• Login
Girona
© Iakov Filimonov / 123RF
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort

Girona

Tipps der Redaktion

Gerona oder Girona (auf Katalanisch), auf römischen Fundamenten erbaute Stadt und auf der berühmten Augustusstraße gelegen, der Hauptstraße des römischen Straßennetzes, zählt 200 000 Einwohner. Lange Zeit vernachlässigt, hat das historische Zentrum seine Restaurationsarbeiten im Verlauf der Jahre 80er Jahre unter der Ausrichtung einer großen europäischen Anstrengung zum Erhalt des Kulturerbes begonnen. Der Call, das jüdische Viertel von Gerona, das sich aus einem Labyrinth mittelalterlicher Straßen zusammensetzt, bleibt eines der am besten erhaltenen Spaniens, wenn nicht sogar Europas. In Erinnerung an die unterschiedlichen mittelalterlichen Burschenschaften und Märkte, tragen die Gassen des alten Viertels Namen wie Weinplatz, Öl oder auch Geldstraße. Die Kathedrale und ihr imposantes gothischen Kirchenschiff, die nach verschiedenen Expertenaussagen zweitgrößte der Welt nach jener des Heiligen Peters in Rom, dominiert das alte Viertel. Der davor gelegene Platz, der auf römischen Ruinen (Kloster und Glockenturm) erbaut wurde, liegt gegenüber den Pyräneen, und die monumentale Treppe, die zu Ihm führt, erinnert an den Spanischen Platz in Rom. Es ist angenehm, die engen Gassen hinaufzusteigen, um sie auf einer Reise nach Girona zu besichtigen und dann in die Gärten von Francesca einzutreten und schließlich auf der Stadtmauer zu schlendern. Die alten Wachtürme bilden privilegierte Aussichtsterassen, die einen günstigen Panorama-Blick auf die Gesamtheit des Tales und die Umgebung dieser charmanten Stadt zu haben. Andere Attraktion von Gerona: ihre Architektur. Die kolorierten Häuser am Fuße des Flusses Onyar stehen in Berührung mit barocken Gebäuden und Monumenten, wie der Kathedrale und der Strenge römischer Konstruktion, wie die Thermen. Gerona ist ein für ein Wochenende oder einen kurzen Ausflug geeigneter Bestimmungsort. Außerhalb der Stadtgrenzen ist die Region außerdem Heimat eines der Meister des Surrealismus, Salvador Dali. Das Museum von Figueras und das Haus des Hafens von Lligat in Cadaques zeugen davon. Und nur einige Kilometer von Gerona entfernt, befindet sich das Haus, welches des Künstlers seiner Muse gewidmet hat: das Schloss von Pubol.
Fotos: Tourismus von Katalonien

Zu sehen

Die Kathadrale und die arabischen Bäder sind einen Besuch wert. Das Kinomuseum, einmalig In Spanien, beherbergt eine Sammelung von Replikten interaktiver Objekte und erzählt 400 Jahre Geschichte der 7. Kunst. Eine andere interessante Sammlung, das Museum der jüdischen Geschichte, erzählt die Geschichte dieser Gemeinschaft und ihre Beziehung zu den Christen und dem historischen Viertel. Und um besser die lokale Architektur kennenzulernen, bewundern Sie die Gebäude von Rafael Maso, Repräsentant der Strömung der Modernisten und insbesondere die Casa de la Punxa, die sich in der Carrer de Santa Eugènia befindet.

Zu tun

Profitieren Sie von einem Spaziergang auf der Stadtmauer zum Einbruch der Dunkelheit. Durchqueren Sie die antike Stadt, in dem Sie die von Gustave Eiffel konstruierte Brücke benutzen, um der Sicht und natürlich dieser Konstruktion aus rotem Stahl Bewunderung zu zollen. Wenn Sie die Blumen mögen, verpassen Sie nicht die im Monat Mai stattfindende berühmte Feier, die Zeit der Blumen genannt wird, wo sich die Stadt sich in einen vielfarbigen Garten verwandelt. Lassen Sie sich morgens von einer Promenade im Heißluftballon verführen.

Pluspunkte

  • +  der architektonische Reichtum des historischen Zentrums
  • +   die grünen Landschaften der Region

Minuspunkte

  • -  die modernen Konstruktionen in der Umgebung von Gerona

Zu bedenken

Um in die katalanische Landschaft aufzubrechen und einige Exkursionen zu unternehmen, kann das Anmieten eines Autos interessant sein, abhängig von Ihrem Budget.

Zu vermeiden

Einige Restaurants, die im Landesinnern liegen, geben an, eine typische Küche anzubieten, die sich als wenig schmackhaft erweist.

Zum Kosten

Wir raten Ihnen einige Früchte, Gemüse und katalanische Spezialitäten wie die Artichocken, das mit Öl und Salz angemachte Tomatenbrot und die Feingebäcke aus Blätterteig gefüllt mit Konditoreikremen zu kosten. Die Restaurants der Assoziation Girona Bons Forgons promovieren die lokalen Produkte und der Saison.

Souvenirs

Eine Vielzahl von katalanischen Produkte können im Flugzeug ohne Bedenken transportiert werden, wie die süße Butifarra oder der Boudin oder die Schockoladen (die berühmten Fliegen von San Narciso). Die schwarzen Töpferwaren, sehr berühmt in dieser Region seit Jahrzehnten, werden heutzutage in Quart hergestellt, welches 5 Kilometer von Gerona entfernt liegt. Wenn Sie das Kino lieben, finden Sie im Museum eine große Auswahl von Filmen, Büchern und sogar Projektoren.
Spanien : Alle Städte
  • Madrid Madrid
  • Palma de Mallorca Palma de Mallorca
  • Barcelona Barcelona
  • Las Palmas Las Palmas
  • Ibiza Ibiza, Balearen, Spanien,
  • Valencia Valencia
Regionen Spanien
  • Andalusien
  • Balearen
  • Kanarische Inseln
  • Asturien
  • Aragón
  • Kantabrien
  • Kastilien la Mancha
  • Kastilien und Leon
  • Katalonien
  • Extremadura
  • Galicien
  • La Rioja
  • Baskenland
  • Gemeinschaft Madrid
  • Navarra
  • Murcia
  • Gemeinschaft Valencia