Playa de Palma

  • © Radu Razvan

Der riesige Strand Playa de Palma wird von einer langen Reihe Hotels, Restaurants und Bars gesäumt. Dieser Strand reicht bis zum Hafen von El Arenal (am anderen Ende der Bucht). Dieser Teil ist bei den deutschen Urlaubern sehr beliebt: Hier gibt es sogar eine "Bierstraße", auf der alles in deutscher Sprache ausgeschildert ist! Im Oktober findet hier auch ein Oktoberfest statt, genauso wie in München! Wer es authentischer mag, muss dieses stark bebaute Gebiet verlassen und nach Cala Pi fahren, einem wunderschönen und geschützten Ort, dessen Cala direkt vor einer Schlucht liegt.

Playa de Palma: was kann man unternehmen?

Auch wenn die sehr flache, betonierte Küste nicht viel Charme zu bieten hat, so finden begeisterte Badeurlauber hier doch Animation rund um die Uhr und die Möglichkeit zu allem möglichen Wassersportarten vor: Wasserski, Windsurfen, Parasailing...
Das Freizeitangebot ist mehr als abwechslungsreich: Aquarium in Can Pastilla, Aqualand in El Arenal, Mega Park in Playa de Palma...
Tipp: Die Dinnershow Es Foguero (gleich neben dem Flughafen) ist wirklich einen Besuch wert! Die Verpflegung ist nicht gerade besonders erwähnenswert, allerdings ist die dargebotene Show ganz einfach toll! Flamenco-Tänze, Akrobaten, Schlangenmenschen und sogar ein Auftritt mit einem andalusischen Pferd!

Der Mega Park von Playa de Palma.

  • Die Nähe zu Palma und dem Flughafen.
  • Lange, feine Sandstrände und klares Wasser.
  • Reges Treiben und Partystimmung, vor allem abends.
  • Die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten (Aquarium, Mega Park, Aqualand...).
  • Die Menschenmenge in der Hochsaison.
  • Die betonierte Küste und die unästhetische Architektur.
  • Das meist nicht besonders hochwertige Hotelangebot.
  • Das exzessive Verhalten der deutschen Touristen.

Erinnerung

Im Oktober bietet sich ein Besuch des Oktoberfestes im Mega Park und der "Bierstraße" in Playa de Palma an! Hier herrscht das ganze Jahr über ein typisch deutsches Ambiente vor.

Zu vermeiden

Wer sich nach Ruhe und Authentizität sehnt, der sollte die stark bebaute Zone rund um Palma verlassen. Die ländlichen Gebiete und Dörfer sind ebenso wie die Berge und die "Calas" (kleine Buchten) mit ihrem türkisblauen Wasser einen Ausflug wert. Es gibt regelmäßige Busverbindungen zwischen den Badeorten an der Bucht von Palma. Für die Entdeckung der Insel bleibt das Auto jedoch die beste Lösung.

Playa de Palma: was sollte man essen?

Genauso wie in El Arenal ist die Playa de Palma bei den deutschen Urlaubern sehr beliebt. Im Mega Park gibt es Würstchen, Pommes Frites und Bier nach Lust und Laune!

Playa de Palma: welche Andenken sollte man mitnehmen?

Viel mallorquinisches Kunsthandwerk. Natürlich gibt es hier die weltberühmten Perlen aus Manacor; interessant sind allerdings auch die Glas- und Keramikerzeugnisse, die noch immer auf traditionelle Weise gefertigt werden. Hübsche Mitbringsel sind Wandteppiche, Taschen aus getriebenem Leder, Gegenstände aus Schmiedeeisen, Kupfer oder Olivenbaumholz sowie Kräuterliköre.

Hotelbewertungen Playa de Palma Getestete Hotels
  • 8.2 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Grupotel Playa de Palma
    Playa de Palma - Spanien
    Hotel Hotel 4 Etoile(s)

    Wer Entspannung und sportliche Betätigung sucht, wird das Grupotel ...

  • 7.95 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Grupotel Acapulco Playa
    Playa de Palma - Spanien
    Hotel Hotel 4 Etoile(s)

    Das 4-Sterne-Grupotel Acapulco Playa liegt direkt am Strand von ...

  • 7.75 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Playa Golf
    Playa de Palma - Spanien
    Hotel Hotel 4 Etoile(s)

    1970 erbaut und regelmäßig saniert, ist das Playa Golf komfortabel ...

  • 7.6 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Iberostar Playa de Palma
    Playa de Palma - Spanien
    Hotel Hotel 5 Etoile(s)

    Das Hotel entspricht den internationalen Standards und eignet ...

Anderswo auf der Erde
Balearen : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen