• Login
  • Mietwagen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Reisen
Per Ahnhalter fahren - Tipps

Autostopp

Diese Art des kostenlosen Mitreisens war in den siebziger Jahren sehr beliebt. Heutzutage ist die Anzahl der Tramper in der modernen Welt stark zurückgegangen. Diese Reiseform ist in vielen Ländern aus Sicherheitsgründen nicht empfehlenswert. Nur bei Autopanne oder finanziellem Engpass ratsam.
Falls Sie trotzdem per Anhalter reisen möchten, sollten Sie einige Regeln beachten.

Informieren Sie sich im Voraus über die geltenden gesetzlichen Bestimmungen im Zielland. Anschließend ist es empfehlenswert, den Ort am Straßenrand gut zu wählen: Autoraststätten, Mautstellen, Tankstellen oder LKW-Parkplätze für längere Strecken. Stellen Sie sich für kurze Strecken bevorzugt an den Rand von Landstraßen. Auf jeden Fall sollte man sich so positionieren, dass die Fahrzeuge genug Platz zum Anhalten haben.

Vermeiden Sie viel Gepäck und vergessen Sie nicht das Schild, damit die Fahrer nicht umsonst anhalten.

Abschließend bleibt zu erwähnen, dass man in der Nacht besser nicht trampen sollte, vor allem wenn Sie die Region nicht kennen. Das gilt vor allem für Frauen. Sie sollten allgemein besser zu zweit autostoppen. Ein Paar (Mann und Frau) wird anscheinend als besonders seriös empfunden.

Falls Sie aussteigen, sollten Sie Ihr Gepäck nicht im Auto lassen, und geben Sie es auch wenn möglich nicht in den Koffer.

Wenn Sie Zweifel in Bezug auf den Fahrer haben, dann steigen Sie besser bei Gelegenheit sofort aus. Dasselbe gilt bei undiszipliniertem Fahrstil. Halten Sie ein Auge auf die Strecke, um sicher zu gehen, dass der Fahrer auch wirklich in die angegebene Richtung fährt.

Bleiben Sie entspannt, sympathisch und vergessen Sie nicht den Small-Talk, denn oft werden Anhalter aus diesem Grund mitgenommen.

Die günstigsten Reiseangebote bei Easyvoyage