Cala D'or

  • © Benjamin Callens / EASYVOYAGE

Zwischen Colonia Sant Jordi und Cala Mesquida reihen sich unzählige abgelegene Buchten (Calas) aneinander, die teilweise schwer zugänglich sind. Cala d'Or liegt an einer zerklüfteten Felsküste und erinnert eindeutig an die bretonische Atlantikküste! Dieser Badeort an der Südostküste von Mallorca verfügt über ein belebtes Innenstadtviertel.

Cala D'or: was kann man unternehmen?

Ein Glasbodenboot der Starfish-Flotte verbindet Cala Figuera mit dem traditionellen Fischerdorf von Porto Colom, vorbei an Cala Mandrago, Cala Barca, Porto Petro, Cala Egos und Cala d'Or, dem Badeort mit zahlreichen Bars, Restaurants und Geschäften. Wir empfehlen Ihnen, mit der kleinen (kostenpflichtigen) Bahn zu fahren, die den ganzen Tag lang zu den verschiedenen Stränden fährt. In dieser Gegend befinden sich die Strände in kleinen Buchten. Die Liegeplätze sind heiß begehrt, denn der Platz ist begrenzt und der Andrang groß. Trotz allem sind diese kleinen Buchten überaus hübsch, das Wasser ist glasklar und der Sand feinkörnig.

Die hübschen Buchten: Cala d'Es Pou, Cala Mandrago, Cala Barca, Cala Ego.

  • Eine wilde Küste und unberührte Natur
  • Eine landschaftlich besser integrierte Hotelarchitektur
  • Das lebhafte Stadtzentrum von Cala d'Or
  • Die weite Entfernung zu Palma und dem Flughafen.
  • Der Touristenandrang in den Buchten während der Hauptsaison.

Erinnerung

Im Winter wird es in den Badeorten ruhiger. Ein Vorteil, vor allem wenn Sie nach Ruhe suchen. Falls Sie jedoch Animation bevorzugen, sollten Sie zu diesem Zeitpunkt besser einen Aufenthalt in der Altstadt von Palma wählen. Die Nordküste wird im Sommer wieder lebhafter, wobei sie ihre Authentizität und den natürlichen Rahmen bewahrt, im Unterschied zur stark bebauten Umgebung von Palma.

Zu vermeiden

Die Cala Mandrago ist wunderschön, man sollte jedoch nicht in der Hochsaison von Mai bis September herkommen, denn dann muss man kilometerweit entfernt parken und es gibt nicht mehr das winzigste freie Plätzchen, um sein Handtuch auszubreiten! Der Zauber dieses Ortes wird dadurch ein wenig getrübt....

Cala D'or: was sollte man essen?

Wie auf jeder Insel gibt es auf Mallorca zahlreiche Rezepte für die Zubereitung von Langusten, Tintenfisch und Fischsuppen. Sie können das mallorquinische Tumbet probieren, einen Auflauf mit Kartoffeln, Auberginen und Tomaten-Paprikasoße. Auch Schweinefleisch und verschiedene Wurstsorten sind Bestandteil der Küche. Kosten Sie zum Nachtisch das spiralförmige Gebäck Ensaimada.

Cala D'or: welche Andenken sollte man mitnehmen?

Viel mallorquinisches Kunsthandwerk. Natürlich gibt es hier die weltberühmten Perlen aus Manacor; interessant sind allerdings auch die Glas- und Keramikerzeugnisse, die noch immer auf traditionelle Weise gefertigt werden. Hübsche Mitbringsel sind Wandteppiche, Taschen aus getriebenem Leder, Gegenstände aus Schmiedeeisen, Kupfer oder Olivenbaumholz sowie Kräuterliköre.

Hotelbewertungen Cala D'or Getestete Hotels
  • 8.5 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Robinson Club Cala Serena
    Cala D'or - Spanien
    Hotel Hotel 4 Etoile(s)

    Der im Jahre 1974 eröffnete Club wurde 2003 komplett renoviert. ...

  • 7.5 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Barcelo Ponent Playa
    Cala D'or - Spanien
    Hotel Hotel 3 Etoile(s)

    Das Barcelo Ponent Playa ist ein angenehmes Clubhotel, das zahlreiche ...

  • 7.15 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Cala Esmeralda
    Cala D'or - Spanien
    Hotel Hotel 4 Etoile(s)

    Das Cala Esmeralda ist ein komfortables und modernes Hotel, das ...

  • 6.85 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Cala d'Or Gardens
    Cala D'or - Spanien
    Hotel Hotel 3 Etoile(s)

    Das Hotel ist ideal für Familien mit Kindern. Mit seiner Architektur ...

Anderswo auf der Erde
Balearen : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen