• Login
Downtown Manhattan
© easyFotostock / age fotostock
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort

Downtown Manhattan

Tipps der Redaktion

Sowohl das historische Viertel wie auch das Regierungszentrum im Süden von Manhattan sind voll von historisch wichtigen Plätzen: wie zum Beispiel dem Ort, an dem die amerikanische Nation gegründet wurde, aber auch das Zentrum der Weltwirtschaft - mit dem "financial district" und der Wall Street. Seit dem Attentat des World Trade Centers am 11ten September 2001, wurde das Viertel eines der am meisten besuchten Orte. Unter den vielen Stätten und Monumenten sollte man auf einer Reise nach Manhattan nicht die Kapelle Saint Paul, die Kirche der Trinidität, Battery Park, die Börse von Wall Street, der South Street Sea Port, die Brooklyn- Brücke oder natürlich die Anlegestelle verpassen, von der man leicht nach Liberty Island (Freiheitsstatue) und Staten Island kommt. Im Norden der Brücke des Civic Centers ändert sich Manhattan schlagartig: die Gebäude hier sind kleiner, einige Viertel teilen einen nahezu provinziellen Charme. Greenwich und Chelsea sind die Viertel der " Bohemen", Soho der "Künstler", Little Italy und Chinatown der "Geschäftsleute", Tribeca die der "Modebewussten". Sie befinden sich im Norden von Downtown. Durch eine dörfliche Stimmung,ihrer Vielsprachigkeit, der Geschäfte und der unzählbaren Bars und Restaurants besitzen die Viertel einen ausserordentlichen Charme. Ein Viertel, das ebenso unumgänglich ist für Liebhabers des Ausgehens und des Shoppings.

Zu sehen

Sowohl das historische Viertel wie auch das Regierungszentrum im Süden von Manhattan sind voll von historisch wichtigen Plätzen: wie zum Beispiel dem Ort, an dem die amerikanische Nation gegründet wurde, aber auch das Zentrum der Weltwirtschaft - mit dem ?financial district? und der Wall Street. Seit dem Attentat des World Trade Centers am 11ten September 2001, wurde das Viertel eines der am meisten besuchten Orte.

Zu tun

Unter den vielen Stätten und Monumenten sollte man nicht die Kapelle Saint Paul, die Kirche der Trinidität, Battery Park, die Börse von Wall Street, der South Street Sea Port, die Brooklyn- Brücke oder natürlich die Anlegestelle verpassen, von der man leicht nach Liberty Island (Freiheitsstatue) und Staten Island kommt. Im Norden der Brücke des Civic Centers ändert sich Manhattan schlagartig: die Gebäude hier sind kleiner, einige Viertel teilen einen nahezu provinziellen Charme. Greenwich und Chelsea sind die Viertel der " Bohemen?, Soho der "Künstler?, Little Italy und Chinatown der ? Geschäftsleute?, Tribeca die der "Modebewussten?. Sie befinden sich im Norden von Downtown. Durch eine dörfliche Stimmung,ihrer Vielsprachigkeit, der Geschäfte und der unzählbaren Bars und Restaurants besitzen die Viertel einen ausserordentlichen Charme. Ein Viertel, das ebenso unumgänglich ist für Liebhabers des Ausgehens und des Shoppings.

Pluspunkte

  • +  Allgemeiner Rahmen
  • +  Die Ausgehmöglichkeiten
  • +  Die Einkaufsmöglichkeiten

Minuspunkte

  • -  Der Mangel an Hotels

Zu bedenken

Sie sollten ein konsequentes Budget für die Reise eingeplant haben. Besorgen Sie sich Dollar für einen besseren Wechselkurs und bevorzugen Sie die kleinen Noten. Versicheren Sie sich, dass Sie einen maschinell lesbaren Pass haben (Typ DELPHINE), ausgestellt zwischen 2001 und Oktober 2005. Wenn nicht müssen Sie sich ein Visum für einen Aufenthalt von weniger als 90 Tagen besorgen. Für die U- Bahn (rund um die Uhr) und den Bus wird die Metrocard (unbegrenzte Kilometerzahl) in den Stationen verkauft. Sie werden in den Hotels Broschüren über aktuellen Ereignisse und kulturellen Veranstaltungen oft mit Rabatten finden (Village Voice oder Time Out). Die Preise der Restaurants, Hotels, Taxis und Geschäfte sind immer ohne die Merhwertsteuer angegeben: denken Sie daran diese hinzuzufügen! Die Gesundheitsleistugen sind von sehr großer Qualität aber sehr teuer. Schließen Sie eine Krankenversicherung für die Kosten der Medikamente und einer möglichen Rückführung ab. Ihr deutsches Rezept erlaubt es Ihnen nicht Medikamente vor Ort zu kaufen, treffen Sie die nötigen Vorkehrungen!

Zu vermeiden

Alle mitgebrachten Lebensmittel werden vom Zoll konfisziert. Vermeiden das Autofahren: aufgrund des schwierigen Verkehrs und der Parkgebühren. Ziehen Sie Spaziergänge vor, um das Treiben der Stadt zu entdecken. Auch ein Grund warum es schade wäre ein Hotel außerhalb Manhattans auszuwählen. Fahrradfahren empfiehlt sich nicht außer im Central Park. Am Ende des Abends nehmen Sie eins der 12000 Taxis, die viel günstiger sind als bei uns, und als die Metro. Gehen Sie nachts nicht alleine in Harlem oder Central Park. Was das Einkaufen angeht, Achtung was das Erstehen von Hi-Fi, Fotoausrüstung, Elektronik und Fakes (verboten) angeht. Die Rechnungen werden vom Zoll zur Einsicht an der Grenze verlangt. Sie sollten es vermeiden 100 ? an Kaufsumme zu überschreiten, um keine Zollgebühren zahlen zu müssen. Planen Sie nicht auf die Freiheitsstatue zu steigen, die Warteschlange kann sehr lang sein. Bewundern Sie die Sicht auf Manhattan dem Sockel aus. Die gewonnene Zeit können Sie für einen ebenso interessanten Besuch von Ellis Island nutzen. Vermeiden Sie es am Samstag ins Century 21 zu gehen, einem großen Discountladen, eine wahrhafte Institution der niedrigsten Preise der Stadt.

Zum Kosten

Die multi- kulturelle Stadt bietet alles um sich bei jedem Budget zu amüsieren: große Tafeln mit kleinen Preisen navigieren Sie durch die verrückte Vielfalt der angebotenen Küchen.Um eine der typischen New Yorker Speisen zu versuchen sollten Sie eines der überall verstreuten Delis testen. Die Tagesmenüs gibt es normalerweise zu einem vernünftigen Preis, aber die Tarife schiessen am Abend dann in die Höhe. Typische Gerichte sind zum Beispiel Bagels (rundes Brot jüdischen Ursprungs), Blintzes (gebackene Crepes), Kartoffelsalat und alle anderen Arten von Sandwiches ... Profitieren Sie von den reichaltigen Angeboten des ?Breakfast?. Einem üppigen Frühstück, auch "Brunch" genannt. Machen Sie eine Pause in den diversen Restaurants von Little Italy oder Chelsea (für einen ruhigere Stimmung), ...Man findet auch eine Vielzahl von Restaurants und Bars entlang der Bleekers Street: das Blue Note oder das Village Vanguard.

Souvenirs

Downtown ist ein Muss für alle Liebhaber des Shoppings. Hier findet man die neusten Styles und Verrücktheiten für ihren Kleiderschrank. Spazieren Sie den Broadway herunter und lassen sie sich treiben in den kleinen Vierteln von Greenwich, Chinatown, Tribeca und Soho. Die jungen Modedesigner haben ihre Boutiquenin in Soho und East Village . In der Lower East Side gibt es viele Geschäfte, in denen man sich zu anständigen Preisen kleiden kann. Vergessen sie nicht das ?Century 21?, es ist berühmt für seine niedrigen Preisen ! Hier kann man Kleidung von bekannten Designern zu Schnäppchenpreisen kaufen! Ebenso werden auch die Deko-Liebhaberhier ihr Glück finden (Moss, ABC, Carpet & Home...). Eine sehr gute Adresse für Jeans: Lucky Brand.
USA : Alle Städte
  • New York New York
  • Los Angeles Los Angeles
  • San Diego San Diego
  • Tampa Tampa
  • Orlando Orlando
  • El Paso El Paso
Regionen USA
  • Kalifornien
  • Florida
  • Alaska
  • Hawaï
  • Der Westen der USA
  • Mittlerer Westen
  • Der Nordosten
  • Die Südstaaten