• Login
Port Elizabeth
© Colin Mead / age fotostock
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort

Port Elizabeth

Tipps der Redaktion

Port Elizabeth ist die Stadt mit dem angenehmsten Klima von ganz Südafrika. "The Friendly City" bereitet ihren Besuchern einen besonders herzlichen Empfang. Trotz der 800.000 Einwohner ist Port Elizabeth bei Touristen sehr beliebt. Die Stadt liegt inmitten einer Bucht, die eine interessante Fauna und Flora beheimatet. Gleich daneben befindet sich auch der Nationalpark Addo mit Elefanten, schwarzen Rhinozerossen und Büffeln, die zu den größten Herden des Landes zählen. In Port Elizabeth gibt es ebenfalls mehrere Baudenkmäler, u.a. der 52 m hohe Glockenturm oder das älteste Haus der Stadt in 7, Castle Hill. Kinder werden sich im riesigen Freizeitpark The Springs amüsieren.
Port Elizabeth wird manchmal nur als Durchreiseort für Touristen in Richtung Kapstadt oder Johannisburg betrachtet. Das ist schade, denn es handelt sich um eine ungewöhnliche Stadt mit eindrucksvollem architektonischem Kulturerbe und pulsierendem Nachtleben. Die Surfspots gehören zu den besten von Südafrika und sogar der ganzen Welt.

Zu sehen

Die ganze Stadt lässt sich bequem besichtigen, vor allem das historische Stadtzentrum mit der State Library, der Statue der Königin Victoria und dem Rathaus.
Der Addo Park ist eine der Pflichthaltestellen der Region. Die vom Aussterben bedrohten schwarzen Rhinozerosse leben hier in einem wahren Naturschutzgebiet, in dem auch ungef. 450 Elefanten verzeichnet sind.
Schauen Sie sich das Humewood Museum an, das einen wundervollen ozeanographischen Ausstellungsteil umfasst. Hier sind u.a. ein Walskelett, ein Schlangenpark und einige Miniaturmodelle von Schiffen zu sehen.
Das Horse Memorial ist den Pferden gewidmet (vor allem den Verlusten während des Burenkriegs) und besonders interessant.
Die King George VI Art Gallery zeigt verschiedene sehenswerte Kunstwerke und Kreationen.

Zu tun

Port Elizabeth ist ein wahres Paradies für Sportliebhaber - und dies gleichermaßen für Amateure und Profis! Golfspieler, Taucher und Wassersportfans werden von dieser Bucht begeistert sein. Das Freizeitangebot umfasst nämlich Kajak, Surfen, Wasserski... An den schönen Stränden kann man sich auch ungehemmt dem süßen Nichtstun hingeben.
Die wunderschöne Natur lädt zudem zu sehr angenehmen Wanderungen und Spaziergängen ein.
Hinweis: Hier befindet sich auch das riesige Nelson-Mandela-Bay-Stadium, in dem die meisten Spiele der Fußballweltmeisterschaft 2010 stattgefunden haben. Ideal für Fußballfans oder Neugierige, die einen bekannten Ort entdecken möchten. Tipp: Besuchen Sie während Ihres Aufenthaltes ganz einfach ein Spiel!

Pluspunkte

  • +  Das Klima ist besonders angenehm.
  • +  Hier befinden sich einige der weltweit schönsten Surf-Spots.
  • +  Die vielen verschiedenen Aktivitäten.

Minuspunkte

  • -  Die Unsicherheit gehört zu den Nachteilen der Stadt.
  • -  Manchmal weht ein starker Wind.

Zu bedenken

Lassen Sie Ihre Wertgegenstände nie unbeaufsichtigt.
Empfehlung: Besorgen Sie sich vor Ihrer Abreise eine Malariaprophylaxe bzw. Impfung, selbst wenn Port Elizabeth von dieser Krankheit bisher eher verschont geblieben ist.

Zu vermeiden

Spaziergänge durch die Townships, die außerhalb der Stadt gelegenen Elendsviertel. Port Elizabeth kann keinesfalls als sicher bezeichnet werden, deshalb sollten Sie stets vorsichtig sein!
Ausflüge machen, ohne vorher den Wetterbericht gesehen zu haben. Die Stadt der Winde hat ihren Beinamen wahrlich verdient: Denn hier herrschen teilweise Windstärken von bis zu 100km/h vor.

Zum Kosten

Meeresfrüchte stehen in Port Elizabeth auf dem täglichen Speiseplan. Zudem sind die Krabben, Tintenfische und Austern wirklich sehr köstlich! Die in Küstennähe gelegenen Restaurants warten allesamt mit einem Meerblick auf, was die bereits ausgezeichneten Mahlzeiten sehr angenehm abrundet! Biltong, in Streifen geschnittenes, luftgetrocknetes Fleisch, ist bei allen Bevölkerungsschichten des Landes sehr beliebt. Es wird teilweise für Bobotie, einen Hackfleischauflauf mit Mandeln und Milch, verwendet. Diverse Lammfleischgerichte sind ebenfalls sehr beliebt.
Südafrika ist für die einheimischen Alkoholgetränke, zu denen insbesondere Wein, Bier und Liköre, wie zum Beispiel aus Amarula, einem Extrakt aus dem Pflanzensaft eines Baums, der auch als Elefantenlikör bezeichnet wird, zählen, bekannt.

Souvenirs

Die Straßen von Boardwalk versprechen höchst interessante Shoppingausflüge!
Südafrika : Alle Städte
  • Johannesburg Johannesburg
  • Kapstadt Kapstadt
  • Durban Durban
  • Pretoria Pretoria
  • Bloemfontein Bloemfontein
  • Kimberley Kimberley, Südafrika,