• Login
Reisetrend 2019: Slow Travel!
Geposted 31.01.2019

NeuigkeitenDeutschland

Twitter Facebook

Umweltschutz wird nicht nur im Alltag immer wichtiger, auch der Urlaub soll so nachhaltig und umweltfreundlich wie möglich sein. So versuchen auch immer mehr Urlauber Flugreisen zu vermeiden.

Der neue Trend!

Der neue Trend!
© kalypsoworldphotography/123RF

Vom Großstadtdschungel in die freie Natur, vom all-inklusive Hotelzimmer zum minimalistisch eingerichteten Campingwagen. Inzwischen ist das Angebot an nachhaltigen, in die Natur eingebauten Unterkünften recht groß. So können Sie zwischen Baumhäusern, Almhütten, Bio-Bauernhöfen, Wohnwagen, Glampingzelten, Jurten und vielem mehr wählen. Umweltbewusstsein und Slow Travel stehen hier an erster Stelle!

Was ist Slow Travel?

Was ist Slow Travel?
© Rui Baiao/123RF

Da der Alltag immer schnelllebiger und hektischer wird, bekommt Slow Living im Urlaub eine immer größere Bedeutung. Es geht darum, in der Natur zu "baden", die Freiheit von Terminen, To-Dos und Programmpunkten zu genießen und einfach den Urlaub selbstbestimmt von Tag zu Tag ausleben.

Warum Outdoor?

Warum Outdoor?
© Vitalii Nesterchuk/123RF

Wir bewegen uns fast alle deutlich zu wenig. Ob das nun am Bürojob oder einer Sportallergie liegt, unser Körper ist nicht dafür bestimmt, täglich 22 Stunden sitzend oder liegend zu verbringen. Um sich dann wenigstens im Urlaub richtig auszupowern, bietet die Natur viele Möglichkeiten. Biking, Reiten, Wandern, Spazieren, Klettern, Schwimmen...die Liste ist lang und das Beste: All diese Aktivitäten finden nicht in einem muffeligen Fitnessstudio statt, sondern an der frischen Luft.

Warum Minimalistisch?

Warum Minimalistisch?
© filmfoto/123RF

Wir wollen immer mehr, immer teurer, immer ausgefallener, immer noch eine Schnippe drauf - dass das auf Dauer nicht glücklich macht und uns immer mehr gegeneinander antreten lässt, vergessen wir so oft. Jeder will sich beweisen, will besser sein als der andere und mehr zum Protzen haben...umso besser, dass wir langsam wachwerden und nach etwas anderem suchen. In minimalistisch eingerichteten Unterkünften merken wir, dass wir zum Glücklichsein echt nicht viel brauchen, schon gar nicht viel Materielles.

Warum Natur?

Warum Natur?
© Roman Mikhailiuk/123RF

In den wenigsten Großstädten ist die Luft wirklich gut. Wir atmen lauter gesundheitsschädigende Substanzen ein, die uns krank machen. Auch die vollgestopften Metros, Straßen und Geschäftsstraßen sorgen nicht gerade für Erholung. So brauchen wir im Urlaub einfach eine Auszeit. Die Natur bietet sehnsüchtig vermisste Freiheit, Platz, frische Luft, Pflanzen und betonfreie Flächen.

Warum spontan?

Warum spontan?
© Pavel Klimenko/123RF

Sind wir im Alltag noch spontan? Eigentlich kaum noch. Alles ist durch getaktet, sodass spontane Ideen wenig Platz haben. Beim Slow Travel oder Slow Living entscheiden nur Sie, wie Sie den Tag gestalten möchten, ob es ein Programm gibt oder nicht und wenn, was draufsteht. Einfach einfach. Wer seine Spontanität verbessern möchte, kann mit "Unplanned" buchen. Man gibt nur Budget, Abreisedatum und Art der Unterkunft an - den Rest übernimmt "Unplanned". Drei Tage vor Abreise bekommen Sie dann eine Packliste und einen Wetterbericht zugesendet. Erst zwei Stunden vor Reiseantritt erfahren Sie, wo genau es hingeht. Sie müssen also vorher nichts weiter planen und können sich auf eine echte Überraschungsreise freuen.