Saragossa

  • Saragossa liegt an drei Flüssen. Das Kulturerbe der Stadt ist eine Mischung aller Kulturen, die in der Stadt ihre Spuren hinterließen. Das betrifft insbesondere das architektonische Erbe, das es zu einer kosmopolitischen Stadt macht, die die Herausforderungen der Zukunft annimmt, ohne ihre Tradition zu vernachlässigen. So stellt sie ihre Innovationen zur Schau, doch ist dabei sehr auf die Bewahrung ...
    © Iakov Filimonov / 123RF
  • Die Universitätsstadt Saragossa birgt ein einzigartiges Architekturerbe.
    © Iakov Filimonov / 123RF
  • © Iakov Filimonov / 123RF
  • © Iakov Filimonov / 123RF
  • © Iakov Filimonov / 123RF
  • © Iakov Filimonov / 123RF
  • © Iakov Filimonov / 123RF

Saragossa liegt an drei Flüssen. Das Kulturerbe der Stadt ist eine Mischung aller Kulturen, die in der Stadt ihre Spuren hinterließen. Das betrifft insbesondere das architektonische Erbe, das es zu einer kosmopolitischen Stadt macht, die die Herausforderungen der Zukunft annimmt, ohne ihre Tradition zu vernachlässigen. So stellt sie ihre Innovationen zur Schau, doch ist dabei sehr auf die Bewahrung ihres mehrere Jahrhunderte alten römischen, westgotischen, maurischen, jüdischen und christlichen Erbes bedacht.
Aus römischer Zeit sind die Krypta Santa Engracia und die römischen Stadtmauern erhalten. Vier Museen wurden auf den Ruinen aus dieser Zeit errichtet (Forum, Theater, Thermen, usw.). Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Aljafería-Palast aus der Mudéjar-Zeit und verschiedene Türme der gleichen maurischen Ära. Doch hat das Christentum mit allen seinen Facetten das bedeutendste Erbe hinterlassen: das Kartäuserkloster Aula Dei und die Brücke Puente de Piedra im gotischen Stil, die mächtige, der Jungfrau Maria geweihte Basilica del Pilar und viele weitere Kirchen und barocke religiöse Bauwerke. Hinzu kommen verschiedene nichtkirchliche und religiöse Bauten aus der römischen Epoche. Auch die Renaissance hat mit bedeutenden weltlichen Bauwerken wie La Lonja, Patio de la Infanta und den Palcio de los Condes de Morata und Palacio de Arguillo Spuren hinterlassen. Dieses kulturelle Erbe steht neben zeitgenössischen Bauten, was zu einer Ansammlung verschiedener Stile und Epochen führte.
Will man Saragossa kennen lernen, sollte man durch die Stadtviertel flanieren, in denen man die authentische Atmosphäre der Stadt wie auch die Region kennenlernt. Auch sollten Sie nicht vergessen, dass die Pilar-Feste zu Ehren der hl. Schutzpatronin am 12. Oktober ihren Höhepunkt erreichen. Es lohnt sich, an diesen Feierlichkeiten teilzunehmen. Sie gehören zu den bedeutendsten, in der Tradition ganz Spaniens verankerten Festen.

Anderswo auf der Erde
Aragón : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen