• Login
Was Mallorca vor dem Massentourismus gut versteckt hält!
Geposted 27.02.2019

NeuigkeitenSpanien

Twitter Facebook

Zu schade, dass Mallorca für manche Touristen nur Ballermann, Party und Saufen bedeutet. Die spanische Insel ist eine echte Naturschönheit und ihr gelang es, einige Strände vor dem Massentourismus zu verbergen. Wer richtiges Schuhwerk, Wanderlust und eine Picknicktasche mitbringt, kann die Insel von einer ganz neuen Seite erkunden und die wunderschönen, ruhigen Landschaften genießen. Wir zeigen Ihnen unsere Top 5 der versteckten Traumstrände Mallorcas!

Cala Tuent, Westküste

Cala Tuent, Westküste
© Darius Turek/123RF

Dieses versteckte Naturparadies befindet sich ganz in der Nähe von Sa Calobra, Mallorcas meist besuchter Bucht. Cala Tuent ist eine Naturbucht mit Kiesstrand und klarem Wasser, an die sich nur wenige Touristen verirren, denn all-inklusive und Animation gibt es hier nicht. Manchmal gibt es an der Fischerhütte Erfrischungsgetränke, mehr aber auch nicht. Hier genießen Naturfans einfach die Ruhe und Idylle einer wunderschönen Strandlandschaft. Sehr empfehlenswert ist das oberhalb der Bucht gelegene Restaurant mit typisch mallorquinischer Küche und einer traumhaften Aussicht.

Cala Murta, Nordküste

Cala Murta, Nordküste
© Wolfgang Zintl/123RF

Die Anfahrt schreckt viele Touristen schon ab! Denn um zu dem einsam gelegenen Strand ohne Service, Liegen und Bar zu gelangen, müssen erst die von Port de Pollença führenden Serpentinen bewältigt und dann noch etwa dreißig Minuten gewandert werden. Doch die Anstrengung lohnt sich. Am Ziel erwartet Sie eine wunderschöne ruhige Bucht, die Sie nur mit wenigen anderen Naturfans und eventuell ein paar Eseln und Ziegen teilen müssen.

Cala Llado, La Dragonera

Cala Llado, La Dragonera
© ANTONIO BALAGUER SOLER/123RF

Von Sant Elm erreichen Sie in 20 Minuten die wunderschöne Insel an der Südwest-Spitze Mallorcas mit der Fähre. La Dragonera ist nur wenigen Touristen bekannt und bietet so Abgeschiedenheit von der Ballermann-Szene und pure Entspannung in einem einmaligen Naturparadies. Die Strände mit glasklarem Wasser eignen sich optimal zum Schnorcheln und auch Wanderer kommen voll auf ihre Kosten.

Playa Es Coll Baix, Wasser & Gebirge

Playa Es Coll Baix, Wasser & Gebirge
© Nataliia Anisimova/123RF

Auch dieser Geheimtipp verbindet Badespaß mit Wanderlust. Der Kiesstrand mit traumhaft klarem Wasser liegt im Nordosten der Halbinsel La Victoria und ist garantiert nicht überfüllt. Manche Urlauber schreckt die Abwesenheit von Partyservice, Animation, Bars und Pommes-Buden ab, die anderen wollen zum Strand direkt mit dem Auto vorfahren, was hier zum Glück nicht möglich ist. Denn auch diese Naturidylle lässt sich nur mit einer Wanderung durch das Gebirge oder mit dem Boot erreichen. Am Ziel angekommen, genießen Sie dann aber auch eine wunderschöne Landschaft aus Gebirge, Meer und Strand!

Cala Marmols, Baden & Wandern

Cala Marmols, Baden & Wandern
© ANTONIO BALAGUER SOLER/123RF

Dieses versteckte Naturparadies ist wirklich zugleich für Wanderer und Badelustige ein Traum! Weißer Sandstrand, hohe Marmorfelsen, türkisblaues Wasser... was fehlt da noch? Ganz bestimmt keine johlenden Ballermann-Touristen! Vom Cap Ses Salines führt eine fünf Kilometer lange Wanderung entlang der steilen Felsenküste direkt zur Bucht, die entspannte Variante wäre das Boot, das Sie bis zur Cala Marmols bringt.