vor allem um die Sommerziele 2018 wird ein härterer Preiskampf stattfinden.

Das sind die Newcomer 2018:

Das sind die Newcomer 2018:
© Robert Wilson/123RF

Sundair

Eine bislang unbekannte Airline die bereits schon dieses Jahr Kunden in den sonnigen Süden wie Mallorca, Ibiza und Bulgarien flog. Ihren Sitz hat die Airline in Stralsund, Flüge werden von Kassel oder Tegel durchgeführt. Auch im kommenden Jahr soll Sundair Fluggäste gen Süden befördern. Wie auch bei vielen anderen Billig-Airlines gibt es Verpflegung gegen Aufpreis und im Sitzpaltzpreis ist lediglich ein Handgepäcksstück enthalten.

Azur Air

Im Juni 2017 machte die Airline mit massiven Verspätungen auf sich Aufmerksam. Zwar war dies keine vielversprechende Werbung, jedoch sollen diese Probleme mittlerweile behoben sein, da die Flotte erweitert wurde. Die Flugziele dieser Airline sind hauptsächlich die Türkei, der Maghreb aber auch die Dominikanische Republik und nun sogar Dubai. Gut zu wissen ist, dass auf Langstreckenflügen eine Mahlzeit inbegriffen ist und es eine 20 Kilogramm Freigepäcksgrenze gibt.

Powdair

Eigentlich wollte das irische Unternehmen schon dieses Jahr an den Start gehen, allerdings fehle das Geld, da der Investor kurzerhand absagte. Das Konzept der Fluggesellschaft ist einfach: Skitouristen sollen in die Schweiz geflogen werden, um eine bequemere Anreise zu garantieren. In Deutschland sollen die Flüge ab Hamburg starten. Den verpatzten Start wollen die Verantwortlichen ausbessern und deshalb nächstes Jahr einen zweiten Versuch starten.

Joon

Hip, modern und jugendlich so präsentiert sich die neue Tochterairline von Air France. Zu der Zielgruppe gehören vor allem junge Leute, die Städte innerhalb von Europa entdecken möchten ohne viel zu zahlen. An Bord können nicht nur Filme und Serien kostenlos gestreamt werden, es befindet sich auch ein USB-Anschluss neben jedem Sitz. Zu essen und trinken gibt es nur biologische Kost, Quinoa-Salat und Bio-Shakes lassen grüßen. Die erste Strecke, welche von der Crew durchgeführt wurde war übrigens Paris-Berlin, diese soll gelichzeitig im Repertoire erhalten bleiben.