• Login
Tutanchamun, der Mysteriöse Pharao
Geposted 08.07.2019 , Bearbeitet am 10.07.2019

NeuigkeitenFrankreich

Twitter Facebook 21 teilen

Tutanchamun ist der bekannteste aller Pharaonen. Die Faszination ist seit der Entdeckung seines Grabes vor 100 Jahren ungebrochen und die Liebhaber dieser kolossalen Ära wollen immer mehr über diesem mysteriösen Pharao wissen. Ein König der mit nur 8 Jahre auf dem Thron stieg und über Ober und Unterägypten regierte. Alt Ägypten ist eine Epoche des Reichtums, des Wissens und der Macht. Schauen wir die Periode 1345-1327 V. CHR ein bisschen genauer an. Um die 100. Jahre der Entdeckung des Grabes zu zelebrieren hat Paris in der Grande Halle de La Villette, zur Ausstellung " Tutanchamun": der Schatz des Pharaos".

 

 
©Jaroslav Moravcik/123RF

Eine Geschichte von Göttern.....

Eine Geschichte von Göttern.....
©ewastudio/123RF

Die Regierungszeit von Tutanchamun war nicht die leichteste Aufgabe. Tatsächlich war sein Vater Echnaton der erste, der erklärte, dass die Welt nur aus einem Gott besteht. Er gründete daher die erste monotheistische Religion. Der einzige Gott war von nun an -Aton - der Sonnengott. Diese Aussage war sehr umstritten, was einerseits Hass und andererseits Bewunderung hervorrief. Er war daher gezwungen, aus Theben die Hauptstadt des alten Ägypten zu fliehen. Er ging nach Mittelägypten -Amarna-, wo er später Riesige und kolossale Monumente bauen lassen wird. Diese Meinungsverschiedenheit würde Jahre später zum mysteriösen Tod von Echnaton führen und so die frühzeitige Amtszeit von Tutanchamun ermöglichen.

Die Regierung eines Kindes

Die Regierung eines Kindes
©Richard Whitcombe/123RF

Es war sehr früh, dass Tutanchamun die Verantwortung für die Kontrolle seines Landes übernehmen musste. Mit einer kurzen Regierungszeit von seiner Schwester Meritaton, die ebenfalls auf seltsame Weise verschwand, musste Tutanchamun mit 8 Jahre alles entscheiden was natürlich nicht ohne Einfluss von mächtigen Beratern war. Viele Verwandten der Pharaonenfamilie wollten den Thron besteigen. Dies war der Fall von zwei Betrüger: Eje II und Haremhab die später die Nachfolger von Tutanchamun wurden. Der junge König war daher gezwungen den Kult der diversen Götter wiederzustellen. Seine Mutter, Vater und Schwester wurden in der Königsgruft von Amarna begraben und später ins Tal der Könige in Theben transferiert was Höchstwahrscheinlich von Tutanchamun entschlossen wurde.

Ein Kind mit Behinderungen

Ein Kind mit Behinderungen
©Ivan Soto/123RF

Es ist den Archäologen des alten Ägypten bekannt, dass Tutanchamun ein verformter Fuß hatte, der ihm viel Schmerz verursachte. In dieser Ausstellung in Paris können Sie die neuesten Hypothesen über seinen Gesundheitszustand entdecken, darunter auch eine Vermutung die auf Epilepsie hinweist. Mit einem Hochmodernen Computer konnten Wissenschaftler eine 3D virtuelle Autopsie die die Knochen und Weichteile des Königs zeigen. Damit war es möglich seine ganze Morphologie, aber auch die verschiedenen Hypothesen seines Todes zu entdecken. Kurz vor seinem Tod erlitt Tutanchamun eine Kniefraktur die die Wissenschaftler als mögliche Todursache betrachten. Es wurde auch festgestellt das Tutanchamun eine sehr Feminine Statur hatte. Dies wurde mit dem Inzest verbindet da seine Eltern Geschwistern waren.

Die Wagenrennen und sein Tod

Die Wagenrennen und sein Tod
©Jaroslav Moravcik/123RF

Seine Knie Verletzung wurde mit seiner Leidenschaft für Wagenrennen zurückgebunden. Wie wir später sehen werden, hatte Howard Carter ein englischer Archäologe für Ägyptologie in seinem Grab 6 majestätische Rennwagen entdeckt. Die Pharaonen wurden immer mit denen schätzen und Gegenstände begraben die zu ihrem Leben gehörten. Alles wurde aber in Frage gestellt, weil ist es möglich für einen Mensch der Fuß Beschwerden hat, einen Rennwagen zu fahren? Was seinen Tod angeht sind die Experten zwischen natürlichem Tod und Mord gespaltet. In der Autopsie fand man ein Loch in seinem Schädel. Wurde dies von einem Wagenrennen Unfall verursacht das auch sein Knie brach oder wurde der Pharao ermordet? Die Frage ist immer noch offen, aber die Art und Weise die Tutanchamun begraben wurde weist auf etwas Seltsames auf. Lasst uns unsere Entdeckung fortsetzen und versuchen, den Tod von Tutanchamun zu verstehen, der im Alter von 19 Jahren starb.

 

Die Entdeckung seines Grabes

Die Entdeckung seines Grabes
©Jaroslav Moravcik/123RF

Es war erst am 4. November 1922 das Howard Carter im Tal der Könige die Entdeckung dieser mysteriösen Kammer macht. Nach viele Ausgrabungen ist es endlich soweit: Einige von Tutanchamuns Geheimnissen können entlüften werden. Das Grab ist für seinen Schatz und seinen angeblichen Fluch berühmt und wird über den Jahren viele Geschichten kennen. Mit dem Verschwinden einiger Objekte und der Schaden die die Archäologen an der Mumie von Tutanchamun verursachten wurde das Grab mehrmals geschlossen. Einige Schätze wurden nach England und den USA geschickt, nachdem die Archäologen über den Besitz der Vermögenswerte Objekte gestritten hatten. Gehörte es Lord Carnarvon der Howard finanziell unterstützte, oder war es selbstverständlich das die Gesamte Objekten dem Staats Ägypten zu gewidmet waren? Heute sind viele Gegenstände überall auf der Welt verstreut und das in Museen sowie in Private Kollektionen.

Die verschiedenen Todesfälle im Zusammenhang mit der Öffnung des Grabes lösten den berühmten Fluch von Tutanchamun aus. Die meisten die im Zusammenhang mit der Öffnung des Grabes zu tun hatten starben einige Jahre später. Man vermutet aber heute das ein Giftiger Pilz der sich mit den vielen Jahre in der Feuchte Kammer entwickelte der Grund für die diversen Todesfälle war. Aber andere glauben immer noch, dass Tutanchamun sich an den Archäologen gerächt hat, die sein Ruhestand gestört haben.

Der Schatz und sein außergewöhnliches Grab

Der Schatz und sein außergewöhnliches Grab
©Jaroslav Moravcik/123RF

Was auffiel, war die Geschwindigkeit, mit der sein Grab versiegelt wurde. Der König wurde nicht richtig mumifiziert und die Schätze in seinem Namen schienen zunächst seiner Schwester Meritaton zu gehören. Alle Objekte und Sarkophage wurden in seinem Namen verändert. Die Experten erklären deutlich, dass die Schmuck Stücke, das Grab und viele andere Gegenstände der Name von seiner Schwester zuerst hatten. Die Mumifizierung dauert normalerweise sechs Monaten und hier schien sie in kürzester Zeit abgeschlossen zu sein.

Der Schatz dieser Kammer ist unglaublich. Er beinhaltete Betten, Stühlen, Rennwagen, viele Gehstöcke, Schmuck und vieles andere. Was aber faszinierend war, ist das Grab selbst. Wenn dieser Raum geöffnet wird, schützen vier ineinander verschachtelte Kapellen einen Quarzit Sarkophag, in dem sich zwei weitere Sarkophage aus vergoldetem Holz und einem aus massivem Gold (110 kg!) befinden. Indem befindet sich die Mumie mit der berühmte goldene Maske. Natürlich sind auch die vielen wichtige Hieroglypheninschriften, die die Geschichte des Verstorbenen erzählt überall zu sehen.

Die Ausstellung in Paris

Diese Ausstellung ist natürlich sehenswert wenn Alt Ägypten Sie fasziniert. Sie werden dort 150 Originelle Objekte entdecken, die die ganze Geschichte von Tutanchamun, seine Familie und seine Herrschaft erzählen wird. Mit Details über die Mumifizierung, die Rituale des Glaubens, die Theorien über seinem Tod und denen seinen Eltern und das Replikat seines Grabes werden Sie alle Informationen bekommen die Sie interessieren. Die Ausstellung ist bis am 22. September 2019 zu sehen und es ist wichtig es früh genug zu Buchen da die ganze Welt dieses Ereignis besuchen will!