Steigende Preise, Straßensperren und volle Strände : Das erwartet Mallorca-Urlaubsgäste

NeuigkeitenSpanien

Twitter Facebook Google+ 1 teilen

Wie wird dieser Sommer auf Mallorca? In vielen Hotels sind die Preisen gestiegen. Gleichfalls wurde die Touristensteuer verdoppelt.

Es gibt einen Preisanstieg von über 6 Prozent

Es gibt  einen Preisanstieg von über 6 Prozent
©Gert Hochmuth/123RF

Die spanische Insel boomt, ein Ende ist nicht in Sicht. Was bringt die Sommersaison 2018 auf der beliebtesten Urlaubsinsel vieler Urlauber weltweit? Viele Hoteliers haben einmal die Preise erhöht. Die Strandbude heißt heute "Beach Club Six", und die Playa de Palma wird stetig aufgewertet.

Die Insel, die von vielen Partytouristen sehr beliebt ist, bietet darüber hinaus, jede menge Urlaubsprogramm für jeden Geschmack. Mallorca war 2017 trotz steigender Hotelpreise, Protesten von Einheimischen und einer Umweltabgabe so beliebt wie noch nie. Die Insel boomt.

Rund 4,5 Millionen Urlauber aus Deutschland haben im vergangenen Jahr Mallorca besucht. Damit stellen die Touristen aus Deutschland fast die Hälfte aller Besucher. Mit weniger vollen Stränden können Urlauber im bevorstehenden Sommer nicht rechnen. Die Buchungszahlen liegen fünf Prozent über dem Vorjahr.

Im vergangenen Jahr findet sich viele Proteste der Einheimischen statt, die auf die Straßen gingen, um gegen steigende Mieten in Palma zu protestieren.

Ein Vergleichsportal ermittelte im Januar einen Preisanstieg von im Schnitt 6,1 Prozent für die Sommerferien 2018 im Vergleich zum vergangenen Jahr. Viele Hotels haben die Übernachtungspreise noch einmal nach oben geschraubt. Die Pauschalreise sind um vier Prozent gestiegen.

0 Wie 0 Ich mag es nicht
Penka Marinova
Geposted 16.05.2018 1 teilen
Twitter Facebook Google+