Luang Prabang

  • In der Bergregion im Norden von Laos liegt die Stadt Luang Prabang, die Hauptstadt des ersten laotischen Königreiches, das 1353 gegründet wurde. Hier fließen der Mekong und der Nam Khan zusammen. Die von den Khmer beeinflusste Architektur der 66 Tempel dieser Stadt ist so reich, dass die Unesco die Stadt 1995 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen hat. Außerdem sollten Sie unbedingt den ehemaligen ...
    © Manfred Sobottka / age fotostock
  • Der buddhistische Tempel von Wat Xieng Thong zählt sicherlich zu den schönsten Monumenten von Luang Prabang. Zudem wurde die Stadt von der UNESCO ins Weltkulturerbe aufgenommen.
    © Manfred Sobottka / age fotostock

In der Bergregion im Norden von Laos liegt die Stadt Luang Prabang, die Hauptstadt des ersten laotischen Königreiches, das 1353 gegründet wurde. Hier fließen der Mekong und der Nam Khan zusammen. Die von den Khmer beeinflusste Architektur der 66 Tempel dieser Stadt ist so reich, dass die Unesco die Stadt 1995 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen hat. Außerdem sollten Sie unbedingt den ehemaligen Königspalast besichtigen, in dem sich heute ein Museum befindet, sowie die Tempel, die Sie eigentlich kaum verfehlen können: Vat Mai Suvannaphumaham und seine mit vergoldeten Ornamenten geschmückte Fassade, Wat Xieng Thong, einer der ältesten und am besten restaurierten Tempel, dessen Lebensbaum aus Mosaik beim Aufgang der Sonne leuchtet. Dort befindet sich auch der Berg Phousi, der mit seinen 100 Metern die Stadt dominiert. Neben einer 25 Meter hohen Stupa (buddhistischer Schrein in Form einer Glocke) ist auch die von Palmen überwucherte Stadt sehenswert.

Luang Prabang: was sollte man besichtigen?

Die Landschaften

Anderswo auf der Erde
Laos : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen