Entdecken Sie Le Musée national du Bardo Tunesien

Die Geschichte des Bardo begann eigentlich schon lange Zeit vor der eigentlichen Eröffnung dieses Museums. Das Bardo-Museum hat sich nämlich in den ehemaligen Privaträumen des Palastes Dar el Bey der Beys von Tunis niedergelassen! Die Ursprünge des Bardo-Museums, einem wahren Meisterwerk der Husseiniden-Architektur aus dem 19. Jahrhundert, führen ins das Jahr 1885, als hier die in Staatseigentum befindlichen Antiquitäten versammelt wurden. In 1888 erhält dieses Museum den Namen "Musée Alaoui". Erst Jahre später bekommt das Museum seinen heute weltweit bekannten Namen.

Die Renovierungs- und Umbauarbeiten des Museums dauerten vier Jahre lang. Neben den beiden, traditionellen Bauwerken umfasst das Museum seit 2012 auch ein brandneues Gebäude, das bei der feierlichen Wiedereröffnung des Museums eingeweiht wurde.

Trotz der verschiedenen Renovierungs- und Umbauarbeiten wurden die baulichen Überreste der glorreichen Vergangenheit dieses Bauwerkes streng bewahrt - sie bilden nämlich die Wurzeln der geschichtlichen Vergangenheit des Bardo! Für die Besucher eine tolle Gelegenheit, um die mit kostbaren Gold- und Stuckverzierungen geschmückten Räumlichkeiten, die Wandtäfelung aus Quallaline-Keramik und vergoldetem Holz oder auch die originalgetreuen, wunderschönen Decken sowie die in den ursprünglichen Räumlichkeiten ausgestellten Werke mit eigenen Augen zu bewundern.

Für eine Besichtigung des Brado-Museums sollte man - genauso wie bei einem Besuch der Museen "Prado" in Madrid (mit dem das Brado oftmals wegen der ähnlichen Aussprache verwechselt wird!) oder "Louvre" in Paris, mehr als nur einen Tag einplanen. Durch den 9.000 m² großen Erweiterungsbau wurde die ursprüngliche Fläche des Brado-Museums nämlich verdoppelt. Die Besucher des Brado-Museum können verschiedene Ausstellungsbereiche besichtigen, die der Vorgeschichte, der punischen Herrschaft, der Zivilisation der Numider, dem im Meer versunkenen "Schatz von Mahdia", der Spätantike und dem Islam gewidmet sind. Bedauerlicherweise wurden die verschiedene Epochen in den mehreren hundert Ausstellungsräumen des Brados nicht streng voneinander getrennt. Teilweise findet man sich hier nämlich nur schwer zurecht! Die verschiedenen Beschreibungen werden Ihnen sicherlich von Nutzen sein, um die ausgestellten Werke zeitlich einordnen zu können.

Der historische Teil des Bardo ist der römischen Zeit gewidmet. Hier wird beispielsweise die größte Mosaiksammlung der Welt gezeigt. Interessant: Bestimmte Mosaike können Sie nämlich ganz einfach auf dem Mosaikboden der Ausstellungsbereiche bewundern! Die Besucher bekommen schützende Überschuhe und können die mehrere hundert Jahre alten, auf dem Fußboden selbst geschaffenen Werke in aller Ruhe betrachten...

Das Brado-Museum gilt als wichtiges Beispiel für den bedeutenden Stellenwert, den Kunst und Kulturerbe im heutigen Tunesien einnehmen. Es bleibt zu hoffen, dass dieses Museum die erwarteten Erfolge auch tatsächlich verzeichnen wird. Dies wird sich im Verlaufe der Zeit herausstellen.

  • Die Künste und die Kultur, Le Musée national du Bardo , Tunis, Tunesien
    Le Musée national du Bardo
    © Francisco Lozano Alcobendas / 123RF
  • , Le Musée national du Bardo, Die Künste und die Kultur, Tunis, Tunesien
    Le Musée national du Bardo
    © AskinTulayOver / iStock
  • Die Künste und die Kultur, Le Musée national du Bardo , Tunis, Tunesien
    Le Musée national du Bardo
    © Giuseppe Masci / 123RF
  • Die Künste und die Kultur, Le Musée national du Bardo , Tunis, Tunesien
    Le Musée national du Bardo
    © Francisco Lozano Alcobendas / 123RF
  • , Le Musée national du Bardo, Die Künste und die Kultur, Tunis, Tunesien
    Le Musée national du Bardo
    © Ch. Hiltgen / EASYVOYAGE
  • , Le Musée national du Bardo, Die Künste und die Kultur, Tunis, Tunesien
    Le Musée national du Bardo
    © C. Hiltgen

Tunesien : Entdecken Sie unsere Städte

  • Tunis
    Tunis
  • Djerba, Tunesien,
    Djerba
  • Monastir
    Monastir
  • Mahdia
    Mahdia
  • Tozeur
    Tozeur
  • Hammamet
    Hammamet
  • Port el Kantaoui
    Port el Kantaoui
  • Tabarka
    Tabarka
  • Nabeul
    Nabeul
  • Sousse
    Sousse
  • Kairouan
    Kairouan
Tunesien : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen