• Login

Tabarka

  • Fragen Sie einen Taucher oder Golfspieler aus Ihrem Bekanntenkreis, ob er von Tabarka gehört hat. Einige Stunden später wird Ihnen immer noch etwas zu erzählen haben... Tabarka ist das unbekannte Tunesien, mit einem Golfplatz zwischen Meer und Kiefernwald, mit 18 Löcher, technisch anspruchsvoll und malerisch gestaltet der begeisterte Golfer bezaubert (außer denen, die nur eine Grundausbildung haben, ...
    © Jarozde / 123RF

Fragen Sie einen Taucher oder Golfspieler aus Ihrem Bekanntenkreis, ob er von Tabarka gehört hat. Einige Stunden später wird Ihnen immer noch etwas zu erzählen haben... Tabarka ist das unbekannte Tunesien, mit einem Golfplatz zwischen Meer und Kiefernwald, mit 18 Löcher, technisch anspruchsvoll und malerisch gestaltet der begeisterte Golfer bezaubert (außer denen, die nur eine Grundausbildung haben, denn es ist kein Golfplatz für Anfänger). Tabarka ist auch eine einmalige Stelle zum Tauchen, die mit Malta oder Korsika mithalten kann: Sichtweite von 15 Metern, rote und schwarze, verzweigte Korallen, Seefächer, eine Menge mediterraner Fische und Krebstiere (Zackenbarsche, Doraden, Langusten, Hummer). Es gibt ca. 20 Tauchstellen in der Umgebung von Tabarka, entlang der Korallenküste sowie in der Nähe der Galite-Inseln. Einige von ihnen sind für Anfänger geeignet, andere bieten Überraschungen, wie den Felsen der Zackenbarsche (die den Tauchern mitgebrachte Sardinen aus der Hand fressen) oder extreme Erfahrungen, wie bei den Überresten von Vieux Port.

Wenn Sie weder Taucher noch Golfer sind, können Sie trotzdem einen wunderschönen Urlaub in Tabarka verbringen: besonders wenn Sie die Landschaften bewundern, die man so auch in Griechenland. oder auf den Balearen erwarten würde. Die Natur ist grün (Wälder aus Kiefern, Steineichen, Eukalyptus), voller Blüten (Oleander, Bougainvilleas), es duftet nach Thymian, Salbei und Minze und die Region der Kroumirie unterscheidet sich auch sonst vom Rest Tunesiens. Alles gute Gründe, um hierher zu kommen (wenn Sie die Region um Tabarka noch nicht kennen) und mit jedem neuen Ausflug die Umgebung zu entdecken: die genuesische Festung, die Aiguilles (Nadeln, eine Felsformation am Fuß von Tabarka, am Ende einer Bucht mit gleichem Namen), die steilen Hügel von Ain Draham, die antike Stätte Bulla Regia (zur Hälfte versenkte römische Häuser, die im Sommer eine kühlere Umgebung zum Leben boten, mit beeindruckenden Mosaiken auf dem Boden, wie z.B. die Venus im Jagdhaus ? Vergessen Sie nicht ein bisschen Wasser mitzunehmen, das Sie auf das Mosaik gießen können, was die echten, kontrastreichen Farben hervorbringt). Entdecken Sie auch die vielen markierten Wanderwege, die sich über 550 km erstrecken. Sie können hier wandern, reiten oder mountainbiken.

Tabarka: was kann man unternehmen?

Von März bis November kann man tauchen (vermeiden Sie die Windtage Ende August und im September). Es gibt in Tabarka 6 Tauchzentren. Mehrere Tauchfahrten gehen vom Stadthafen aus, manche Stellen sind für Anfänger geeignet (weniger als 10 Meter Tiefe). Während des ganzen Jahres (außer in den Hitzemonaten Juli und August) können Sie den Golfplatz in Tabarka erproben (zugänglich für Inhaber der Grünen Karte) oder im Fitnesszentrum von Tabarka Beach trainieren. Machen Sie eine Quad-Tour (Lärmbelästigung und Verschmutzung, aber trotzdem...), einen Bootsausflug, einen Ausritt oder eine Mountainbike-Tour durch die Kroumirie.

Das Innere der Festung von Tabarka (im 18. Jh. von den Genuesern erbaut) kann nicht besucht werden, aber die Aussicht vom Gipfel der Landspitze lohnt die 15 Min. Fußmarsch von der Bucht Crique des Aiguilles. Man kann auch mit dem Wagen hierherkommen. Gehen Sie oben angekommen nach rechts auf den kleinen Weg, der in die Natur führt: Panoramablick auf die Festung von 150 Metern Höhe und über den Felssteilhang zur Bucht von Tabarka. Es empfiehlt sich, morgens (ca. 9.00 Uhr) oder bei Sonnenuntergang hierher zu kommen. Klares Meer, man kann die Küste entlangblicken bis zum Hotelkomplex sowie zur hinterm Hafen und auf den Hügeln erbauten Stadt.

Tabarka: was sollte man besichtigen?

Erinnerung

Ob Sie nun im Hotel Geld wechseln (ohne Gebühren) oder am Automaten Geld ziehen (am Flughafen und in der Stadt)... heben Sie Ihre Belege auf! Bei der Abreise benötigen Sie diese Belege, damit Sie ihre restlichen Dinar wechseln können (das ist obligatorisch, denn die tunesische Währung darf man nicht aus dem Land ausführen). Sie haben nur noch einen 20-Dinar-Schein? Kaufen Sie sich ein Getränk in der Halle für die Gepäckbfertigung (ca. 2 Dinar): Man gibt Ihnen hier in Euro raus!

Zu vermeiden

Zur Zeit verfügt der Flughafen von Tabarka nur über eine Boutique im Abfertigungsbereich (wo Sie mit Dinar bezahlen können): Sie finden hier einige Töpferwaren (hergestellt in Nabeul), Plüschkamele, Beutel mit Gewürzen und Aromatee, Olivenöl und Postkarten. Nach der Zollkontrolle müssen Sie im Duty-Free-Shop in Euro zahlen (nur für Zigaretten interessant, Alkohol und Parfüms sind hier genauso teuer wie in Europa).

Tabarka: was sollte man essen?

Langusten, Bärenkrebse, Hummer, die im Meer vor Tabarka oder vor den Galiten-Inseln gefangen werden. Barsche, Meeräschen, Thunfische, Doraden, Karpfen, die ebenfalls in diesem Teil des Mittelmeeres (Korallenküste) im Überfluss vorkommen. Probieren Sie kleine Vorspeisen, die an Tapas (gebratene Kalamare und Garnelen) und die italienische Küche erinnern (die Gegend stand vom 15. bis 17. Jh. unter genuesischer Besatzung), sowie Fisch, serviert mit gekochten Kartoffeln, ähnlich der Küche von Navarra (die Franzosen waren seit Ende des 19. bis zum Anfang 20. Jh. hier anwesend). Tee mit Minze oder Pinienkernen, tunesischen Kaffee im Café de France (auch Café des Andalous), dem bekanntesten in Tabarka, auf der Avenue Habib-Burguib?.

Tabarka: welche Andenken sollte man mitnehmen?

Die Rote Koralle stammt aus Formationen, die sich vor der Küste von Tabarka und den Galite-Inseln findet. Man benutzt sie als Dekoration (Schmuck, Ringe, Ohrringe) und verkleinert so Jahr um Jahr die natürlichen Bestände. Kaufen Sie daher so wenig wie möglich (Armband, Anhänger). Es kommen viele Störche in die Umgebung von Tabarka, um hier zu nisten. Ein spaßiges Souvenir ist eine kleine, in ein Stück Steineiche eingesetzte Figur, einem Baum der in der Kroumirie häufig vorkommt (das ist das Hinterkand von Tabarka, die Stadt selbst liegt an der Korallenküste). In den Geschäften und auf dem Handwerksmarkt an der Uferpromenade von Les Aiguilles (gegenüber der Genueser Festung) kann man über die Preise handeln.

Hotelbewertungen Tabarka Getestete Hotels
  • 7.75 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    SentidoTabarka Beach Resort
    Tabarka - Tunesien
    Hotel Hotel 5 Etoile(s)

    Ein schönes Hotel mit komfortablen Zimmern und einem schön gestalteten ...

  • 7.6 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Dar Ismail
    Tabarka - Tunesien
    Hotel Hotel 4 Etoile(s)

    Schön gelegen auf dem sandigen Küstenabschnitt, am Anfang der ...

  • 7.2 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Abou Nawas Montazah
    Tabarka - Tunesien
    Hotel Hotel 3 Etoile(s)

    Ein Hotel, welches man sich für seine mediane Lage in der Touristenzone ...

  • 7.1 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Yadis Morjane
    Tabarka - Tunesien
    Hotel Hotel 3 Etoile(s)

    Ein einfaches Hotel, das hübsch an den natürlichen Dünen der ...

Anderswo auf der Erde
Tunesien : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen