Katalonien
Katalonien
© Karol Kozlowski / 123RF
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort
Sehenswürdigkeiten Katalonien

Die Monumente

Zu den zahlreichen architektonischen Meisterwerken Kataloniens im romanischen und gotischen Stil zählen Klöster, Kathedralen und Paläste. Nicht zu vergessen ist natürlich der Modernismus Antoni Gaudís, der in der majestätischen Sagrada Familia in Barcelona seinen Höhepunkt findet.

Die Künste und die Kultur

Die Kunst und Kultur Kataloniens sind atemberaubend. Den Besucher erwartet eine unglaubliche Vielfalt in Bezug auf Kunstformen und -stile, Kultur und Traditionen, sodass man leider gar nicht alles besichtigen kann, sondern sich notgedrungen auf einige Museumsbesuche beschränken muss ... Nicht entgehen lassen sollten Sie sich die Folklore, Volksfeste und traditionellen Viertel, in denen eine ganz typische Atmosphäre herrscht und wo man die Welt aus einem ganz besonderen Blickwinkel betrachtet. Es ist nicht von ungefähr, dass zahlreiche berühmte Künstler in dieser Region ihre Inspiration und Muse fanden. Eine ganz besondere und weltweit einzigartige Tradition stellen die Castellers (vom katalanischen "Castell", zu deutsch "Burg") dar. Dabei werden Castells als menschliche Türme gebaut, und es entstehen Menschenpyramiden verschiedener Ausmaße und Höhe. Den Gipfel bildet die "Enxaneta" (im Allgemeinen ein kleines Kind), die die Gesetze der Schwerkraft herauszufordern scheint ... Wer die Möglichkeit hat, bei einer Darbietung dieser "Menschenturmbauer" zuzuschauen, sollte sich die Chance keinesfalls entgehen lassen!

Die Küsten

Die katalanische Küste erstreckt sich von den für das Ebro-Delta typischen Sumpfgebieten über die zwei berühmtesten Abschnitte der spanischen Mittelmeerküste, Costa Dorada und Costa Brava, bis hin zu den fast surrealistisch anmutenden Felsenformationen am Cap de Creus. In der Mitte befindet sich die städtischere "Costa de Barcelona" mit der katalanischen Hauptstadt sowie Städten und Dörfern mit einem bedeutenden Kultur- und Freizeitangebot.

Die Fauna und Flora

Die Vegetation ist vorwiegend mediterran mit Stein- und Korkeichen, Sträuchern, Stachelbüschen und aromatischen Pflanzen (Rosmarin, Thymian, Lavendel) und ? nicht zu vergessen ? Pinien im Bereich der Küste. In den Pyrenäen herrscht alpine Vegetation vor (Moose, niedriges Gras und Flechten), an den Gebirgsflanken und in den Sierras wachsen hingegen Koniferen (Tannen und Schwarzkiefern) sowie Laubbäume. In der Ebene und im Küstengebiet wechseln sich Steppen mit Zwergpalmen am Rande der Küsten in Richtung Lleida ab. Begeisterte Vogelkundler finden hier ihr Glück, denn im Ebro-Delta leben Flamingos, Kormorane und Reiher. Beobachten kann man im Norden der Halbinsel und Kataloniens außerdem Seidenreiher, Kraniche und Enten. Wildziegen, Gämsen, Murmeltiere und große Raubvögel leben auch heute noch in den Pyrenäen. Bären, Molche und Auerhähne sind selten, aber in den Naturschutzgebieten durchaus noch anzutreffen. Das Leben am Meeresgrund ist ebenso abwechslungsreich, denn hier trifft man Arten aus dem Atlantik sowie aus dem Mittelmeer, so zum Beispiel Zackenbarsche, Meerraben, Barrakudas und Stachelrochen.

Die Landschaften

Die Landschaften Kataloniens sind von einer unglaublichen Vielfalt und einem großen Reichtum an Kontrasten geprägt; hier findet ein jeder sein eigenes kleines Paradies: von den Felsenküsten bei Girona bis hin zu den riesigen Stränden im katalanischen Süden, von Ebenen und dichten Waldgebieten bis hin zu den Gipfeln der Pyrenäen und von den zahlreichen Flüssen bis hin zu Teichen und Gletschern. Katalonien befindet sich irgendwo zwischen Land und Himmel, und genau das ist der Grund, aus dem zahlreiche Tierarten in den spektakulären Sierras und unendlichen Wäldern perfekte Lebensbedingungen finden.