• Login

St. Vincent und die Grenadinen: Ideal für Bootstouren

Von Sankt Vincent bis Tobago Cays über Mustique erstrecken sich die Grenadinen über 389 km². Drei Viertel der Fläche werden von der Hauptinsel Sankt Vincent eingenommen. Die vorwiegend aus Feinsandstränden bestehende Westküste ist das Kontrastprogramm zu der ansonsten grösstenteils von Felslandschaften geprägten Küste. In einer solchen Umgebung ist es nicht besonders schwierig auf Reisen nach St-Vincent-und-Grenadinen, die sanfte karibische Lebensart zu übernehmen... Das Archipel mit seinem 1 219 Meter hohen Berg Soufrière bietet ideale Bedingungen für Segler. Eine kleine Kreuzfahrt entlang der Inseln an Bord eines Katamarans ist ein echter Genuss...
  • St-Vincent und die Grenadinen
    © iStockphoto.com / Flavio Vallenari
St Vincent und die Grenadinen: die Schlüsseldaten

Flåche : 389.0 km2

Einwohnerzahl : 118149 Einwohner

  • Die paradiesischen Inseln sind ein schönes Ziel für Bootstouren.
  • Auf den Privatinseln befinden sich sehr angenehme Hotels.
  • Ausser bei einer ausgesprochenen Vorliebe für entspannendes Nichtstun ist das Ansteuern der unterschiedliche Inseln empfehlenswert, da bei einem Aufenthalt auf nur einer Insel das Programm schnell ausgeschöpft ist!
  • Um auf diesen für Milliardäre wie geschaffenen Inseln wirklich Spass zu haben, sollte man Freude am Segeln und einen gut gefüllten Geldbeutel haben.

St Vincent und die Grenadinen: was sollte man besichtigen?

St Vincent und die Grenadinen: welche Andenken sollte man mitnehmen?

Die Inselgruppe hat sich noch keinen Namen gemacht als Shoppingparadies. Als Souvenirs bieten sich die Arbeiten der lokalen Kunsthandwerker an: Skulpturen aus Holz, Stoffpuppen... Die Geschäfte sind von Montag bis Freitag von 08.00 - 12.00 Uhr und von 13.00 - 16.00 Uhr sowie am Samstag von 08.00 - 12.00 Uhr geöffnet.

St Vincent und die Grenadinen: was sollte man essen?

Auf den Inseln wird die kreolische Küche angeboten. Fisch, Geflügel und Chilis sind Bestandteil der von exotischen Gemüsesorten wie karibischem Kohl, Süßkartoffeln und Dachinen (als Püree) begleiteten Gerichte. Den Kuchen ersetzen grosse Obstkörbe voller köstlicher Früchte wie Guaven, Kokosnüsse, Bananen und Mangos. Die Luxushotels der Grenadinen servieren ebenfalls internationale Küche. Das absolute ?Must? ist eine Essen mit viel gegrilltem Fisch und Langusten.

St Vincent und die Grenadinen: was sind die kulturellen Besonderheiten?

Aus persönlichen oder religiösen Gründen lassen sich die Einheimischen nur ungern fotografieren. Es ist daher üblich, vorher zu fragen und sich mit einem kleinen Trinkgeld zu bedanken. Das Dutzen gehört zu den gängigen Umgangsformen.

St Vincent und die Grenadinen: tipps für Ihre Reise

Mieten Sie einen Katamaran mit oder ohne Besatzung für eine Tour durch die Inselgruppe. Eine Vielzahl der Segelschiffe liegt in Martinique vor Anker. Die Überfahrt zum Archipel dauert in etwa 20 Stunden. Ein besonderer Genuss ist eine Segeltour entlang den wie eine Perlenkette aufgereihten und von einem Korallenriff geschützten kleinen Inseln von Tobago Cays: Eines der schönsten Gebiete der Kleinen Antillen! Der Aufstieg auf den nach wie vor aktiven Vulkan La Soufrière auf Saint Vincent erfolgt in Begleitung eines Führers und sollte für den frühen Morgen geplant werden, um ein wolkenloses Panorama zu erleben: ideal ist das Erreichen des Gipfels vor 11.30 Uhr.

St Vincent und die Grenadinen: die zuletzt getesteten Hotels
  • 8.5 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Palm Island Resort
    Palm Island - St-Vincent und die Grenadinen
    Hotel Hotel 4 Etoile(s)

    Was gibt es denn schöneres als eine richtige Hotelinsel für einen ...

Anderswo auf der Erde
St Vincent und die Grenadinen : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen