• Login

Pamplona

  • Die Hauptstadt Navarras verbindet die Vorteile einer Großstadt mit den charakteristischen Aspekten der Autonomen Region: Sie eignet sich besonders gut für Spaziergänge, zum Ausruhen und Verkosten feiner kleiner Gerichte. Die vielen Parks und Grünflächen dieser Stadt, die zu den größten der spanischen Städte gehören, werden Sie überraschen. Zum Beispiel der Parque Vuelta del Castillo (um die Zitadelle), ...
    © Alberto Loyo / 123RF

Die Hauptstadt Navarras verbindet die Vorteile einer Großstadt mit den charakteristischen Aspekten der Autonomen Region: Sie eignet sich besonders gut für Spaziergänge, zum Ausruhen und Verkosten feiner kleiner Gerichte. Die vielen Parks und Grünflächen dieser Stadt, die zu den größten der spanischen Städte gehören, werden Sie überraschen. Zum Beispiel der Parque Vuelta del Castillo (um die Zitadelle), der Yamaguchi-Park (in japanischem Stil) und der von Taconera (der älteste, reizvollste und auch sinnbildlichste der Stadt). Er wurde vom Architekten entworfen, der auch die Gärten von Versailles plante, und ist eine Mischung aus verschiedenen Baum- und Pflanzenarten sowie Skulpturen; auch ein Zoo liegt auf seinem Gelände: ein wahrer Genuss! Die Stadt ist von einer Mauer umgeben, die dem Fluss Arga folgt. Auch der weitläufige Campus der drei Universitäten in der Nähe der Stadt ist mit Grünflächen ausgestattet. Außer der Altstadt (vielleicht der beste Ort für die Suche nach Pintxos, Pfannengerichten und/oder Wein) sollte man auch das moderne Pamplona mit zeitgenössischer Architektur und restaurierten alten Vierteln kennenlernen, in dem geschäftiges Treiben herrscht. Hier kann man sicher sein, gute einheimische Gerichte serviert zu bekommen.

Anderswo auf der Erde
Navarra : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen