Nicosie

  • Man sollte uynbedingt einen Ausflug nach Buyuk Han im nördlichen Landesteil unternehmen. Bei dieser Karanwanserei aus dem 16. Jahrhundert handelte es sich einst um einen Zwischenstopp für Reisende.
    © CTO
  • Die Statue Makarios III, Begründer der Unabhängigkeit Zyperns im Jahre 1959, vor dem Bischofspalast von Nikosia.
    © CTO
  • Die Sophienkathedrale wurde unter der Herrschaft der Ottomanen in eine Moschee verwandelt. Heute befindet sie sich innerhalb des besetzten Gebiets.
    © CTO
  • Obwohl Larnaca oder auch Limassol an Wichtigkeit gewonnen haben, gilt Nikosia weiterhin als einflussreichster Wirtschaftspol der Insel. In den Gassen der Altstadt gibt es zahlreiche, kleine Verkaufsstände.
    © CTO
  • Der Präsidentenpalast, Sitz der zypriotischen Regierung, im Süden von Nikosia
    © CTO
  • Dieses Monument wurde 1970 zur Ehrung des Widerstandes und der Unabhängigkeit Zyperns (1955-1959) errichtet.
    © CTO
  • Das seit 1974 geteilte Nikosia (Lefkosia auf Griechisch) hat sehr unter den gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen den beiden Gemeinschaften gelitten. Heute ist es die einzige Hauptstadt der Welt, die durch eine Mauer geteilt ist, der ?grünen Linie?, auf die man häufig bei einem Spaziergang durch die stark besuchte Altstadt stößt, welche zu den Sehenswürdigkeiten des Landes zählt. Im Inneren des ...
    © CTO

Das seit 1974 geteilte Nikosia (Lefkosia auf Griechisch) hat sehr unter den gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen den beiden Gemeinschaften gelitten. Heute ist es die einzige Hauptstadt der Welt, die durch eine Mauer geteilt ist, der ?grünen Linie?, auf die man häufig bei einem Spaziergang durch die stark besuchte Altstadt stößt, welche zu den Sehenswürdigkeiten des Landes zählt. Im Inneren des venezianischen Stadtmauer-Rings bietet das Archäologische Museum eine hervorragende Einführung zum Verständnis der bewegten Geschichte dieser Insel, die unaufhörlich von fremden Mächten begehrt wurde. Das Patriarchat-Museum birgt eine beeindruckende byzantinische Ikonen-Sammlung. Das Touristenviertel von Nikosia, das Laika Yitonia, ist gekennzeichnet durch schmale Gassen, wo Sie ein reichliches Shopping-Angebot finden werden. Wenn Sie die ?grüne Linie? überschreiten, um sich in die von türkischen Streitkräften besetzte Zone zu begeben, besichtigen Sie die Kathedrale Sankt Sophie, die aus dem 14. Jahrhundert stammt und schon im 16. Jahrhundert in eine Moschee umgebaut wurde.

Anderswo auf der Erde
Zypern : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen