Jaén

  • Die Stadt im Hinterland mit bäuerlicher Tradition ist bekannt für die Qualität ihres Öls mit der Herkunftsbezeichnung Sierra Mágina. Es ist die Basis für fast alle Gerichte dieser Region wie Wild- und andere Fleischsorten, Forellen, Kabeljau, Hering sowie Salate jeglicher Art. Sie sollten, bevor Sie abreisen, eines dieser typischen Gerichte kosten, darunter "Lumpen"-Eintopf, verschiedene Grützen, "Migas" ...
    © Juergen Schonnop
  • Dieses typische Bauwerk im Stil der Renaissance wurde zum Weltkulturgut erklärt.
    © Juergen Schonnop
  • Die Türme dieser eindrucksvollen Kathedrale sind 26 m hoch. Im Inneren befindet sich eine Orgel aus dem 18. Jahrhundert.
    © Juergen Schonnop
  • Dieses gotische Schloss ragt über der Stadt Jaen Eine Passage führt vom Schloss in die Stadt. Aus der Höhe bietet sich ein unvergleichlicher Blick über Jaen und die umliegenden Berge.
    © Juergen Schonnop
  • Seit der Eröffnung der neuen Autobahn und der Verbesserung der Zufahrtsstraße nach Jaen kommen immer mehr Touristen in die Stadt.
    © Juergen Schonnop
  • Innerhalb des Gebirges Sierra Morena im Süden Spaniens wachsen nur mehr robuste Olivenbäume und Weinreben.
    © Juergen Schonnop
  • In der Altstadt von Jaen befinden sich wunderschöne antike Ruinen sowie die europaweit bedeutendste Sammlung iberischer Kunst.
    © Juergen Schonnop

Die Stadt im Hinterland mit bäuerlicher Tradition ist bekannt für die Qualität ihres Öls mit der Herkunftsbezeichnung Sierra Mágina. Es ist die Basis für fast alle Gerichte dieser Region wie Wild- und andere Fleischsorten, Forellen, Kabeljau, Hering sowie Salate jeglicher Art. Sie sollten, bevor Sie abreisen, eines dieser typischen Gerichte kosten, darunter "Lumpen"-Eintopf, verschiedene Grützen, "Migas" (geröstetes Brot mit Speckwürfeln) oder den Gemüsesalat. Hier ist nur die Rede von der Gastronomie. Jaén hat noch weit mehr zu bieten. In dieser Provinz liegt das größte Naturschutzgebiet Andalusiens. Sie kann Ihnen daher einige fantastische naturbelassene Landschaften bieten. Zu ihrer Flora gehören so einzigartige Spezien wie das Cazorla-Veilchen, eine eigentümliche fleischfressende Pflanze oder Narzissen, die kleinsten der Welt, wie es heißt. In der Tierwelt sind Mufflons, Füchse, Ginsterkatzen, Spitzmäuse, Bussarde und viele andere Arten zu beobachten. An den Städten Úbeda und Baeza - beide wurden wegen ihres reichen historischen Erbes aus der Renaissancezeit zu kunsthistorischen Bauwerksammlungen erklärt - dürfen Sie nicht vorbeifahren. Schlösser und Festungen sind ebenfalls Zeugen der maurischen Präsenz in dieser Region. Besuchen Sie in Jaén die maurische Burg Castillo de Santa Catalina auf einem Hügel; von dort hat man eine fantastische Aussicht auf die Stadt und das Tal des Guadalquivir. Schmuckstück der Stadt ist nach wie vor die Kathedrale, ein mächtiger Bau aus der Renaissance im Zentrum der Altstadt.

  • Vorzügliche Fischgerichte und andere kulinarische Klassiker
  • Naturbelassene Landschaften
  • Phänomenaler Ausblick
  • Heimat vieler seltener Tiere
  • Milde Temperaturen im Winter
  • Sehr heiß in den Sommermonaten
  • Hohe Kriminalitätsrate
Anderswo auf der Erde
Andalusien : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen