Reisen nach Monastir: Bezaubernde Küstenstadt in Tunesien

  • Monastir hat einen sehr angenehmen südlichen Charme.Gern hält man sich hier an der Uferstraße auf, erkundet dann den Hafen und das historische Viertel. Das Hotelangebot ermöglicht es Ihnen, in der Innenstadt zu übernachten oder in einem eher auf Touristen ausgerichteten Gebiet, ein paar Kilometer entfernt.Viele Herbergen bieten au?erdem gute Leistungen bei Einrichtung, Verpflegung und Bedienung. Der ...
    © Irène Alastruey / age fotostock

Monastir hat einen sehr angenehmen südlichen Charme. Gern hält man sich hier an der Uferstraße auf einer Reise nach Monastir auf, erkundet dann den Hafen und das historische Viertel. Das Hotelangebot ermöglicht es Ihnen, in der Innenstadt zu übernachten oder in einem eher auf Touristen ausgerichteten Gebiet, ein paar Kilometer entfernt.

Viele Herbergen bieten au?erdem gute Leistungen bei Einrichtung, Verpflegung und Bedienung. Der Hauptsaison zieht viele Leute an, aber während der übrigen Zeit ist Monastir einer der angenehmsten Badeorte Tunesiens.Wenn Sie nicht auf ein Verkehrsmittel angewisen sein wollen, wählen Sie ein Hotelin der Innenstadt.

Von dort haben Sie einen schönen Blick auf die Küstenstraße, die am Meer entlang führt. Der Basar, die Museen und Denkmäler sind dann nur einen Katzensprung entfernt, dafür ist der Strand hier nicht so schön wie anderswo. Der Strand ist recht schmal und stark besucht, Sie können hier eher ein Bad in der Menge als ein ruhiges Bad im Meer nehmen.

Wenn Sie am liebsten in der Sonne liegen und Wassersport treiben, nehmen Sie ein Hotel westlich des Zentrums am Strand von Skanès. Die Gebäude sind neu und von guter Qualität. Dafür müssen Sie hier ein Auto zu mieten, wenn Sie abends ausgehen oder die Umgebung erkunden wollen.
Monastir kann man sehr gut zu Fuß erkunden: Laufen Sie die Uferstraße entlang bis Ribat (Zitadelle) danach besichtigen Sie die Medina. Sie hat entlang ihrer Pflasterstraßen in den zahlreichen Läden schöne Überraschungen zu bieten. Die beste Zeit sie zu besuchen ist früh morgens, wenn die Einwohner hier frisches Obst, Gemüse und frischen Fisch einkaufen. Da bekommt man richtig Appetit!

Monastir: was kann man unternehmen?

In der Hauptsaison (April bis Oktober) werden alle Wassersportarten angeboten, von Wasserski über Parasailing bis Wasserrad und Segeln. Planen Sie auch einen halben oder ganzen Tag für einen Ausflug nach Kairouan ein (ca. 60 km von Monastir entfernt). Achtung, der Innenhof der großen Moschee ist nur vormittags zugänglich und in der Medina ist vormittags auch mehr los.

Besuchen Sie die Plätze vor der Bourguiba-Moschee und der Gro?en Moschee. Halten Sie sich auf diesen Plätzen mit wunderschönen Steinplatten ruhig ein wenig auf, bevor Sie die Museen besuchen (das Trachten-Museum an der Rue de l'Independance und das Ribat-Museum in der Festung gleichen Namens). Dann können Sie Ihren Bummel wieder am Meer beenden.

  • Das Vorhandensein vieler kultureller Stätten.
  • Eine kurze Fahrtzeit von und zum Flughafen (ca. 10 Min.).
  • Vielfältige und qualitativ sehr gute Unterkünfte.
  • Eine Stadt mit einer schönen Uferzone.
  • Strände überdurchschnittlicher Qualität.
  • Starker touristischer Ansturm zur Hauptsaison.

Erinnerung

Der Flughafen liegt unweit der Hotelzone (nicht mehr als 5 km). Das ist sehr vorteilhaft, wenn Sie spät abends ankommen oder früh morgens abfliegen (das kommt besonders bei Charterfllügen vor). Die Fahrtzeit reduziert sich auf ein Minimum.

Zu vermeiden

Mit dem Auto durch Monastir fahren: Die Straßen sind oft verstopft. Es ist besser, wenn Sie in der Nähe des Ribat parken und dann zu Fuß gehen. Die Entfernungen sind nicht so gro?.

Monastir: was sollte man essen?

Couscous (mit Huhn oder Lamm). Man findet ihn immer öfter bei den Büffets der großen Hotels (als Spezialität oder bei tunesischen Abenden). Versuchen Sie auch die anderen Gerichte der Landesküche: Finger von Fatma (mit Hühnchenbrust, Kartoffeln und Kapern gefüllte Blätterteigtaschen), Tajine (Fleisch- und Kartoffelomelette), Brick (gebackener Nudelteig mit Thunfisch und einem halbgekochten Ei).

Monastir: welche Andenken sollte man mitnehmen?

Wenn Sie Kairouan besuchen, könnten Sie mit einem Teppich zurückkommen, weil die Stadt auf dieses Handwerk spezialisiert ist. Leichter zu transportieren sind die sogenannten ?Makrouts?, mit Datteln gefüllte Grießteilchen. In der Medina von Kairouan gibt es Konditoreien, die zu den besten im Land zählen. Andere mögliche Mitbringsel sind etwas ?klassischer?: Gewürze, Pantoffeln, Töpferwaren, aus Stroh geflochtene Hand- oder Einkaufstaschen.

Hotelbewertungen Monastir Getestete Hotels
  • 7.5 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Royal Thalassa Monastir
    Monastir - Tunesien
    Hotel Hotel 5 Etoile(s)

    Bereits bei der Ankunft finden sich die Gäste des Thalassa in ...

  • 7.35 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Rosa Beach Thalasso and Spa
    Monastir - Tunesien
    Hotel Hotel 4 Etoile(s)

    Der Club Olé Rosa Beach, der eine breite Sport- und Animationspalette ...

  • 7.2 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Pirate Gate
    Monastir - Tunesien
    Hotel Hotel 4 Etoile(s)

    Im Miramar erwarten die Gäste eine raffinierte Einrichtung, eine ...

  • 7.15 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    El Mouradi Skanes
    Monastir - Tunesien
    Hotel Hotel 4 Etoile(s)

    Sehr großes Hotel mit 505 Zimmern und Platz für bis zu 1 200 ...

Anderswo auf der Erde
Tunesien : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen